Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Lenovo IdeaPad S10-2: Neues Netbook mit hochauflösendem Display

Waren wie der erste EeePC von anfangs knapp oberhalb von Spielzeugen angesiedelt, zeigen aktuelle Modelle wie das neue IdeaPad S10-2 von , welche große diese umstrittene Geräteklasse hinter sich hat. Das IdeaPad ist mit 25,4 Millimeter laut Hersteller kaum dicker als ein normales Taschenbuch und mit einem Gewicht ab 1 kg so leicht, dass man es gern mitnimmt. Zwei wichtige Kritikpunkte hat man dabei (weitgehend) ausgeräumt: Bildschirm und Tastatur.

Das Display mit 10,1 Zoll Diagonale und bis zu 1.280 x 720 Pixel Auflösung sollte für die meisten Bedürfnisse unterwegs voll ausreichen. Die Tastatur habe „fast 90 Prozent“ der Standardgröße, rechnet Lenovo vor und betont in der Pressemitteilung, sie habe „zwei gleich große Shift-Tasten auf beiden Seiten.“

Ob das Netbook so „stylish“ ist, wie der Hersteller meint, muss jeder für sich selbst entscheiden. Und ob der Deckel durch ein „modernes Ringmuster“ wirklich „attraktiver gestaltet“ wurde, lassen wir auch mal dahingestellt. Es wird eben immer schwerer, sich im dicht besetzten Netbook-Markt von anderen abzuheben.

Unter der Haube

Neben dem optional sehr hoch auflösenden Bildschirm fallen der „Atom“-Prozessor von Intel mit immerhin 1,6 GHz und vor allem die Akkulaufzeit von offiziell sechs Stunden positiv auf. Die 160 GB Festplatte repräsentiert den Stand der Dinge in dieser Klasse. Eine 32 GB Flash-Festplatte (Solid State Disk, SSD) ist ebenfalls möglich.

Bei der „Connectivity“ gibt es keine positiven oder negativen Überraschungen: 3x USB 2.0, Bluetooth, LAN, WLAN und ein 4-in-1-Kartenleser sind dabei. Ab September soll man auch ein internes UMTS-Modul bekommen können - ein Feature, das einem in den nächsten Monaten wohl gehäuft begegnen wird.

Zu den Spezialitäten gehören noch der Klang per Kopfhörer: „Unabhängig vom Kopfhörer ermöglicht die Dolby® Headphone™ Technologie raumergreifenden Musikgenuss und realitätsnahe Wiedergabe von 5.1 Surround-Sound“, schwärmt die Pressemitteilung. Eher praktisch hingegen ist „Lenovo QuickStart“: Es ermöglicht Basisfunktionen wie Musik hören, Fotos anschauen, Instant Messages schicken und Skype-Gespräche führen ohne das eigentliche Betriebssystem zu starten. Als OS mitgeliefert wird übrigens Windows XP. Eine Option auf Linux gibt es von Haus aus offenbar nicht. Schade.

Von den vier international vorgestellten Farben sind für den deutschen Markt Schwarz und Weiß übrig geblieben. Auf Grau und Flieder müssen wir wohl verzichten. Aber ich denke, vor allem Flieder kann man zunächst verschmerzen...

Preise

Die Preise beginnen bei 399 Euro für das Netbook mit einer Display-Auflösung von 1.024 x 600 Pixel und kratzen damit an der allgemeinen Schmerzgrenze für Netbooks. Will man die 1.280 x 720 Pixel werden 429 Euro fällig. Ab Ende Juli soll das IdeaPad S10-2 in Deutschland und Österreich erhätlich sein.

Fotogalerie des Lenovo IdeaPad S10-2

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
4 Antworten
  1. von Rainer am 26.05.2009 (17:54 Uhr)

    Guten Tag!

    Ich habe zwei fragen:

    Besitzt der Akku 3 oder 6 Zellen?
    Variieiren die Preise (399€ bzw 429€) zwischen weiß und Schwarz?

    Danke im voraus für ihre Bemühungen

    Antworten Teilen
  2. von Jan Tißler am 27.05.2009 (14:45 Uhr)

    Es ist ein 6-Zellen-Akku und nach meinen Informationen beziehen sich die beiden Preise allein auf die Bildschirmauflösung, nicht auf die Gehäusefarbe.

    Antworten Teilen
  3. von internetchecker am 28.05.2009 (20:48 Uhr)

    Seit heute sind die neuen Ideapads S10-2 bei Cyberport vorbestellbar:

    Antworten Teilen
  4. von Dani am 27.08.2010 (18:19 Uhr)

    Tolle Infos - vielen Dank!

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Lenovo
Lenovo baut seine eigene Google Glass
Lenovo baut seine eigene Google Glass

Ein neues Patent verrät die Pläne des Technologiekonzerns. Der Entwurf des Lenovo-Wearables ähnelt sehr dem des Suchmaschinenriesen. » weiterlesen

Asus ZenWatch: Schicke Android-Smartwatch aus Stahl und Leder für 200 Euro
Asus ZenWatch: Schicke Android-Smartwatch aus Stahl und Leder für 200 Euro

Auf der IFA in Berlin hat Asus seine erste Smartwatch vorgestellt. Das Produkt namens ZenWatch überzeugt vor allem durch edle Materialien, wie Stahl, Leder und Glas. Die Uhr setzt auf eine eigene … » weiterlesen

Tablet-Markt: Das iPad hängt die Konkurrenz ab – trotz deutlicher Verluste beim Marktanteil
Tablet-Markt: Das iPad hängt die Konkurrenz ab – trotz deutlicher Verluste beim Marktanteil

Im letzten Quartal 2013 wurde das iPad trotz deutlicher Verluste beim Marktanteil wie im Jahr zuvor am häufigsten verkauft. Das geht aus einer Studie von IDC hervor. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen