Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Kostenloses Hosting für statische Webseiten mit GitHub

Ursprünglich ist GitHub als Ablageplatz für Programmierer gedacht. Vor einiger Zeit aber wurde der Service um einige Features erweitert, die es ermöglichen eine komplette Webseite, ohne das Wissen um den technischen Hintergrund von git und den jeweiligen Kommandozeilen-Befehlen, auf GitHub zu hosten.

Kostenloses Hosting für statische Webseiten mit GitHub

Durch die Weboberfläche von github.com können komplette Webprojekte kostenlos und ohne größeren Aufwand gehostet werden. Sogar das Aufschalten von eigenen Top-Level-Domains ist mit dem Dienst möglich. Das Einzige, worauf ihr verzichten müsst, ist dynamisches Hosting - PHP, Rails, Node und weitere serverseitige Programmier- und Scriptsprachen stehen nicht zur Verfügung.

Statische Seiten ohne GitHub Client

Um bei statische Seiten hosten zu können, benötigt ihr neben einem GitHub-Account einen Branch mit der Bezeichnung gh-pages in eurem Repository. Ursprünglich werden GitHub-Repositories mit dem master-Branch ausgestattet. Ein Repository, das nur mit dem gh-pages Branch ausgestattet ist, bekommt ihr beispielsweise beim Forken des Repository von Maxogen unter github.com/maxogden/gh-pages-template.

Im Anschluss findet ihr die Dateien aus dem gh-pages-template in eurer Repository-Liste.

Gothub gh-pages Template

Damit GitHub auch mitbekommt, dass ihr eine statische Seite ablegen wollt, müssen noch Änderungen an einer der Dateien vorgenommen und gespeichert werden. Im Anschluss ist eure statische Webseite unter http://euer-user-name.github.com/gh-pages-template verfügbar. Mit der GitHub WebUI können nun neue Dateien angelegt und bearbeitet werden. Der Name des Repository und somit auch die Vanity-URL kann im Settings-Reiter geändert werden.

Um eine eigene Domain auf euer Repository aufzuschalten, müsst ihr nur noch die CNAME Datei bearbeiten und sicherstellen, dass dort nur die Domain steht, die ihr für euer Repository benutzen wollt. Beim Domain-Registrar muss dann nur noch der A-Record auf 204.232.175.78 geändert werden. Eine detailiertere Anleitung findet ihr bei Github.

Statische Seiten mit GitHub Client

GitHubt Client für Mac

Auf Dauer könnte die Bearbeitung eines Repository nur über den Web-Editor aber relativ anstrengend sein. Außerdem dürfte es so relativ schwierig werden, Bilder und andere Nichttext-Dateien in das Repository zu laden. Dieses Problem löst der GitHub-Client für MacOS und Windows. Mit den Clients könnt ihr ohne tiefergehendes Hintergrundwissen die Inhalte euerer Repositorys verwalten. So können die Webseiten offline entwickelt und anschließend mit dem Client auf GitHub gepusht werden.

Gratis Hosting für kleine Projekte

Für kleine Projekte ist ein Hosting auf GitHub eine durchaus denkbare Alternative zu anderen Free-Hosting-Angeboten. Besonders die Möglichkei,t ohne größeren Aufwand eine eigene Top-Level-Domain aufschalten zu können, ist hierbei ein Vorteil. Andere Free-Dienste lassen das erst gegen Entgelt zu. Der Verzicht auf dynamische Programmiersprachen und der etwas umständliche Upload sprechen gegen eine Verwendung von GitHub. Wer aber einen Gratis-Host für eine relativ statische Webseite benötigt, ist mit dieser Lösung gut bedient.

78 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
2 Antworten
  1. von top10world.biz » Kostenloses Hosti… am 28.12.2012 (15:13Uhr)

    [...] rest is here: Kostenloses Hosting für statische Webseiten mit Github – t3n Magazin VN:F [1.4.8_745]please wait...Rating: 0.0/10 (0 votes cast) Posted under Hosting by admin [...]

  2. von DanielRuf am 29.12.2012 (11:55Uhr)

    Man muss oder braucht kein anderes Repository zu forken um den gh-pages Branch zu erhalten.

    Am einfachsten und schnellsten geht es mit GitHub for Windows oder GitHub for Mac. Dort kann man den entsprechenden Zweig erstellen und ganz einfach füllen und dann hochladen.

    Das geht auch:
    Einfach nachdem man ein Repository erstellt hat in die Settings reingehen vom Repository (http://github.com/username/repository/settings).

    Dort beim Bereich GitHub Pages den Automatic Page Generator starten, Layout auswählen und fertig.

    Das kann man dann entsprechend mit git, GitHub for Windows, GitHub for Mac oder einem anderen entsprechenden Tool pullen und pushen.

    Es wird jedoch nicht empfohlen, dies für eigene vollwertige Webseiten zu nutzen, dies ist nur für entsprechende Projektwebseiten gedacht. Siehe auch https://help.github.com/articles/github-terms-of-service G.5

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema GitHub
GitHub Cheat-Sheet: Alle wichtigen Kommandos und Funktionen auf einem Blick
GitHub Cheat-Sheet: Alle wichtigen Kommandos und Funktionen auf einem Blick

Bei GitHub nicht die Übersicht über alle Funktionen und Befehle zu verlieren ist nicht ganz einfach. Dankenswerterweise hat der Engländer Tim Green jetzt ein umfangreiches Cheat-Sheet dazu... » weiterlesen

GitHub: Mit Showcases immer up to date in der Coding-Welt
GitHub: Mit Showcases immer up to date in der Coding-Welt

GitHub hat ein neues Feature bekommen, das Entwicklern helfen soll, Inhalte schneller zu finden: Showcases. Damit könnt ihr einfacher und intuitiver auf „trending“ Repositories zugreifen. » weiterlesen

Atom geleakt: So sieht Githubs neuer Editor aus
Atom geleakt: So sieht Githubs neuer Editor aus

GitHub arbeitet fleißig an ihrem neuen Editor namens Atom. Wir zeigen euch die ersten Bilder, die jetzt aufgetaucht sind. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen