Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Letzte Chance: Facebook-Abstimmung über Datenverwendung endet um 21 Uhr

Seit dem vergangenen Montag läuft die wahrscheinlich letzte Facebook-Abstimmung, an der sich alle Nutzer aktiv beteiligen können. Doch schon jetzt ist absehbar, wie das Ergebnis lautet: Mit nicht einmal 700.000 abgegebenen Stimmen ist es nahezu ausgeschlossen, dass eine Änderung der Datenverwendungsrichtlinien abgewendet wird.

Letzte Chance: Facebook-Abstimmung über Datenverwendung endet um 21 Uhr

Knapp sieben Tage hatten Facebook-Nutzer Zeit, um über die neuen Datenverwendungsrichtlinien abzustimmen. Diese regeln unter anderem das zukünftige Prozedere bei Regeländerungen und sollen, so der Vorschlag von , die ineffektiven Nutzer-Abstimmungen abschaffen. Das Ergebnis der Abstimmungen tritt derzeit erst bei einer Wahlbeteiligung von mehr als 30 Prozent in Kraft. Das diese Marke im Rahmen der aktuellen Abstimmung erreicht wird, ist nahezu ausgeschlossen.

Facebook-Abstimmung endet um 21 Uhr

Das Zwischenergebnis der aktuellen Facebook-Abstimmung ist ernüchternd.

Um 21 Uhr deutscher Zeit endet die Nutzer-Abstimmung am heutigen Montagabend. Bislang haben sich lediglich 635.000 Nutzer (Stand: 9:35 Uhr) beteiligt. Trotz einer Ankündigung per Mail, die Facebook zum Start der Abstimmung verschickte, liegt die Wahlbeteiligung demnach weit unter einem Prozent. Dies mag zum einen an den umfangreichen und komplexen Dokumenten liegen, über die dort abgestimmt wird, ist zum anderen aber auch auf fehlendes Interesse seitens der Nutzer zurückzuführen.

Wer sich über die Änderungen informieren möchte, bevor er seine Stimme abgibt, kann sich unserem ersten Artikel zur Facebook-Abstimmung einlesen. Noch bis 21 Uhr deutscher Zeit ist es möglich, die eigene Stimme im Rahmen des Facebook Governance Vote abzugeben.

Autor:
257 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
8 Antworten
  1. von Björn Aicher via facebook am 10.12.2012 (10:57Uhr)

    Lol, wer da mitmacht glaubt auch das es freie Wahlen in der DDR gab.

  2. von Jan Firsching via facebook am 10.12.2012 (11:04Uhr)

    Ich glaube es interessiert die Nutzer nicht. Die Kommunikation von Facebook ist nicht optimal, aber besser als die Anzahl der bisher abgegebenen Stimmen.

  3. von Lukasz Marcyniuk via facebook am 10.12.2012 (11:06Uhr)

    Ihr schreibt in eurem Artikel das ein Informations E-Mail an alle versendet wurde. Dass wage ich zu bezweifeln!
    In speziellen da ich gerade sowohl meinen Posteingang als auch Papierkorb als auch den Spam Ordner überprüft habe. Ich habe keine Informationen über diese Abstimmung erhalten!

  4. von Shawn G am 10.12.2012 (11:19Uhr)

    Wenn FB WIRKLICH wollen würde, dass da einer abstimmt, dann hätte man es so machen könne, wie es derzeit bei Wiki mit dem Spendenaufruf abläuft. Einfach im Headerbereich n dicken Banner mit nem Link und fertig...

  5. von Marcel Erpunkt via facebook am 10.12.2012 (11:50Uhr)

    Bei mir kam auch eine Mail an

  6. von Benedikt Bühler via facebook am 10.12.2012 (12:16Uhr)

    hab auch ne mail erhalten - ist aber schon bissl her. abgestimmt auch, allerdings vermute ich - wie beim letzten mal? - dass nicht die erforderlichen 30% aller nutzer (sind es 30?) ihre stimme abgeben, was bedeutet, dass es ungültig ist. :)

  7. von Benedikt Bühler via facebook am 10.12.2012 (12:17Uhr)

    ungültig für die user, nicht für die datenverwendungsrichtlinien.

  8. von Facebook keine Demokratie mehr: Mitsprac… am 10.12.2012 (22:18Uhr)

    [...] 0,05 statt 30 Prozent: Facebook-Umfrage scheitert wohlPC MagazinBieler Tagblatt -t3n MagazinAlle 134 [...]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Schluss mit Abmahnungen? Facebook bringt Impressumsfunktion für Fanseiten
Schluss mit Abmahnungen? Facebook bringt Impressumsfunktion für Fanseiten

Auf Facebook-Fanseiten gab es bisher keine Möglichkeit, direkt ein Impressum einzubinden. Jetzt hat Facebook die Funktion nachgerüstet und ermöglicht das einfache Anlegen eines Impressums für... » weiterlesen

Facebook stampft Nachrichten in der Android- und iOS-App ein – zwingt Nutzer in den Messenger [Update]
Facebook stampft Nachrichten in der Android- und iOS-App ein – zwingt Nutzer in den Messenger [Update]

Facebook möchte die Nachrichtenfunktion aus seiner Android- und iOS-App verbannen und Nutzer in den Messenger drängen – aus Performance-Gründen. » weiterlesen

Experiment fehlgeschlagen: Facebook-Newsfeed geht wieder auf Anfang
Experiment fehlgeschlagen: Facebook-Newsfeed geht wieder auf Anfang

Vor knapp einem Jahr hat Facebook einen völlig neuen Newsfeed angekündigt. Das Experiment scheint missglückt. Stattdessen sollen Nutzer in den nächsten Wochen einen überarbeiteten Newsfeed zu... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen