Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software

Langsames Android 4.2: So beschleunigt ihr das System

    Langsames Android 4.2: So beschleunigt ihr das System

Google hat mit Android 4.2 eine neue Version herausgeworfen, die allerhand Fehler aufweist. So klagen viele Nutzer darüber, dass das komplette System langsam geworden ist, sodass die Arbeit mit dem Galaxy Nexus und dem Nexus 7 alles andere als Spaß macht. Die rege Android-Community hat bereits ein paar Lösungen gefunden, die das System wieder etwas performanter werden lassen.  

Android 4.2 mit diversen Bugs – inklusive „Systemlag“

Wie wir vor einigen Tagen berichteten scheint Google die neue Android-Version mit der heißen Nadel gestrickt zu haben. So beklagen User sich über diverse Probleme wie eine sich stark verkürzte Akkulaufzeit, plötzliche Neustarts, Instabilität und vieles weitere. Auch über einen starken Einbruch der gesamten Systemperformance wird berichtet, die auch ich bei meinen Nexus 7 beobachten kann. Es ist zu erwarten, dass Google zeitnah ein Update zur Behebung dieser Bugs bereitstellen wird. Wer nicht solange warten mag, kann sich bis dahin selbst mit diesen beiden Methoden selbst helfen, die wir bei den Kollegen von Androidnext entdeckt haben. Sie lösen leider nicht alle Probleme, helfen aber ein wenig dabei die „Handbremse“, die Google bei der Systemperformance eingebaut hat, zu lösen. Es ist zu empfehlen, die beiden Ansätze zu kombinieren.

Auto-Sync von Google Currents in Android 4.2 deaktivieren

Google Currents ist in Android 4.2 standardmäßig installiert und kann nicht gelöscht werden, scheint sich mit der aktuellen Version nicht gut zu verstehen

Googles hauseigene Reader-App Currents ist standardmäßig an Bord und synchronisiert sich permanent im Hintergrund, selbst wenn man die Anwendung nicht verwendet. Um dies abzustellen, öffnet man die App und navigiert in die Einstellungen. Dort findet man den Punkt „Synchronisierung im Hintergrund“ - hier entfernt man den Haken und schon ist der erste Punkt bereits abgeschlossen.

Android-4.2-Lag: Cache löschen hilft

Laut Googles Android-Forum soll auch das Löschen des System-Caches ein wenig Besserung bringen. Dieser lässt sich über „Einstellungen“ > „Apps“ (Alle) im Menü unter dem Punkt „App-Einstellungen zurücksetzen“ erreichen. Durch diese Aktion werden Einstellungen für deaktivierte Apps, deaktivierte App-Benachrichtigungen etc. gelöscht – App-Daten gehen dabei nicht verloren. Eine ganz saubere Löschung des Caches geht indes nur über den Recovery Modus vonstatten. Diesen erreicht ihr wie folgt (Stock-Android):

  • Android-Device abstellen
  • Start und -Lautstärkebuttons (hoch und runter) gleichzeitig drücken
  • Mit dem Lautstärkebutton im Menü „Recovery“ auswählen, per Power-Button berstätigen
  • (falls der Android mit rotem Warndreick angezeigt wird, Power-Button und Lautstärke „hoch“ gleichzeitig drücken)
  • Im Auswahlmenü angekommen „Wipe Cache Partition“ auswählen und mit Power-Button bestätigen – das Gerät staret neu, der Cache wird gelöscht. 
  • Hinweis: Finger weg von der Reset-Funktion! 
Wer eine Custom-Version installiert hat, weiß bestimmt bescheid, wie das Löschen des Caches funktioniert.  Falls nicht: Hier navigiert ihr auf „Wipe Cache Partition“, bestätigt das Löschen und startet das System neu. Nach dem Neustart sollte Android 4.2 ein wenig flüssiger laufen, auch wenn es immer noch kein Vergleich zu Android 4.1 Jelly Bean ist.
Ist Android 4.2 nach Anwendung dieser beiden Methoden wieder etwas schneller geworden?

Weiterführende Links:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

6 Reaktionen
Maxn
Maxn

well Android Os is not good..becoz when i update it..many features become disable to work

Antworten

Andreas Floemer

@Robert: Beim Galaxy Nexus scheint die Performance in der Tat nicht in Mitleidenschaft gezogen worden zu sein. Beim Nexus 7 merke ich es allerdings schon. Muss alle paar Tage den Cache leeren, damit es wieder halbwegs flüssig läuft...

Antworten

Robert
Robert

Ich merke sich nichts von einer Performance Verschlechterung bei meinen Galaxy Nexus, ganz im Gegenteil die Performance wurde gefühlt sogar gesteigert.
Zu den Akku-Problemen kann ich nur sagen es ist ja klar wenn wir das Update haben wird ja auch wieder mehr mit dem Gerät gemacht, man möchte ja die neuen Funktionen kennen lernen, dementsprechend ist erstens der Bildschirm länger an und der Akku geht auch schneller leer...

Antworten

Don't Panic
Don't Panic

Habe ein Nexus 7 Tablet und ein Galaxy Nexus Smartphone und bei beiden 4.2 installiert. Habe weder Probleme mit dem Akku noch mit der Systemperformance oder Stabilität. Allerdings eine Reihe von tollen Verbesserungen und Erweiterungen, die ich schon jetzt nicht mehr missen möchte. Kann es sein, dass die geschilderten Problematiken nicht generell auftreten, sondern nur partiell auf einigen Geräten? Ich meine NICHT Modelle, nein, Geräte! Eventuell gibt es hier Chargen die sich in der Hardware unterscheiden, oder in der Firmware, oder in der Kombination von installierten Modulen durch installierte Apps.....???

Einen Anteil der Betroffenen zu beziffern wird wohl unmöglich sein.....

Antworten

Steffeb
Steffeb

Ich kann Marco da nur zustimmen. 4.2 ist auf dem Galaxy Nexus genauso flüssig wie 4.1.2. Manchmal hab ich jedoch den Eindruck, dass es schneller ist und bei manchen Sachen hakt es dann doch etwas: in Summer genauso schnell wie 4.1.2.

Der Akku hält übrigens auch nicht merklich kürzer.

Antworten

Marco
Marco

Also auf meinem Galaxy Nexus läuft 4.2 sauber. Gefühlt ist es sogar noch etwas schneller als 4.1 .

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen