Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Digitales Leben

t3n-Daily-Kickoff: US-Eliteuniversität Stanford ist Gastgeber des Global Entrepreneurship Summits mit Barack Obama

    t3n-Daily-Kickoff: US-Eliteuniversität Stanford ist Gastgeber des Global Entrepreneurship Summits mit Barack Obama

(Foto: Pete Prodoehl / flickr.com, Lizenz: CC-BY )

Während ihr geschlafen habt, ist einiges passiert da draußen. Der bringt euch deshalb jeden Morgen auf den neuesten Stand – pünktlich zum ersten Kaffee des Tages. ☕️ Damit ihr mitreden könnt. Heute mit: US-Präsident kommt ins Silicon Valley, Foursquare vermarktet Location-Daten weiter und Facebook-Investor Marc Andreessen macht Social-Media-Pause nach Kritik.

1. US-Eliteuni Stanford ist Gastgeber von Obamas Global Entrepreneurship Summit

department of state logoSeit 2009 findet der Event statt, im letzten Jahr waren 600 Teilnehmer aus 120 Ländern mit dabei. Gestern wurde bekannt, dass der Veranstaltungsort in diesem Jahr die Elite-Uni im Silicon Valley ist. Der US-Präsident wird ebenso vor Ort mit dabei sein, Ende Juni findet der Event statt. Auch Stanford-Präsident John Hennessy zeigte sich erfreut über die Neuigkeiten. Mehr dazu am U.S. Department Of State Blog.

2. Auf Facebook kann man jetzt mit einem Video zum Geburtstag gratulieren

the-verge-logoMit einem neuen Feature kann man auf kreative Weise zum Geburtstag gratulieren. Zuerst nimmt man dabei etwas auf und legt anschließend verschiedene Filter über das Video. Endlich gibt es Abwechslung bei den immer gleichen Geburtstags-Wünschen! Mehr dazu bei The Verge.

3. Foursquare vermarktet seine Location-Daten

adweek logoDer neue Dienst macht es Werbern möglich zu sehen, ob etwa mehr Kunden, durch eine Werbekampagne, den eigenen Shop besuchen. Die Kampagne selbst muss dabei nicht auf Foursquare selbst geschalten werden. Damit müssen Marken nicht mehr auf Umsatz-Daten von Kreditkarten-Unternehmen warten, sondern bekommen schnell Echtzeitdaten. Mehr dazu bei Adweek.

4. Facebook-Investor Marc Andreessen macht Social-Media-Pause

recode-logoNach seinen Tweets über Indien, für die sich sogar der Facebook-CEO Mark Zuckerberg entschuldigen musste, macht der sonst auf Twitter so aktive Investor Social-Media-Ferien. Er schreibt keine eigenen Postings, verteilt aber immerhin noch Likes. Mehr dazu bei Re/code.

5. Ex-ESPN-Reporter Bill Simmons geht Partnerschaft mit Blogging-Plattform Medium ein

business-insider-logoBill Simmons startet eine neue Website namens The Ringer, dabei geht er eine Partnerschaft mit Medium ein. Die Blogging-Plattform arbeitet für ihre Publication Backchannel bereits mit dem früheren Wired-Journalisten Steven Levy zusammen. Simmons setzt sich zum Ziel, seine eigene Medien-Marke aufzubauen. Mehr dazu bei Business Insider.

6. Disney setzt doch keinen Drohnen-Schwarm für Schutz des Star Wars-Sets ein

recode-logoMedien-Berichten zufolge soll Disney den neuen Star Wars-Drehort mit Drohnen, vor neugierigen Blicken, beschützen. Re/code deckte auf, dass es sich dabei um eine Falschmeldung handelt. Disney ist es zwar besonders vorsichtig den Film bis zur Veröffentlichung geheim zu halten, ein Drohnen-Schwarm ist aber nicht im Einsatz. Mehr dazu bei Re/code.

7. Der von Skype gekaufte Video-Nachrichtendienst Quik wird eingestellt

the-next-web-logoDie App Quik, mit der man Video-Botschaften versenden kann, wurde bereits 2011 von Skype gekauft und später in die Plattform integriert. Jetzt wurde bekannt, dass die von Quik angebotenen Funktionen von Microsoft am 24. März komplett eingestellt werden. Mehr dazu bei The Next Web.

Derweil auf Twitter ...

Die Mietpreise in der Tech-Stadt an der US-Westküste sind besonders hoch, davor haben auch Neuankömmlinge Respekt.

Frühstücksfernsehen

Snapchat bietet seine Filter jetzt zum Selbstgestalten an. Gegen Bezahlung, versteht sich. Damit kann man sich zum Beispiel einen eigenen Filter für die nächste Geburtstagsparty basteln. So sieht das dann in etwa aus:

Teresa Hammerl ist Silicon Valley Korrespondentin, sie lebt in San Francisco. Wenn ihr einen Tipp für sie habt, was morgen wichtig sein könnte: Schreibt ihr doch – an kickoff@t3n.de.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Social Media, Redakteur

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen