Vorheriger Artikel Nächster Artikel

KillSwitch: App löscht alle Spuren des Ex-Partners aus Facebook

Eine Trennung kann schmerzhaft sein und machen es nicht leichter, den ehemaligen Partner zu vergessen. Dafür gibt es nun eine eigene . KillSwitch eliminiert alle Spuren einer bestimmten Person aus eurem Facebook-Profil und hilft euch somit, die Vergangenheit ruhen zu lassen.

KillSwitch: App löscht alle Spuren des Ex-Partners aus Facebook

Facebook vergisst nichts

Facebook wurde dazu geschaffen, Freundschaften aufrechtzuerhalten und nicht zu löschen. Entsprechend schwierig gestaltet es sich, sämtliche Spuren einer Person, der man sehr nahe steht, aus dem eigenen Profil zu löschen. Verlinkte Fotos, Beiträge auf der Timeline und private Nachrichten summieren sich schnell zu hunderten ungewollten Überbleibseln auf. Gerade wenn es sich um eine Liebesbeziehung handelt, die in die Brüche ging, dann ist jedes Teil davon eine schmerzhafte Erinnerung an vergangene Zeiten.

In der App muss man nur den betreffenden Kontakt auswählen und anschließend werden dessen Inhalte aus dem eigenen Sichtfeld gelöscht.

KillSwitch löscht Fotos, Videos, Posts und Status-Updates vom Ex

Eine neue Android-App namens KillSwitch soll in dieser Situation helfen. Der Nutzer kann eine Person aus dem Freundeskreis (man muss also noch mit dem Partner befreundet sein, um die Säuberung zu starten) auswählen, anschließend werden sämtliche Inhalte (Fotos, Videos, Wall-Posts und Status-Updates) dieser Person im eigenen Sichtfeld gelöscht.

Die App (die übrigens am Valentinstag erschienen ist), kostet 0,99 Dollar (0,74 Euro) und ist bisher nur für Android verfügbar. Eine iOS-Version soll bald folgen.

Weiterführende Links

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Clara am 21.02.2013 (15:51 Uhr)

    So wie es aussieht, muss man mit dem betreffenden Ex noch auf fb befreundet sein... Also nichts für mich ;)

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apps
Von hip bis extravagant: Wenn Social Networks Models wären [Bildergalerie]
Von hip bis extravagant: Wenn Social Networks Models wären [Bildergalerie]

Jedes soziale Netzwerk hat seinen eigenen Charakter. Nun hat Modefotografin Viktorija Pashuta den Stil von acht Social Networks, darunter Twitter, Facebook und Pinterest, in einer Fotostrecke zum … » weiterlesen

Facebook bringt Like-Button in externe Apps
Facebook bringt Like-Button in externe Apps

Entwickler können ab sofort den Button in ihre iOS- und Android-Apps einbauen. Facebook erlaubt damit die Interaktion, ohne dafür die App verlassen zu müssen. » weiterlesen

„I fucked up“: Google+-Chefdesigner schimpft öffentlich über das gescheiterte Netzwerk
„I fucked up“: Google+-Chefdesigner schimpft öffentlich über das gescheiterte Netzwerk

User Experience-Designer Chris Messina hat das Social Network vor mehr als einem Jahr verlassen. Jetzt beschreibt er in einem ausführlichen Blogpost, warum Google+ nicht funktioniert. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 38 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen