Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Kickstarter hat eine Idee, um Hardware-Startups vor dem Scheitern zu bewahren

    Kickstarter hat eine Idee, um Hardware-Startups vor dem Scheitern zu bewahren

(Foto: Gil C / Shutterstock.com)

Um die Nutzer von kostspieligen Fehlschlägen von Hardware-Projekten zu bewahren, will Kickstarter entsprechende Startups zukünftig aktiv unterstützen.

Kickstarter: Hardware-Projekte bekommen Unterstützung von der Crowdfunding-Website

Crowdfunding-Plattformen wie Kickstarter haben wir unzählige spannende Hardware-Produkte zu verdanken, die ohne Unterstützung der Crowd so vielleicht nie auf den Markt gekommen wären. Aber längst nicht jedes erfolgreich finanzierte Projekt resultiert auch in einem fertigen Produkt. Um solche Fehlschläge nach Möglichkeit zu vermeiden, will Kickstarter Hardware-Projekte zukünftig aktiv unterstützen.

Kickstarter legt dazu zwei neue Programme auf: „Hardware Studio Toolkit“ und „Hardware Studio Connection“. Ersteres soll eine kostenlose Sammlung von Werkzeugen und Anleitungen sein, mit denen sich unerfahrene Hardware-Macher auf ihr Vorhaben vorbereiten können. „Hardware Studio Connection“ geht noch einen Schritt weiter, und soll die Macher von komplexen Hardware-Projekten mit Partnern aus der Industrie zusammenbringen.

Kickstarter will Hardware-Projekten wie diesem unter die Arme greifen. (Foto: Gerardo Orioli / Kickstarter)

Hierfür kooperiert Kickstarter mit den beiden Firmen Dragon Innovation und Avnet, die den Hardware-Startups mit ihrer Expertise unter die Arme greifen sollen. Außerdem sollen die Startups Zugang zur Versorgungskette der Firmen und Rabatte auf Bauteile erhalten. Zu welchen Konditionen das passieren wird, verrät Kickstarter allerdings noch nicht.

Kickstarter: Unterstützung für Hardware-Startups beginnt am September 2017

Beide Angebote sollen ab September 2017 verfügbar sein. Hardware-Startups, die sich dafür interessieren, können auf der Hardware-Studio-Website ihre E-Mail-Adresse hinterlassen und werden dann rechtzeitig zum Start informiert.

10 Projekte vom Kickstarter-Friedhof

Tyler Merluzzi und sein Bruder wollten ihre Nachbarschaft zu Halloween terrorisieren und den ganzen Spaß mit mehreren Kameras dokumentieren. Für 400 US-Dollar hätte ihnen das Internet dabei zusehen können, doch keiner wollte zahlen. (Quelle: kickended.com)

1 von 10

Zur Galerie

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden