t3n News Hardware

Kinect für den Mech: 4 Meter-Roboter mit Xbox-Gestensteuerung im Video

Kinect für den Mech: 4 Meter-Roboter mit Xbox-Gestensteuerung im Video

Kinect kommt mittlerweile in unterschiedlichen Bereichen abseits der Xbox 360 zum Einsatz. Das neueste Projekt, das auf die Gestensteuerung der Konsole zurückgreift ist Vaudeville - ein fast vier Meter großer , der direkt einem Transformers-Film entsprungen sein könnte. Der Kinect-Mech soll im Laufe des Jahres voll einsatzbereit sein und sieht schon jetzt ziemlich cool aus.

Kinect für den Mech: 4 Meter-Roboter mit Xbox-Gestensteuerung im Video
Der Vaudeville ist ein fast vier Meter großer Roboter, der unter anderem mit Kinect gesteuert wird.

Die Gestensteuerung Kinect fungiert laut Slashgear beim Vaudeville allerdings nicht exklusiv als Steuerung. Vielmehr kommt die Technik von Microsoft im Cockpit des Mechs zum Einsatz, wo sie Kopfdrehungen des Piloten registriert und den Roboter entsprechend ausrichtet und bewegt.

Suidobashi Heavy Industry setzt auf Kinect

Vaudeville wird von Suidobashi Heavy Industry entwickelt. Dabei handelt es sich um eine überschaubare Gruppe begeisterter Roboter-Fans in Japan. Der Vaudeville kommt auf eine Größe von 3,80 Metern, wiegt 4.500 Kilogramm und setzt bei der Steuerung neben Kinect auf V-Sido als Master-Slave-Steuerung.

Roboter mit Kinect wird auch an Privatpersonen verkauft

Der Vaudeville hat vier Beine, die allerdings eher für das Gleichgewicht als zur Fortbewegung gedacht sind, denn statt Füßen hat der Kinect-Mech Räder. Suidobashi Heavy Industry plant, den Vaudeville zum Verkauf anzubieten. Interessenten können ihren Mech dann optional mit einer Wasserkanone, Tarnbemalung und anderen Extras ausrüsten.

Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Dennis am 11.05.2012 (10:36 Uhr)

    I-create-something-on-sunday Level: Asian.

    Antworten Teilen
  2. von doerte am 11.05.2012 (14:05 Uhr)

    Wie viele ausgediente Waschmaschinentrommel stecken da denn drin? Unglaublich!

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Roboter
Project Soli: Google zeigt berührungslose Gestensteuerung per Radar in Smartwatch
Project Soli: Google zeigt berührungslose Gestensteuerung per Radar in Smartwatch

Geräte per Geste bedienen, ohne sie zu berühren – so lässt sich Googles Project Soli, das im letzten Jahr erstmals im Zuge der I/O-Entwicklerkonferenz vorgestellt wurde, zusammenfassen. » weiterlesen

Gestensteuerung für deinen Raspberry Pi: Diese Software macht's möglich
Gestensteuerung für deinen Raspberry Pi: Diese Software macht's möglich

Das deutsche Unternehmen Myestro hat mit AirPointr eine Software vorgestellt, dank der sich der Raspberry Pi mit Handgesten steuern lässt – das Ganze hat aber seinen Preis. » weiterlesen

Expertenwarnung: Warum ihr auf Sex in Roboter-Autos verzichten solltet
Expertenwarnung: Warum ihr auf Sex in Roboter-Autos verzichten solltet

Hände weg vom Steuer, Augen von der Fahrbahn und Zeit für etwas anderes: Ein kanadischer Regierungsberater warnt davor, dass es mehr Sex in selbstfahrenden Autos geben werde – mit … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?