Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Kostenloses E-Book hilft bei der Conversion-Optimierung im Mobile Commerce

Fünf Kriterien formen den sogenannten „Mobile Motivation Index“, der Online-Händlern im bei der helfen soll. Dennis Herzberger, Consultant der Web Arts AG, erklärt das Prinzip in seinem kostenlosen E-Book an drei Beispielen und gibt praktische Tipps zur Umsetzung.

Kostenloses E-Book hilft bei der Conversion-Optimierung im Mobile Commerce

Der Bundesverband des Deutschen Versandhandelst vermeldete zum Jahreswechsel Rekordumsätze im E-Commerce. Die Branche ist im vergangenen Jahr um mehr als 15 Prozent gewachsen. Vor allem sogenannte „Internet-Pure-Player“ profitierten bei einem Umsatzplus von 40 Prozent. Zeitgleich melden Studien weltweit enorme Potenziale im M-Commerce. Mobiles Shopping boomt wie nie zuvor, ermittelt das Werbenetzwerk Zanox.

Mobile Commerce: Worauf kommt es an?

Die zunehmende Bedeutung der mobilen Kanäle wirft aber auch Fragen auf: Worauf müssen Onlinehändler achten? Welche Kriterien entscheiden im M-Commerce über Erfolg und Misserfolg? Dennis Herzberger (Twitter), Consultant der Web Arts AG, gibt mit dem „Mobile Motivation Index“ erste Antworten. Sein gleichnamiges E-Book ist am gestrigen Dienstag erschienen. Interessierte Leser können es auf Konversionkraft.de kostenlos herunterladen.

Der Mobile Commerce stellt neue Anforderungen an Online-Shops und -Händler.

Der Mobile Motivation Index bietet laut Untertitel „5 + 1 Werkzeuge für mobile User Experience“ und dient der schnellen Analyse mobiler Online-Shops. Dessen Anwendung erklärt Herzberger im Rahmen seines E-Books anhand der Online-Shops von Media Markt, Alternate und Redcoon. Die oben erwähnten „Werkzeuge“ dienen hierbei als Kriterien der Usability, die unter anderem die Übersichtlichkeit, Effizienz und Lesbarkeit bewerten. Herzberger verwendet sie in seinem E-Book, um die Startseiten der Online-Shops sowie eine exemplarische Produktseite zu analysieren.

Kostenloses E-Book zur Conversion-Optimierung im Mobile Commerce

Wer an dieser Stelle mehr über Kriterien wie „Hide“, „Efficiency“ und „Readability“ erfahren möchte, kann das kostenlose E-Book von Dennis Herzberger auf Konversionkraft.de herunterladen. Dort ist auch ein Übersichtsartikel zum Thema erschienen, der die sechs Kriterien und ihre Anwendung auf Produktseiten erläutert.

Weitere Informationen

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Mobile Commerce
Facebook: Buy-Button soll E-Commerce für kleine Firmen verbessern
Facebook: Buy-Button soll E-Commerce für kleine Firmen verbessern

Der neue Facebook Buy-Button soll es kleinen Unternehmen künftig ermöglichen, ihre Verkäufe direkt über die Social-Media-Plattform abzuwickeln und so ihre Conversion-Rate zu steigern. » weiterlesen

Mobile-UX: 6 Wege um die Conversion-Rate zu erhöhen
Mobile-UX: 6 Wege um die Conversion-Rate zu erhöhen

Nutzer surfen mehr und mehr über Smartphone und Tablet. Wir geben euch sechs Tipps, um eure Mobile-UX zu optimieren und damit eure Conversion-Rate zu steigern. » weiterlesen

Scharfes Auge für Details: Wie Kleinigkeiten eure Conversion-Rate beeinflussen
Scharfes Auge für Details: Wie Kleinigkeiten eure Conversion-Rate beeinflussen

Auch scheinbar unbedeutende Details haben Einfluss auf eure Conversion-Rate. Wir geben euch Beispiele und zeigen, warum auch Kleinigkeiten wichtig sind. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen