t3n News Entwicklung

Kostenlose Coding-Kurse: Code School schaltet am Wochenende seine Paywall ab

Kostenlose Coding-Kurse: Code School schaltet am Wochenende seine Paywall ab

Ihr wollt programmieren lernen und habt am Wochenende noch nichts vor? Das trifft sich gut, denn der US-Anbieter Code School schaltet für 48 Stunden seine Paywall ab und bietet in dieser Zeit seine Coding-Kurse kostenlos an.

Kostenlose Coding-Kurse: Code School schaltet am Wochenende seine Paywall ab

Gratis-Coding. (Bild: Code School)

Coding-Kurse: 55 Stunden kostenlos programmieren lernen

Online-Plattformen, auf denen man per Video-Anleitung programmieren lernen kann, gibt es einige. Die meisten guten Angebote sind – nach gratis Schnupperlektionen – kostenpflichtig, auch die Coding-Kurse des Anbieters Code School. Für insgesamt 55 Stunden lässt Code School jetzt aber die Paywall fallen und bietet am Wochenende einen kostenlosen Zugang zu all seinen Coding-Kursen.

Code School bietet für kurze Zeit Coding-Kurse kostenlos an. (Bild: Code School)
Code School bietet für kurze Zeit Coding-Kurse kostenlos an. (Bild: Code School)

Bei Code School gibt es Kurse für alle großen Programmiersprachen, dazu zählen Ruby, JavaScript, Python oder HTML/CSS. Es gibt auch Kurse für die von iOS-Apps oder GitHub-Projekten. In einem Bereich namens „Electives“ können Entwickler lernen, wie sie ihre Entwicklungsstrategie optimieren können.

Ein ganzes Wochenende voller Coding-Kurse

Normalerweise kostet die Teilnahme an den Video-Programmierkursen auf der Plattform pro Monat 29 US-Dollar oder 290 US-Dollar für ein Jahr. Dieses Geld könnt ihr euch sparen, wenn ihr am Wochenende Zeit und Lust habt, möglichst viel anzuschauen und zu lernen. Der Gratis-Zeitraum beginnt am heutigen Freitagabend um 23 Uhr deutscher Zeit und endet am Montagmorgen kurz vor sechs Uhr.

Ob man sich in diesem kurzen Zeitraum die Skills aneignen kann, um eine Programmiersprache zu beherrschen, ist fraglich. Aber wer noch schwankt, ob ein solcher Kurs das Richtige zum Programmieren-Lernen ist, der kann sich hier motivieren. Allerdings muss ein – kostenloser – Account eingerichtet werden, um an dem Event teilnehmen zu können.

In diesem Zusammenhang könnte dich der t3n-Artikel „Programmieren lernen: Die besten Quellen für den Einstieg“ interessieren.

via thenextweb.com

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von fynn am 04.03.2016 (14:11 Uhr)

    Ich hab Code School vor einiger Zeit ausgiebig getestet und kann, wenn man sich für eine Paid-Kurs entscheiden will, nur http://teamtreehouse.com empfehlen! Die Lehrer, die Kurse und die Zwischentests gefallen mir dort wesentlich besser. Ausserdem bietet Treehouse einen Wordpress Kurs an. Das war letztendlich der Grund weshalb ich gewechselt hab.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Webentwicklung
Webentwicklung, UX-Design, Product Lead oder Grafik: Traum-Ferienwohnungen, CHECK24, RTL, Otto, myToys und mehr suchen neue Mitarbeiter
Webentwicklung, UX-Design, Product Lead oder Grafik: Traum-Ferienwohnungen, CHECK24, RTL, Otto, myToys und mehr suchen neue Mitarbeiter

Zweimal pro Woche verweisen wir hier auf aktuelle und interessante Jobangebote aus unserer Stellenbörse „t3n Jobs“. Heute können wir euch 27 Angebote aus den Bereichen „Entwicklung“ und … » weiterlesen

HTML auf der Autobahn: Wie du mit Jade deine Webentwicklung beschleunigst
HTML auf der Autobahn: Wie du mit Jade deine Webentwicklung beschleunigst

Viele Entwickler fragen sich, wie sie die Entwicklung von HTML beschleunigen können. Heute zeigen wir euch Jade – eine auf Node basierende Template-Engine, die genau das verspricht. » weiterlesen

Brick: Mozilla vereinfacht Webentwicklern mit UI-Kit die Arbeit
Brick: Mozilla vereinfacht Webentwicklern mit UI-Kit die Arbeit

Brick ist eine UI-Komponenten-Sammlung von Mozilla, die Webentwicklern die Arbeit mit UI-Elementen erleichtern soll. Sie basiert auf Web-Components, ist aber jetzt schon mit aktuellen Browsern … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?