Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Startups

Krise bei GoPro: Kamera-Hersteller kündigt Stellenabbau an, Aktie stürzt ab

    Krise bei GoPro: Kamera-Hersteller kündigt Stellenabbau an, Aktie stürzt ab

(Foto: GoPro)

Auch heute gibt es wieder die Startup-News. Die wohl wichtigste Nachricht dürfte sich um GoPro drehen.

GoPro kündigt Stellenabbau an – Aktie stürzt ab

Schlechte Nachrichten bei GoPro: Die Anleger haben offensichtlich den Glauben an den Kamera-Anbieter verloren. Das Weihnachtsgeschäft war enttäuschend und das scheint den Anlegern derzeit Sorgen zu bereiten. Die Aktie fiel heute um einige Punkte. Außerdem hat GoPro angekündigt, dass sieben Prozent der Arbeitsplätze gestrichen werden. Zuletzt habe Gopro mehr als 1500 Mitarbeiter gehabt, der Abbau dürfte also gut 100 von ihnen treffen, schreibt das Handelsblatt. Die Abfindungen werden im laufenden Vierteljahr voraussichtlich Kosten von fünf bis zehn Millionen Dollar verursachen.

Leinentausch muss Insolvenz anmelden

Auch das deutsche Hunde-Startup Leinentausch steckt in der Klemme. Die Berliner mussten Insolvenz anmelden, da es offenbar Differenzen bezüglich der Investmentstrategie und Internationalisierungspläne mit einem Investor gab. Mehr dazu lest ihr drüben bei Gründerszene.

Medigo bekommt neue Finanzspritze über 3,5 Millionen Euro

Das Berliner Startup Medigo bekommt ein Jahr nach seiner letzten Finanzierungsrunde erneut 3,5 Millionen US-Dollar zugesichert. Beteiligt ist jetzt unter anderem der Investor CL Global Healthcare. Das Startup gibt zudem zu verstehen, dass es sich bei dem Investment um eine Erweiterung der Serie A handelt, die im Dezember 2014 stattfand. Tiefere Details über den Deal sind bislang nicht durchgesickert, wie auch Gründerszene zu berichten weiß. Auf Medigo.com können Patienten weltweit Behandlungen in anderen Ländern buchen.

Hier findet ihr die Startup-News der letzten Tage. Ihr habt einen Tipp für unsere News-Redaktion? Schreibt @lojanna oder @hexitus bei Twitter.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema GoPro, Startups

4 Reaktionen
@t3n-Redaktion
@t3n-Redaktion

Ihr solltet ALLE Onlineredakteure dazu zwingen, sich die Website http://www.das-dass.de anzusehen.

Antworten
David

Die Hero 4 ist ohne eine top Kamera. Vielmehr ist das Problem, dass sich ein Upgrade von der alten 3+ auf die 4 für viele wahrscheinlich nicht lohnt. Jemand, der einige Clips von Ski-Abfahrten usw. macht ist nicht bereit für Funktionen wie 4k mit 30 Frames, Superview, bessere Low-Light Performance, nochmal so viel Geld auszugeben. Auch die Session bringt keinen wirklichen Mehrwert. Der Markt, der jetzt eine GoPro hat, braucht in der nächsten Zeit keine Neue!

Antworten
Karl
Karl

also über die 4er muss man nicht diskutieren. Das ist die beste "Action cam" am Markt. Wer ernsthafter User ist kann das bestätigen. Aber was soll die Meldung bei Start ups? GoPro ist bereits über 10 Jahre am Markt!

Antworten
John
John

Wundert mich nicht. Die GoPro Hero 4 war ein Witz, im Vergleich zur Hero3+, auch preislich gibt es viele interessantere Alternativen... da muss schon mehr kommen, als kleine Updates, die den Neukauf rechtfertigen.

Bin selbst Kunde (sogar Fan) und war von der Hero4 dermaßen enttäuscht, dass ich jetzt auch ernsthaft über den Kauf einer alternativen Actioncam nachdenke. Zeit mal was neue szu probieren quasi.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen