t3n News Entwicklung

Live-Streams rund ums Programmieren: Watchpeoplecode lässt euch Programmierern über die Schulter gucken

Live-Streams rund ums Programmieren: Watchpeoplecode lässt euch Programmierern über die Schulter gucken

Der große Internet-Trend der letzten Jahre: Leuten dabei zusehen, wie sie am Computer sitzen, zocken und sich dabei filmen. Watchpeoplecode nutzt ein ähnliches Prinzip, nur dass hier programmiert wird statt zu spielen – frei nach dem Motto „Let's code“.

Live-Streams rund ums Programmieren: Watchpeoplecode lässt euch Programmierern über die Schulter gucken

Watchpeoplecode (Foto: Shutterstock)

Was erwartet mich bei Watchpeoplecode?

Watchpeoplecode bezieht die Streams direkt vom gleichnamigen Subreddit auf Reddit.com. (Screenshot: Watchpeoplecode/Reddit.com)
Watchpeoplecode bezieht die Streams direkt vom gleichnamigen Subreddit auf Reddit.com. (Screenshot: Watchpeoplecode/Reddit.com)

Eines ist sicher: Auf der website watchpeoplecode.com erwartet euch kein aufwändiges Webdesign – hier geht es ausschließlich um die Inhalte. Ein Counter auf der Homepage zeigt euch an, wie viele Streams gerade laufen. Zudem findet ihr dort einen aktuellen sowie den Hinweis auf die nächsten angekündigten Streams.

Über einen Link gelangt ihr zudem zum Archiv der aufgezeichneten Streams. Bisher umfasst das Archiv 27 Videos, darunter Themen wie „So baue ich ein Internetradio“ oder „Java und Angular“. Unter den teilweise über fünf Stunden langen Videos gibt es allerdings auch Besipiele wie „Beginner Java: Lesson 1“. Watchpeoplecode soll also nicht nur Profis ansprechen. Die meisten der bisher veröffentlichten Clips stammen vom Initiator des Projektes, Alexander Putilin alias „eleweek“.

Wie kommt der Stream zur Website?

Watchpeoplecode bezieht die Streams direkt vom gleichnamigen Subreddit auf Reddit.com. Um einen Stream an watchpeoplecode.com anzubinden, muss nur ein Link zum jeweiligen YouTube- oder Twitch-Kanal an /r/WatchPeopleCode übermittelt werden. Unter dem Subreddit findet ihr auch alle eingereichten Themen noch mal übersichtlich aufgelistet. Anhand von Markierungen könnt ihr dort zudem den Status des jeweiligen Themas erkennen. So wisst ihr sofort, ob ein Stream gerade läuft, noch aussteht oder abgeschlossen ist beziehungsweise als Aufnahme vorliegt.

Die Markierungen sind insofern wichtig, als nicht alle eingetragenen Themen auf watchpeoplecode.com verfügbar sind geschweige denn überhaupt schon „verfilmt“ wurden. Außerdem dient der Subreddit auch als Disukusions-Plattform für neue Themen und generelle Fragen bezüglich Watchpeoplecode – und nicht jeder Thread entspricht einem Stream. Schaut man sich die Beteiligung im Subreddit an, besitzt Watchpeoplecode durchaus Potential.

Solltet ihr also dem Gedanken nicht abgeneigt sein, selbst einen Stream zu erstellen, solltet ihr Watchpeoplecode ausprobieren. Projekte wie dieses können nur durch eine engagierte Community aufrecht erhalten werden. Neben der Website und dem Subreddit ist WatchPeoplecode auch auf Twitter vertreten. Hier sollen in Zukunft alle neuen Streams angekündigt werden. Auf GitHub findet ihr zudem umfangreichen Source-Code zum Projekt WatchPeopleCode.

via www.watchpeoplecode.com

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Markenwirt am 09.02.2015 (15:12 Uhr)

    Das klingt recht spannend!

    Wir werden das sicherlich verfolgen und wenn das Potential ist, selbst in Sachen Live-Streams etwas machen.

    Antworten Teilen
  2. von Ben am 09.02.2015 (15:13 Uhr)

    Nette Idee, aber wenn ich beim Aufruf der Seite mehrere gesperrte Fenster mit der Info "Live Streaming ist wegen Rechteproblemen in Deutschland leider nicht möglich." bekomme, könnte ich ***. Schade...dennoch Danke für die Vorstellung der Seite.

    Antworten Teilen
  3. von Dirk am 10.02.2015 (00:02 Uhr)

    In diesem Zusammenhang kann man auch mal devwars erwähnen. Ein live coding Wettbewerb bei den zwei Teams mit je 3 Spielern in HTML CSS und JS gegeneinander antreten.
    Gestreamt wird jeden Dienstag und Samstag um 6 Uhr unsere Zeit. Das erste Spiel ist meistens um 19:00. Zu finden ist das ganz auf twitch als Devwars.

    Eigentlich schon eine eigene News Wert. Wirklich ein großartiges Konzept.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Webentwicklung
Flat 2.0: Was hinter dem neuen Design-Trend steckt
Flat 2.0: Was hinter dem neuen Design-Trend steckt

Je mehr Designer die fehlende Usability von Flat Design wahrnehmen, desto schneller hat sich ein neuer, mehr vollendeter Trend entwickelt: Flat 2.0. Wir gucken hinter den Trend. » weiterlesen

Der nächste Design-Trend: Floating-Action-Buttons und wie du sie umsetzt
Der nächste Design-Trend: Floating-Action-Buttons und wie du sie umsetzt

Floating-Action-Buttons sind ein Android-Trend – und demnächst vielleicht auch vermehrt im Web zu sehen. Wir zeigen euch, auf was ihr bei der Umsetzung achten müsst. » weiterlesen

Wie Social-Media-Trends durch Bots manipuliert werden
Wie Social-Media-Trends durch Bots manipuliert werden

Social-Media-Trends geben Journalisten und Politikern ein Gefühl dafür, wie Teile der Gesellschaft ticken. Viel zu oft werden diese Strömungen jedoch von Bots manipuliert. Andreas Weck über eine … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?