Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Lidl eröffnet Abhol-Supermarkt mit Onlineanbindung

(Bild: Shutterstock / Vytautas Kielaitis)

Ware online bestellen und dann im Markt abholen: Das wird jetzt bei Lidl Realität. Der Einzelhändler will in Berlin ein Express-Konzept testen. Doch der Discounter ist nicht allein mit dieser Idee. 

In Berlin-Schöneberg soll die erste „Lidl Express“-Filiale demnächst zu finden sein. Geplant ist ein Abhol-Supermarkt mit einem kleinen Sortiment – aktuell steht an dieser Stelle noch der reguläre Discounter. Das berichtet die Lebensmittel-Zeitung. Das Pilotprojekt soll das Motto „Immer. Mehr. Online“ tragen.  Die Filiale soll zwar kein Warentransportband, dafür jedoch eine Kühl- und Backabteilung haben. Auch frische Lebensmittel sollen angeboten werden. Eilige können ihren Einkauf online ordern und daraufhin an der Abholstation der Filiale mitnehmen – und an den drei Schnellkassen zahlen. Das genaue Eröffnungsdatum steht noch nicht fest, laut Berichten könnte es aber schon im Winter 2017 geschehen.

Bisher bietet Lidl zwar laut Berichten viele Lebensmittel im Online-Shop an, frische Produkte sucht man jedoch vergebens.

Lidl zieht nach mit Sachen kontaktloser Zahlung

Seit Mitte 2016 beliefert auch Kaufland seine Onlinekunden in Berlin mit frischen Lebensmitteln. Weitere Städte sind laut mobiflip.de in Planung: Laut einer Umfrage wollen 55 Prozent der Befragten den Onlinekauf von Lebensmitteln zumindest einmal ausprobieren.

Nicht nur in Deutschland wird getestet, welches Shopping-Erlebnis den Kunden gefallen könnte: In Japan stellte Panasonic jetzt einen Warenkorb vor, der den Wert des Einkaufs berechnen kann. Auch mit Amazon Go könnte sich in Zukunft ein erstzunehmender Konkurrent etablieren – wenn auch vermutlich erst einmal nur in den USA, wo Sensoren den Einkauf beobachten und der Kunde mittels Smartphone einkauft. Alle Waren, die aus dem Korb genommen werden, werden dem angemeldeten Amazon-Konto zugewiesen. Wird die Ware zurückgestellt, wird der Preis aktualisiert. Amazon Prime Now liefert ebenfalls mittels Kurier innerhalb einer halben Stunde aus.

In der kommenden „Lidl Express“-Filiale zieht Lidl vermutlich in Sachen kontaktloser Zahlung nach – das soll laut aktuellem Stand die Voraussetzung sein, um dort einkaufen zu können.

Passend zum Thema: Online-Supermarkt: Vorreiter Rewe trifft auf die RealitätLidl kooperiert mit Spotify-Konkurrent Deezer und Das sind die viralsten Video-Kampagnen des Jahres.

via www.gruenderszene.de

Finde einen Job, den du liebst

Eine Reaktion
Oliver
Oliver

Wieso nachziehen bei kontaktloser Zahlung? Ist doch schon seit Monaten die Norm?

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot