Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software

Großartige Bildbearbeitung im Browser: Polarr bietet unzählige Einstellungsmöglichkeiten

    Großartige Bildbearbeitung im Browser: Polarr bietet unzählige Einstellungsmöglichkeiten

Bildbearbeitung im Browser. (Screenshot: Polarr)

Polarr erlaubt die Bearbeitung von Fotos direkt im Browser. Die Web-App setzt dabei auf WebGL und orientiert sich an Adobe Lightroom.

Polarr ermöglicht Bildbearbeitung im Browser. (Screenshot: Polarr)
Polarr ermöglicht Bildbearbeitung im Browser. (Screenshot: Polarr)

Polarr: Bildbearbeitung direkt im Browser

Für immer mehr Aufgaben benötigen wir keine Software mehr auf unserem Rechner und können stattdessen auf praktische Web-Apps zurückgreifen. Auch Bildbearbeitungs-Apps gibt es immer mehr im Web. Die setzen häufig aber noch auf das Flash-Plugin statt auf offene Web-Standards. Dass es auch anders geht, zeigt Polarr.

Die Web-App setzt auf WebGL, die Grafik-Schnittstelle für den Browser, die von der Khronos Group und Mozilla entwickelt wird. Die Installation eines Plugins ist daher nicht notwendig. Allerdings benötigt ihr einen modernen Browser. Aktuelle Versionen von Chrome und Firefox haben keine Probleme mit Polarr. Safari-Nutzer müssen WebGL allerdings erst im Entwickler-Menü aktiveren, um in den Genuss der Web-App zu kommen.

Polarr benötigt einen modernen Browser der WebGL unterstützt. (Screenshot: Polarr)
Polarr benötigt einen modernen Browser der WebGL unterstützt. (Screenshot: Polarr)

Mit vielen Funktionen verhilft Polarr zu hübscheren Bildern

Bilder lassen sich entweder direkt von eurer Festplatte hochladen oder von Dropbox importieren. Wer seine Fotos genau anpassen möchte, hat dazu unzählige Möglichkeiten. Außerdem gibt es eine Undo- und eine Redo-Funktion, um Veränderungen rückgängig zu machen. Nutzer können auch aus einer Reihe von festgelegten Styles wählen, um den Look ihrer Fotos zu verändern. Wer möchte, kann auch einen eigenen Style über den Wizard erstellen. Dazu setzt euch Polarr eine Reihe unterschiedlicher Effekte vor und ihr wählt jeweils das aus, das euch am besten gefällt. Daraus lernt Polarr, welchen Look ihr anstrebt.

Polarr funktioniert überraschend flüssig. Die Möglichkeiten zur Anpassung der eigenen Bilder sind umfangreich und wer möchte, kann auch direkt aus dem Programm eine hübsche Bildergalerie erstellen. Außerdem lassen sich fertige Bilder nicht nur herunterladen, sondern auch direkt auf Facebook teilen. Die Web-App ist ein gelungenes Beispiel dafür, wohin die Reise gehen wird. Wer leichte Veränderungen und Anpassungen an seinen Fotos vornehmen möchte, sollte einen Blick auf das kostenlose Tool werfen.

Polarr ermöglicht Bildbearbeitung im Browser. (Screenshot: Polarr)
Polarr ermöglicht Bildbearbeitung im Browser. (Screenshot: Polarr)

1 von 7

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2014/09/polarr_bildbearbeitung_5-595x342.jpg

2 von 7

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2014/09/polarr_bildbearbeitung_1-595x342.jpg

3 von 7

Vielleicht auch interessant: Hier findet ihr eine Auswahl von Tools für den perfekten Screenshot auf eurem Mac.

via news.ycombinator.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Webdesign

Alle Jobs zum Thema Webdesign
2 Reaktionen
MarcHe
MarcHe

sowas ähnliches / Ersatz für Indesign bzw PowerPoint wäre interessant

Antworten
Teppiche
Teppiche

Danke für den Link Tipp, jetzt ist Photoshop quasi immer und überall zur Hand!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen