Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Kinofeeling für zuhause: Curved OLED-TVs von Samsung und LG [CES 2013]

Samsung und LG haben auf der CES 2013 OLED-TV-Geräte präsentiert, die einen gekrümmten Screen aufweisen, anstatt plan zu sein, wie man es von Bildschirmen gewohnt ist. Mittels dieses Effekts wollen die Hersteller ein stärkeres Kinofeeling ins Wohnzimmer bringen. Bekanntlich weisen Kinoleinwände auch allesamt eine Krümmung auf, um einen Panoramaeffekt zu erzielen. 

Kinofeeling für zuhause: Curved OLED-TVs von Samsung und LG [CES 2013]

TV-Geräte mit Krümmung dank OLED-Technologie

Samsung und haben sich Gedanken darüber gemacht, wie man die planen Fernsehbildschirme anders gestalten kann, denn dank neuer Displaytechnologien  ist dies mittlerweile möglich. Hier bringen OLED-Displays die Wende, denn erst mit dieser Entwicklung lassen sich „curved Displays“ herstellen. Einerseits weist dieser Technologie eine hohe Flexibilität auf, andererseits hat man aus jedem Betrachtungswinkel ein gleich gutes Bild. Derzeit überwiegend zum Einsatz kommende LCD-Displays verfügen nicht über solche Eigenschaften – sie sind nicht so flexibel, die Darstellung von Farben und auch die Helligkeit ändern sich zum Teil stark, wenn der Screen von den Seiten betrachtet wird. Ein weiterer nicht zu unterschätzender Aspekt dieser neuen Bauform ist zudem, dass die Krümmung selbst ohne zusätzliche 3D-Technologie eine überraschend räumliche Darstellung ermöglicht.

Curved OLED-Display von Samsung: noch kein marktreifes Produkt

Sehr schicke Demo: wann Samsung solche Curved OLED-TVs auf den Markt bringen könnte, ist nicht bekannt

Samsungs 55-Zoll großer OLED-Fernseher mit gekrümmtem Screen ist wie auch das Modell von LG derzeit mehr eine Art Technologie-Studie, um zu demonstrieren, was mit OLED möglich ist, denn ein Produkt, das alsbald in den Regalen stehen wird. Es ist allerdings nicht ausgeschlossen, dass diese Geräte irgendwann tatsächlich käuflich zu erwerben sind.

Zu den technischen Spezifikationen des „curved TVs“ gibt es kaum Informationen. Nicht einmal über den Grad der Krümmung wollte man eine Aussage treffen. So lässt sich derzeit nur oberflächlich sagen, dass der gekrümmte OLED-Bildschirm eine großartige Farbwiedergaben und beeindruckende Schwarzwerte besitzt. Die gekrümmte Form produziert für den Betrachter zudem tatsächlich einen sehr räumlichen Effekt ganz ohne integrierte 3D-Technologie.

LG EA9800: gekrümmtes OLED-TV mit 3D

Das gekrümmte Modell EA9800 von LG verfügt im Unterschied zu dem Modell von zusätzlich über 3D-Fähigkeit und erzeugt somit stereoskopische Bilder, für die eine entsprechende Brille vonnöten ist. Das OLED-Panel verfügt nach Aussagen des LG-Sprechers über eine Krümmung von 5 Grad und ist mit WRGB-Technologie ausgerüstet. Dabei werden Farben nicht wie üblich, nur mit Rot, Grün und Blau erzeugt, sondern verfügt zusätzlich über weiße Subpixel. Laut LG kann so ein besserer Bildeindruck erzeugt werden. Wie Samsung, hat auch LG keine konkreten Aussagen zu Verfügbarkeit und Preis machen können. Günstigstenfalls ist mit solchen Geräten ab Ende 2013 in Preisregionen von über 12.000 US-Dollar zu rechnen.

52 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
21 Antworten
  1. von Sunny Kapila via facebook am 12.01.2013 (00:06Uhr)

    vom ersten hören her, ne super idee :)

  2. von Joachim Joas via facebook am 12.01.2013 (00:10Uhr)

    ...wird Zukunft haben...

