Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Hardware

LG Optimus G Pro: 5,5 Zoll-Highend-Bolide im Hands-On [MWC 2013]

    LG Optimus G Pro: 5,5 Zoll-Highend-Bolide im Hands-On [MWC 2013]

LG hat jüngst den großen Bruder des Optimus G, das Optimus G Pro vorgestellt. Auf dem MWC 2013 hatten wir die Gelegenheit ein wenig mit dem 5,5 Zoll Full-HD-Smartlet herumzuspielen.

LG Optimus G Pro – Display überzeugt, Snapdragon 600 rennt

Im kurzen Hand-On auf dem LG-Messestand wusste das Optimus G Pro bereits nach dem Drücken auf den Powerbutton, als das Display ansprang, zu überzeugen. Die Farben des 5,5 Zoll-IPS-Display sind brillant und strahlen einem förmlich ins Gesicht Dank der Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080p ist das Bild gestochen scharf. Beim Lupen-Effekt, der beim Unlocken des Smartphones erscheint, wird die extrem hohe Pixeldichte von 400ppi (nicht der derzeit höchste Wert, dennoch ordentlich) unterstrichen. Dargestellte Schriften, Grafiken und weitere Objekte sind knackig, einzelne Pixel sind für das bloße Auge nicht erkennbar. Auch bei der Blickwinkelstabilität macht das Optimus G Pro eine mehr als gute Figur – beim Einblicken von den Seiten bleiben Farben und Bilder gut erkennbar.

LG Optimus G Pro schickes Smartlet mit brillantem IPS-Screen

Das Optimus G Pro ist neben dem HTC One eines der ersten Smartphones, die mit Qualcomms Snapdragon 600 auf den Markt kommen werden. Die Performance des Highend-Modells ist äußerst flüssig – alles rennt förmlich. Benchmarks konnten wir beim Ausstellungsgerät nicht laufen lassen, wobei die gemessenen Werte oftmals ohnehin nicht allzuviel aussagen.

Das Gerät liegt trotz seines 5,5 Zoll großen Screens recht gut in der Hand, was der organischen Form  des Gehäuses zu verdanken ist. Sicherlich ist das Optimus G Pro groß, allerdings ist es nicht größer als Samsungs Galaxy Note 2 oder das Lenovo K900, wiegt mit seinen 160 Gramm zudem ungefähr so viel wie das K900. Im Unterschied zum Note 2 fehlt dem Smartlet allerdings ein Stylus. Die Bedienung gestaltet sich wie bei Geräten mit ähnlicher Größe – an Zweihandbedienung geht kein Weg vorbei.

Der erste Eindruck vom LG Optimus G Pro ist durchaus positiv, selbst die Nutzeroberfläche, die LG über Android 4.1.2 gelegt hat, ist zu gebrauchen, wobei die Benachrichtigungsleiste ein wenig überladen wirkt. Ob das Optimus G Pro überhaupt in Europa zu haben sein wird, ist derzeit fraglich. Doch beim Optimus G, welches jüngst auch für Deutschland angekündigt wurde, gab es bis vor kurzem auch keine Klarheit – lassen wir uns also überraschen.

Spezifikationen des LG Optimus G Pro :

  • 1.7GHz Quad-Core QualcommSnapdragon 600 Prozessor
  • 2GB DDR RAM
  • 32GB interer Speicher (erweiterbar per microSD mit bis zu 32GB)
  • 5,5-Zoll Full HD (1920 x 1080 Pixel / 400ppi)
  • Vorne: 13,0-MP mit LED Blitz / Hinten 2,1MP
  • Android 4.1.2 Jelly Bean
  • 3.140mAh (austauschbar, unterstützt Wireless Charging)
  • 150,2 x 76,1 x 9,4mm
http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2013/02/LG-Optimus-G-Pro-IMG_6356-595x396.jpg

1 von 16

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2013/02/LG-Optimus-G-Pro-IMG_6357-595x396.jpg

2 von 16

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2013/02/LG-Optimus-G-Pro-IMG_6359-595x396.jpg

3 von 16

Weiterführende Links

Finde einen Job, den du liebst zum Thema MWC, LG Electronics

Alle Jobs zum Thema MWC, LG Electronics
1 Reaktionen
Chris
Chris

Das Galaxy Note 2 ist größer, langsamer und hat eine schlechtere Kamera.
Ich verstehe nur nicht, für was alle Hersteller immer diese überflüssige Frontkamera einbauen. Kein Mensch benutzt Face-to-Face-Telefonie.
Ich bin aber mal auf das Galaxy Note 3 gespannt. Mit dem kann Samsung ja wieder kräftig nachlegen :)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen