t3n News Hardware

Kreditkartengroßes Handy: Warum das Light-Phone eine interessante Idee ist

Kreditkartengroßes Handy: Warum das Light-Phone eine interessante Idee ist

Das Light-Phone soll ein kreditkartengroßes werden. Auf suchen die Macher nach Unterstützern.

Kreditkartengroßes Handy: Warum das Light-Phone eine interessante Idee ist

Light Phone. (Foto: Light Phone / Kickstarter)

Light-Phone: Das Kreditkartengroße Dumbphone soll das ideale Backup-Handy werden. (Foto: Light Phone)
Light-Phone: Das Kreditkartengroße Dumbphone soll das ideale Backup-Handy werden. (Foto: Light Phone)

Light-Phone: Schickes Dumbphone hat die Größe einer Kreditkarte

Smartphones sind aus unserem täglichen Leben kaum noch wegzudenken. Dabei gibt es natürlich immer wieder Momente, in denen wir eigentlich keine Lust auf die dauernde Informationsflut haben. Wem es so geht, der könnte sich ein einfaches Handy als Backup zulegen. Allerdings sind Dumbphones letztlich nicht gerade sexy. Das könnte sich mit dem Light-Phone jetzt ändern.

Das Gerät hat die Größe einer Kreditkarte, ist mit vier Millimetern allerdings ein ganzes Stück dicker. Trotzdem ließe es sich vermutlich bequem im Geldbeutel verstauen. Über die berührungsempfindlichen Zifferntasten sollt ihr bis zu zehn Nummern als Kurzwahl abspeichern können. Dazu gibt es dann noch eine Dot-Matrixanzeige und das war es im Grunde auch schon. Aber genau dieser Minimalismus soll ja auch das Hauptargument für das Light-Phone sein.

Light-Phone: App soll Rufumleitung vom Smartphone ermöglichen

In den USA soll das Light-Phone mit einer eigenen Prepaid-SIM-Karte und mindestens 500 Freiminuten ausgeliefert werden. Die bringen uns hierzulande zwar nichts, dennoch müssen europäische Kunden denselben Preis zahlen. Darüber hinaus soll es auch eine Smartphone-App geben, mit der ihr auf einfache Art und Weise eine Rufumleitung auf euer Light-Phone einstellen könnt. Mit Details dazu halten sich die Macher derzeit aber noch bedeckt.

Ganz billig ist das schicke Ersatz-Handy mit 100 US-Dollar nicht gerade. Außerdem müsst ihr beachten, dass das Gerät erst in etwa einem Jahr ausgeliefert werden soll. Damit das aber überhaupt passiert, müssen die Macher erst ihr angestrebtes Kickstarter-Ziel von 200.000 US-Dollar erreichen. Dazu haben sie noch bis zum 27. Juni 2015 Zeit.

via www.mobilegeeks.de

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
5 Antworten
  1. von Sebastian am 18.05.2015 (16:22 Uhr)

    Ähnliche Geräte gibts bereits für 22€ zu kaufen, allerdings 5mm und nicht 4mm dick.

    http://eud.dx.com/product/aeku-m5-fashionable-gsm-card-bar-phone-w-1-6-radio-alarm-clock-white-844298442

    Antworten Teilen
  2. von Thorsten am 18.05.2015 (16:44 Uhr)

    ja, gibt es auch z.B. bei pearl

    http://www.pearl.de/a-PX3873-1020.shtml
    http://www.pearl.de/a-PX3883-1020.shtml

    und das deutet eigentlich sehr stark darauf, dass ein solches Produkt nicht gerade der heisseste Sch.... ist

    Antworten Teilen
  3. von Nate am 19.05.2015 (16:05 Uhr)

    Das »Talkase gab es vor Kurzem bei Kickstarter, ist genauso groß (passt in meinen Geldbeutel), dabei aber ein bisschen schlauer (kann ich per Bluetooth mit meinem Handy verbinden und somit als »Headset« verwenden, Adressbuch- und SMS-Funktion sind ebenfalls vorhanden und auch synchronisierbar) und kostet dabei jetzt nur 69$ (ich habs für 29$ als Early Bird bekommen, das Case wurde zwischenzeitlich samt iPhone entwendet, sodass ich nur noch das Talkase-Handy habe). 25 Euro sind okay dafür, 60 wäre es mir nicht wert.

    Antworten Teilen
  4. von Nate am 19.05.2015 (16:06 Uhr)

    Das Pico-Ding hatte ich vor vielen Jahren mal, war größer als eine Kreditkarte (=nix mit Geldbeutel) und dabei ziemlich hässlich. Kleiner scheint es geworden zu sein, schöner nicht. Das Talkase hingegen ist echt sauber verarbeitet.

    Antworten Teilen
  5. von Pflegeleuchtturm am 16.12.2015 (11:49 Uhr)

    Hoffentlich ist das Handy einfach zu bedienen, auch für älteres Publikum. Die weißen Ziffern sieht man leider kaum.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Handy
Olmose: Dieses Kickstarter-Projekt verwandelt dein altes Handy in ein Sicherheitssystem
Olmose: Dieses Kickstarter-Projekt verwandelt dein altes Handy in ein Sicherheitssystem

Das belgische Unternehmen Olmose hat ein gleichnamiges Sicherheitssystem vorgestellt, bei dem ein altes Handy zur Schaltzentrale umgewandelt wird. Das Projekt sucht auf Kickstarter nach finanzieller … » weiterlesen

Schneller und einfacher als 3D-Drucker: Dieser Vakuumformer rockt auf Kickstarter
Schneller und einfacher als 3D-Drucker: Dieser Vakuumformer rockt auf Kickstarter

Das britische Unternehmen Mayku Industries hat mit FormBox einen Vakuumformer vorgestellt, der eine 3D-Drucker-Alternative für den Küchentisch werden soll. Auf Kickstarter rockt das per Staubsauger … » weiterlesen

Mobile Payment: Payback lässt Kunden ab Juni an der Kasse mit dem Handy zahlen
Mobile Payment: Payback lässt Kunden ab Juni an der Kasse mit dem Handy zahlen

Das Rabattkartensystem Payback will seinen Kunden ab Juni das Zahlen per Smartphone-App ermöglichen. Damit könnte das Thema Mobile Payment in Deutschland deutlich an Schwung gewinnen. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?