  3. von Tom Kolbe via facebook am 12.01.2013 (00:26Uhr)

    wird sicher mal irgendwann Standard wie heute die flachen Bildschirme

  4. von blogger am 12.01.2013 (00:34Uhr)

    Also gebogene Displays gibt es schon länger, ganz so neu ist das also nicht.

    Ostendo hatte schon mal so eins im Angebot, ist aber schon etwas länger her, mittlerweile schon so lange das Sie es gar nicht mehr auf Ihrer Website haben.

    Hier ein Artikel darüber
    http://www.led-lighting-blog.de/gebogenes-wide-screen-led-display/

    Viele Grüße ...der blogger

  5. von Carsten Jung via facebook am 12.01.2013 (00:58Uhr)

    Warum?

  6. von André Schneider via facebook am 12.01.2013 (01:24Uhr)

    Als TV total überflüßig. Ich mein, man sitzt ja nicht direkt vorm TV, damit sich das lohnen würde, sondern meist in 2-3m Entfernung auf der Couch. Warum sollte er also gekrümt sein? Bei PC Monitoren fände ich das durchaus sinnvoller. Breiter als normal und schon würde sich das super zum Arbeiten oder Zocken lohnen. Oder nicht?

  7. von Feyzi Göktas via facebook am 12.01.2013 (02:14Uhr)

    Natürlich. Damit ist eine komplett andere räumliche Darstellung möglich. Und am Desktop sowieso sinnvoll.
    Wenn das mal endlich Hand und Fuß bekommt dann sind Armband-Smartphones nicht mehr weit.

  8. von Michael Karl Heinz Hutner via facebook am 12.01.2013 (02:35Uhr)

    Wow, tolle Ideen. Wasserdicht sollte er aber auch sein und faltbar, für den Urlaub ;-)

  9. von Gi Ci via facebook am 12.01.2013 (02:56Uhr)

    dass ist doch die Zukunft: www.fernsehfee.de

  10. von Sebastian Niemann via facebook am 12.01.2013 (08:55Uhr)

    Gebogene Bildschirme bzw. Leinwände machen erst ab einer bestimmten Größe sinn, Bei Geräten bis 32" sehe ich schon vor mir wie in einem Wohnzimmer immer nur einer gucken kann, weil ein Sessel leider außerhalb des gekrümmten Displays steht. Photoshop, Indesign und Illustrator will ich wirklich nicht auf einem gekrümmten Display bedienen

  11. von Thomas Eckhoff via facebook am 12.01.2013 (13:00Uhr)

    Ich will transparente Touchscreen Displays wie bei CSI ;)

  12. von Dan Vierich via facebook am 12.01.2013 (15:14Uhr)

    Macht die Dinger erstmal Smart und beginnt bei der Fernbedienung...

  13. von CES 2013: Das waren die Messe-Highlights… am 14.01.2013 (15:31Uhr)

    [...] Kinofeeling für zuhause: Curved OLED-TVs von Samsung und LG [CES 2013]  Nach der Messe ist vor der Messe: schon in wenigen Wochen geht es weiter. Ende Februar steht der Mobile World Congress in Barcelona ins Haus, bei dem ein wahrer Regen an neuen mobilen Produkten mit Tegra 4-SoCs von Nvidia zu erwarten ist. Im Android-Tablet-Sektor können wir mit weiteren günstigen Geräten à la Nexus 7 und Acer Iconia B1 rechnen. Auch Intel wird in der katalanischen Hauptstadt vor Ort sein und womöglich weitere Smartphones und Tablets mit den eigenen Prozessortechnologien vorstellen. Welches war euer Highlight der CES 2013? Weitere Artikel zu Trends und CES 2013 (function() {var s = document.getElementsByTagName("script")[0],rdb = document.createElement("script"); rdb.type = "text/javascript"; rdb.async = true; rdb.src = document.location.protocol + "//www.readability.com/embed.js"; s.parentNode.insertBefore(rdb, s); })(); Empfehlen [...]

  14. von BastianBalthasarBux am 15.01.2013 (15:11Uhr)

    Alles kommt wieder, sogar die Krümmung von Fernsehern. ;) Diesmal nur in die andere Richtung ... :-)

  15. von CES-Neuheiten von Panasonic: Superdünne… am 31.01.2013 (07:54Uhr)

    [...] Kinofeeling für zuhause: Curved OLED-TVs von Samsung und LG [CES 2013] Derzeit überwiegend zum Einsatz kommende LCD-Displays verfügen nicht über solche Eigenschaften – sie sind nicht so flexibel, die Darstellung von Farben und auch die Helligkeit ändern sich zum Teil stark, wenn der Screen von den Seiten betrachtet wird … Read more on t3n Magazin [...]

  16. von Samsung Galaxy Round: Erstes Smartphone… am 09.10.2013 (07:23Uhr)

    […] momentan noch sehr schwer und mit großen Kosten verbunden. Im Größenbereich von Fernsehern haben die ersten Hersteller bereits serienreife Produkte angekündigt. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis diese Technik auch auf den Smartphone-Markt […]

  17. von LG G Flex: Smartphone mit gebogenem Disp… am 23.10.2013 (12:43Uhr)

    […] in der Diagonale messenden Screen. Was die Krümmung des G Flex anbelangt, so erinnert es an die gebogenen TV-Geräte von Samsung und LG, die die Hersteller im Zuge der CES 2013 präsentiert […]

  18. von LG G Flex: Smartphone mit gebogenem Disp… am 23.10.2013 (12:50Uhr)

    […] in der Diagonale messenden Screen. Was die Krümmung des G Flex anbelangt, so erinnert es an die gebogenen TV-Geräte von Samsung und LG, die die Hersteller im Zuge der CES 2013 präsentiert […]

  19. von CES 2014 Fazit: Wenig Neues in Las Vegas… am 11.01.2014 (23:08Uhr)

    […] Entwicklung auf der CES 2014 sind aber sicherlich gebogene Displays. Bereits im letzten Jahr gab es erste Fernseher und Smartphones mit gekrümmten Anzeigen zu bestaunen, aber auf der CES wurde diese […]

  20. von CES-2014-Fazit: Wenig Neues in Las Vegas… am 12.01.2014 (11:46Uhr)

    […] Entwicklung auf der CES 2014 sind aber sicherlich gebogene Displays. Bereits im letzten Jahr gab es erste Fernseher und Smartphones mit gekrümmten Anzeigen zu bestaunen, aber auf der CES wurde diese äußerst […]

  21. von CES-2014-Fazit: Wenig Neues in Las Vegas… am 12.01.2014 (13:03Uhr)

    […] Entwicklung auf der CES 2014 sind aber sicherlich gebogene Displays. Bereits im letzten Jahr gab es erste Fernseher und Smartphones mit gekrümmten Anzeigen zu bestaunen, aber auf der CES wurde diese äußerst […]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema CES
CES 2014: LG will mit webOS den Fernseher endlich smart und einfach machen
CES 2014: LG will mit webOS den Fernseher endlich smart und einfach machen

LG hat auf der CES 2014 bekannt gegeben, dass alle zukünftigen Smart TVs mit webOS als Betriebssystem daherkommen werden. webOS wurde ursprünglich als mobiles Betriebssystem von Palm entwickelt,... » weiterlesen

LG: Leak zeigt neuen SmartTV mit webOS
LG: Leak zeigt neuen SmartTV mit webOS

Seit einigen Wochen halten sich Gerüchte, dass LG auf der CES im Januar 2014 einen SmartTV auf webOS-Basis vorstellen wird. Jetzt ist das erste Bild eines solchen Gerätes aufgetaucht. » weiterlesen

CES 2014: LG HomeChat – Schreib deiner Waschmaschine eine Nachricht
CES 2014: LG HomeChat – Schreib deiner Waschmaschine eine Nachricht

„Hallo liebe Waschmaschine! Ich mache schon wieder Überstunden – ich komme erst eine halbe Stunde später nach Hause.” „Alles klar, ich werde das Waschprogramm eine halbe Stunde später... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen