Vorheriger Artikel Nächster Artikel

LibreOffice 4.0: Writer, Calc und Co. in neuer Version erhältlich

Die Document Foundation hat am heutigen Donnerstag 4.0 veröffentlicht. Die neue Version des Softwarepakets bringt wenig große, aber viele kleine Verbesserungen – darunter bessere Im- und Exportfunktionen.

LibreOffice 4.0: Writer, Calc und Co. in neuer Version erhältlich

LibreOffice 4.0 ist im Laufe des heutigen Tages mit zahlreichen Verbesserungen an den Start gegangen, veranschaulichen die Macher auf einer Übersichtsseite. Das Schreibprogramm Writer wurde demnach unter anderem um eine Kommentarfunktion und individuelle Separatoren der Funktion „Wörter zählen“ ergänzt. Eine bessere Unterstützung des DOCX-Formats verspricht darüber hinaus den sauberen Import von eingebetteten Tabellen.

LibreOffice 4.0: Viele kleine Neuerungen für alle Programme

In LibreOffice 4.0 wurde die Tabellen-Software Calc unter anderem um bessere Import- und Exportfunktionen ergänzt. So ist ab sofort der Export als PDF-, JPG- und PNG-Datei möglich. Der Import wurde durch kleinere Optimierungsmaßnahmen beschleunigt. Die Präsentations-Software Impress soll auf Linux-Systemen in Zukunft schneller laufen. Über eine Android-Applikation lassen sich Präsentationen darüber hinaus auch vom Smartphone aus steuern.

LibreOffice 4.0 bringt wenig große, aber viele kleine Neuerungen.

Die Zeichnen-Software Draw wirkt nach dem Update optisch ansprechender, weil LibreOffice 4.0 eine Kantenglättung implementiert. Hinzukommen kleinere Neuerungen im Funktionsbereich, darunter eine neue Option zur Scherung sowie eine Symbolleiste für Kreise und Ellipsen. Die ehemalige Extension LibreLogo wurde im Rahmen des Updates in den Quellcode von LibreOffice integriert. Sie stellt ab sofort eine Programmierschnittstelle zur Verfügung, über die Entwickler interaktive Vektor-Grafiken erstellen können.

LibreOffice integriert CMIS-Protokoll

Die Integration des CMIS-Protokolls ist eine weitere Verbesserung, aufgrund derer LibreOffice 4.0 in Zukunft auch mit Dokumenten-Management-Systemen wie Alfresco und OpenText kompatibel ist. Alle weiteren Neuerungen von LibreOffice 4.0 listet die Document Foundation auf einer Übersichtsseite. Wer das Software-Paket stattdessen in Aktion erleben möchte, kann sich die aktuelle Version auf der Projekt-Website herunterladen.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema LibreOffice
OpenOffice und LibreOffice beide in neuer Major-Version 4 erschienen
OpenOffice und LibreOffice beide in neuer Major-Version 4 erschienen

Die beiden führenden freien Office-Suiten namens OpenOffice und LibreOffice haben in dieser Woche beide den Sprung auf Versionsnummer 4 gewagt. Die Programme bringen hunderte Neuerungen und tausende … » weiterlesen

Die besten Office-Alternativen für Windows, Mac und Linux
Die besten Office-Alternativen für Windows, Mac und Linux

Die Standard-Software auf nahezu jedem Windows-Rechner heißt Microsoft Office. Wer sich mit Angebot oder Preis der Office-Suite nicht anfreunden kann, muss aber nicht verzweifeln: In diesem Artikel … » weiterlesen

LibreOffice 4: Erste Beta-Version und Testmarathon
LibreOffice 4: Erste Beta-Version und Testmarathon

Die freie Office-Suite LibreOffice die aus dem OpenOffice-Projekt hervorgegangen ist, soll im Februar 2013 in der neuen Major-Version 4 erscheinen. Die Entwickler haben nun eine erste Beta-Version... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 36 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen