Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Letzte Chance: Facebook-Abstimmung über Datenverwendung endet um 21 Uhr

Seit dem vergangenen Montag läuft die wahrscheinlich letzte Facebook-Abstimmung, an der sich alle Nutzer aktiv beteiligen können. Doch schon jetzt ist absehbar, wie das Ergebnis lautet: Mit nicht einmal 700.000 abgegebenen Stimmen ist es nahezu ausgeschlossen, dass eine Änderung der Datenverwendungsrichtlinien abgewendet wird.

Letzte Chance: Facebook-Abstimmung über Datenverwendung endet um 21 Uhr

Knapp sieben Tage hatten Facebook-Nutzer Zeit, um über die neuen Datenverwendungsrichtlinien abzustimmen. Diese regeln unter anderem das zukünftige Prozedere bei Regeländerungen und sollen, so der Vorschlag von , die ineffektiven Nutzer-Abstimmungen abschaffen. Das Ergebnis der Abstimmungen tritt derzeit erst bei einer Wahlbeteiligung von mehr als 30 Prozent in Kraft. Das diese Marke im Rahmen der aktuellen Abstimmung erreicht wird, ist nahezu ausgeschlossen.

Facebook-Abstimmung endet um 21 Uhr

Das Zwischenergebnis der aktuellen Facebook-Abstimmung ist ernüchternd.

Um 21 Uhr deutscher Zeit endet die Nutzer-Abstimmung am heutigen Montagabend. Bislang haben sich lediglich 635.000 Nutzer (Stand: 9:35 Uhr) beteiligt. Trotz einer Ankündigung per Mail, die Facebook zum Start der Abstimmung verschickte, liegt die Wahlbeteiligung demnach weit unter einem Prozent. Dies mag zum einen an den umfangreichen und komplexen Dokumenten liegen, über die dort abgestimmt wird, ist zum anderen aber auch auf fehlendes Interesse seitens der Nutzer zurückzuführen.

Wer sich über die Änderungen informieren möchte, bevor er seine Stimme abgibt, kann sich unserem ersten Artikel zur Facebook-Abstimmung einlesen. Noch bis 21 Uhr deutscher Zeit ist es möglich, die eigene Stimme im Rahmen des Facebook Governance Vote abzugeben.

Newsletter Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte einen exklusiven Artikel aus dem aktuellen t3n Magazin.

Jetzt lesen: t3n Newsletter Nr. 555

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Shawn G am 10.12.2012 (11:19 Uhr)

    Wenn FB WIRKLICH wollen würde, dass da einer abstimmt, dann hätte man es so machen könne, wie es derzeit bei Wiki mit dem Spendenaufruf abläuft. Einfach im Headerbereich n dicken Banner mit nem Link und fertig...

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
OpenPGP: Facebook kann eure E-Mails jetzt auch verschlüsseln
OpenPGP: Facebook kann eure E-Mails jetzt auch verschlüsseln

Facebook will ausgehende E-Mails zukünftig optional mittels OpenPGP verschlüsseln. Wie das funktioniert und welche Vorteile es bringt, verraten wir euch in diesem Artikel. » weiterlesen

Verzweiflung oder geniales Marketing? „Anti-Facebook“ Ello wirbt auf Facebook um Nutzer
Verzweiflung oder geniales Marketing? „Anti-Facebook“ Ello wirbt auf Facebook um Nutzer

Das private Social Network versucht mit einer Werbekampagne, das Interesse an der Plattform zu erhöhen. Dabei schreckt Ello auch nicht davor zurück, dem Konkurrenten Facebook Budget zu schenken.  » weiterlesen

Messenger ohne Facebook-Konto nutzen: Social Network hebt Kontozwang auf
Messenger ohne Facebook-Konto nutzen: Social Network hebt Kontozwang auf

Facebook öffnet die Messenger-App des Unternehmens jetzt auch für Nutzer, die kein Mitglied des sozialen Netzwerks sind. Zunächst soll diese Möglichkeit aber nur in ausgewählten Ländern zur … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen