t3n News Karriere

Körpersprache im Arbeitsumfeld: So tritt man während Präsentationen und Kundengesprächen auf [Infografik]

Körpersprache im Arbeitsumfeld: So tritt man während Präsentationen und Kundengesprächen auf [Infografik]

Wer in Abwehrhaltung lauert, macht keinen selbstbewussten Eindruck. Die Körpersprache ist vor allem im Arbeitsumfeld wichtig – während Präsentationen, Kundengesprächen und Mitarbeiteransprachen. Welches Auftreten Vertrauen erweckt, erfahrt in in der

Körpersprache im Arbeitsumfeld: So tritt man während Präsentationen und Kundengesprächen auf [Infografik]

Körpersprache ist wichtig! (Bild: Flickr-Tom Coates / CC-BY-2.0)

Eine eloquente Sprache kann Menschen schnell von einer Idee überzeugen, doch was noch viel wichtiger ist, ist die Körperhaltung, die der Vortragende einnimmt. Es gilt Selbstbewusstsein, Offenheit und Wachsamkeit zu signalisieren, denn letzten Endes beurteilen wir Personen wesentlich stärker anhand ihrer nonverbalen Kommunikation – wir reagieren auf deren Körpersprache.

Körpersprache ist wichtig: Steve Jobs war immer dem Publikum zugewandt. (Bild: Flickr-Tom Coates / CC-BY-2.0)
Körpersprache ist wichtig: Steve Jobs war immer dem Publikum zugewandt. (Bild: Flickr-Tom Coates / CC-BY-2.0)

Ein bekanntes und gern zitiertes Beispiel ist da Steve Jobs, er war ein Meister der Inszenierung. Er ging immer wieder auf das Publikum zu, schaute es durchdringend an und blickte nur auf den Bildschirm, wenn er auf etwas zeigte, das der Präsentation zuträglich war – „Focus your audience!“, ist eine der ersten Lektionen, die Interessierte während eines Präsentationstrainings lernen.

Doch es gibt noch viele weitere Situationen, in der es notwendig ist mit einer ausgezeichneten Körpersprache zu punkten: Wie trete ich beispielsweise vor einem Team auf, wie bekomme ich Informationen von einem Gesprächspartner und wie verhalte ich mich gegenüber einem neuen Kunden? Es gilt grundsätzlich immer deren Vertrauen zu gewinnen und das funktioniert in der Regel nicht mit einer Abwehrhaltung.

Infografik zur Körpersprache: Wie trete ich während einer Präsentation auf?

In einer Infografik der Firma Gengo zum Thema Körpersprache im Arbeitsumfeld, werden zu genau diesen Situationen Tipps aufgeführt, die helfen einen guten Eindruck zu hinterlassen. Insgesamt sind neun Konstellationen vorgestellt. Zudem gibt es einige Informationen, welche visuellen Signale ein Mensch seinem Gegenüber aussenden kann und wie lange eine Person benötigt, um diese wahrzunehmen und sie einzuordnen. Mit einem Klick auf die untenstehende Grafik, bekommt ihr alle Informationen auf einem Blick.

Die Körpersprache ist gerade im Arbeitsumfeld wichtig. Eine Infografik gibt Tipps für neun unterschiedliche Situationen. (Grafik: Gengo)
Die Körpersprache ist gerade im Arbeitsumfeld wichtig. Eine Infografik gibt Tipps für neun unterschiedliche Situationen. (Grafik: Gengo)

Vielleicht auch interessant: Powerpoint und Keynote: Hier  findet ihr diverse Templates und Vorlagen für schicke Präsentationen

via visual.ly

Stellenanzeige auf t3n Jobs schalten

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
7 Antworten
  1. von Vomitorium am 04.09.2014 (09:38 Uhr)

    Ist es eigentlich normal geworden, dass ihr Content nur noch dreist klaut und nicht mal nen Backlink zum Urheber einbaut?

    Ts... (ist zwar in dem Fall kein Diebstahl, aber doch näher an Content-Klau als an "normaler Handhabung" des Contents anderer)

    Antworten Teilen
    • von Gepard am 05.09.2014 (00:39 Uhr)

      Was ist daran so unverständlich?
      „In einer Infografik der Firma Gengo zum Thema Körpersprache …“

      Antworten Teilen
      • von Vomitorium am 05.09.2014 (07:41 Uhr)

        Dass man den Content nimmt und ihn hier bereitstellt, aber nichtmal was von der Link-Power von T3N an den Urheber weitergeben will, da ein simpler href fehlt?
        (Um genau zu sein ist das sogar eine ziemliche Frechheit)

        Was ist *daran* so unverständlich?

        Lass mich raten: Du hast meinen Post oben nicht verstanden, denn ich schrieb bereits da etwas von Backlink, nicht jedoch von "Namenserwähnung" (was du jetzt behauptest)

        Teilen
      • von Goebel, K. W. am 05.09.2014 (22:06 Uhr)

        Da wird so ein hilfloses Menschlein zum "Profi-Präsenter" umerzogen, doch bleibt sein Innerstes ein bedauernswertes kleines Krümelmonster. Gelernt hat er nur, eine Maske zu tragen. Was für ein Schwindel.
        Frage, mehren die Anbieter nur ihren Geldbeutel?

        Teilen
  2. von Andreas_SUP am 05.09.2014 (07:45 Uhr)

    Einen knackige Einführung in das Thema Körpersprache! Es gibt natürlich viele Bücher, die das Ganze sehr ausführlich behandeln, aber im Gegensatz dazu kann man sich mit so einer "Schablone" eher an die wichtigsten Punkte erinnern und sie vor allem bei Kundengesprächen umsetzen bzw. einsetzen.

    Ich weiß allerdings aus Erfahrung, dass es bei Gesprächen mit Kunden oder Geschäftspartnern auch immer darauf ankommt, wie man etwas sagt. Genau mit diesem Thema habe ich mich neulich "rum geärgert":

    http://start-up-paket.de/start-up-finanzierung-das-darfst-du-beim-erstgespraech-niemals-sagen/

    Viele Grüße!

    Antworten Teilen
  3. von Bat am 05.09.2014 (09:08 Uhr)

    Oh, noch ein Ratgeber. Schwachsinn. Steve Jobs war kein "Meister der Inszenierung", sondern hat so natürlich präsentiert wie wenige andere. Nur gibt's dann immer Schwachmaten, denen man lange genug gesagt hat das deren "presentation-skills" nicht ausreichend sind uns versuchen zu kopieren was selbstbewusste Menschen automatisch können. Es geht nicht darum Selbstbewusstsein auszustrahlen, sondern es zu haben (Steve Jobs, der immer überzeugt war von der überragenden Qualität und Innovation seiner Produkte, hatte Selbstbewusstsein. Kevin, der was mit Medien macht, 19, keine Berufserfahrung, muss eine Kundenpräsentation halten, weil die Kollegen den Bürohund ausführen müssen. Kevin hat brav alle Ratgeber auswendig gelernt, er strahlt Selbstbewusstsein aus, macht sich aber in die Hose. Seine Präsentation bedenkt alle Regeln, wirkt aber hölzern und unnatürlich.)
    Den Leuten muss wieder echtes Selbstbewusstsein vermittelt werden, auch auf die Gefahr hin, dass man als Chef schneller auf Widerstand trifft.

    Antworten Teilen
  4. von Ano Nym am 05.09.2014 (14:27 Uhr)

    altbekanntes durch ein bisschen nlp aufgespritzt. ein steven jobs war einfach natürlich und das rate ich auch allen, die präsentieren. es muss authentisch rüberkommen. oder einen nlp

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Infografik
PHP von 1995 bis heute [Infografik]
PHP von 1995 bis heute [Infografik]

PHP gibt es seit mehr als 20 Jahren. Eine Infografik zeigt euch jetzt, wie sich die Skriptsprache seitdem entwickelt hat. » weiterlesen

Ablenkungen im Büro: Das sind die 10 größten Zeitfresser [Infografik]
Ablenkungen im Büro: Das sind die 10 größten Zeitfresser [Infografik]

Unser Arbeitsalltag ist voll von Ablenkungen. Eine Infografik zeigt euch jetzt die zehn häufigsten Quellen für Unterbrechungen und gibt euch Tipps, wie ihr sie vermeiden könnt. » weiterlesen

Inbound-Marketing: 6 häufige Fehler und wie ihr sie vermeidet [Infografik]
Inbound-Marketing: 6 häufige Fehler und wie ihr sie vermeidet [Infografik]

Bei der Planung und Durchführung einer Inbound-Marketing-Kampagne können viele Probleme auftauchen, die dem Erfolg der Kampagne schaden. Eine Infografik zeigt euch jetzt sechs der häufigsten … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?