t3n News Software

Markdown im Team: Dieser Online-Editor macht’s möglich

Markdown im Team: Dieser Online-Editor macht’s möglich

Canvas ist ein webbasierter Text-Editor zum kollaborativen Arbeiten mit Markdown-Unterstützung. Wir haben für euch einen Blick auf die Web-App geworfen.

Markdown im Team: Dieser Online-Editor macht’s möglich

Kollaboratives Arbeiten. (Foto: Shutterstock)

Canvas ist ein webbasierter Markdown-Editor für Teams. (Screenshot: Canvas)
Canvas ist ein webbasierter Markdown-Editor für Teams. (Screenshot: Canvas)

Canvas: Gemeinsam an Dokumenten arbeiten

Der Markt für Online-Tools, die das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten in Echtzeit erlauben, ist nicht gerade übersichtlich. Dennoch wagt sich mit Canvas jetzt ein weiterer Anbieter in das heiß umkämpfte Segment. Von der Konkurrenz will sich Canvas vor allem durch ein extrem simples Interface abheben. Daneben gibt es aber noch weitere Funktionen, die das Tool zu einer interessanten Alternative zu anderen Web-Apps macht.

Canvas unterstützt die Auszeichnungssprache Markdown. Praktischerweise könnt ihr euch eure Dokumente auch im Markdown- und im JSON-Format anzeigen lassen. Wollt ihr Team-Mitglieder an eurem Dokument mitarbeiten lassen, müsst ihr es dazu lediglich freigeben und ihnen den entsprechenden Link schicken. Eine Passwortabfrage oder Ähnliches gibt es nicht.

Canvas: Online-Editor erlaubt die Einrichtung von Gruppen

Über das extrem simple Interface könnt ihr auch Gruppen anlegen. So könnt ihr im Team alle wichtigen Dokumente quasi unter einem Namen verwalten. Der Editor selbst unterstützt neben den üblichen Möglichkeiten zur Textformatierung auch die Erstellung von Checklisten. Außerdem könnt ihr Bilder per Drag & Drop in eure Dokumente einfügen.

Zu einem späteren Zeitpunkt soll Canvas auch mit anderen webbasierten Tools wie GitHub oder Slack zusammenarbeiten können. Diese Funktion fehlt derzeit aber noch. Von dem etwas ungünstig gewählten Namen einmal abgesehen, ist Canvas ein sehr interessantes Werkzeug zum gemeinsamen Bearbeiten von Dokumenten. Die Nutzung der Web-App ist derzeit kostenlos.

Eine interessante Alternative findet ihr in unserem Artikel „Kollaboratives Arbeiten: Ein erster Blick auf Dropbox Paper“.

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Markdown
Facebook deaktiviert Messaging in seiner Web-App
Facebook deaktiviert Messaging in seiner Web-App

Facebook wird die Messaging-Funktionalität in seiner Web-App im Laufe des Sommers deaktivieren. Damit sollen alle Nutzer die separate Messaging-App nutzen. Harte Zeiten für Nutzer mit inkompatiblen … » weiterlesen

Diese Web-App konvertiert Logos ins Flat-Design
Diese Web-App konvertiert Logos ins Flat-Design

Diese quelloffene Web-App generiert aus euren Bildern schicke Flat-Icons mit langen Schatten im Android-Stil. Wir haben einen Blick auf das Tool geworfen. » weiterlesen

Jell statt Stehmeeting: Wie die Web-App euer Team produktiver machen will
Jell statt Stehmeeting: Wie die Web-App euer Team produktiver machen will

Jell soll eine digitale Alternative zum morgendlichen Stehmeeting sein. Wir haben einen Blick auf die Web-App geworfen. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?