Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Digitale Wirtschaft

Lotusphere 2011: Spannende Einblicke in IBMs „Innovation Lab“

IBM blickt hier auf der Lotusphere in Orlando sehr zuversichtlich in die Zukunft und nachdem was ich hier so alles beobachten durfte, auch völlig zurecht. Angetrieben von Visionen setzt IBM schon seit Jahren intern auf soziale Vernetzungsstrukturen, deren Erkenntnisse man jetzt auch für die vielfältigen Softwareprodukte nutzen kann. Aber IBM denkt auch heute schon an die Welt von morgen und betreibt ein eigenes Innovation Lab, in dem neue Ideen zur Lösung vorhandener Probleme entwickelt werden.

„LiquidTime“ - Intelligentes Time Management

Einer meiner Termine hier auf der Lotusphere 2011 führte mich in das Innovation Lab von IBM. Sämtliche Kollegen, die schon häufiger auf der Lotusphere waren, hatten mir die Tour vorher als ein Highlight angekündigt, bei dem es viel zu sehen, zu hören und zu staunen geben würde. 90 Minuten erwiesen sich dann auch wirklich als viel zu wenig, um mit allen kreativen Köpfen hinter den rund 20 Projekten sprechen zu können, die IBM mit zur Lotusphere gebracht hat. Allein die Möglichkeit sich ein Projekt direkt von einem der verantwortlichen Entwickler erklären lassen zu können, bekommt man sonst nicht jeden Tag.

Mit der App „LiquidTime“ lassen sich Projekt- und Arbeitszeiten sehr dynamisch und „fließend“ verwalten (Bild: IBM).

Als erstes habe ich mir zusammen mit Martin Koser das Projekt „LiquidTime“ vorstellen lassen. Verantwortlich für dieses Personal Time Management Tool ist Paul Moody, ein Design Researcher aus dem Research Center in Cambridge. Bei „LiquidTime“ handelt es sich um eine native iOS App für das iPad, mit dem das persönliche Time-Management sehr viel einfacher werden dürfte. Alle Termine mit einer definierten Arbeitsstundenzahl verwandeln sich bei diesem Tool in „fließende“ Zeitblöcke, die sich sehr einfach bewegen lassen und sich mit anderen Projekten nicht in die Quere kommen.

Anzeige

„ICARUS“ - Intelligente E-Mail-Inboxen mit Kontextinformationen

Sehr interessant ist auch das Projekt „ICARUS“, mit dem sich die E-Mails in einer herkömmlichen E-Mail-Inbox mit vielen nützlichen Informationen anreichern lassen. Gerade in so großen Unternehmen wie IBM mit seinen weit über 400.000 Mitarbeitern weltweit, kann nicht jeder jeden kennen. Bekommt man dann eine E-Mail von einem Kollegen, den man nicht sofort einordnen kann, sorgt „ICARUS“ für mehr Kontextinformationen. In einer Sidebar werden beispielsweise verschiedene Widgets angezeigt, die automatisch weitere Informationen zum Absender, zu den relevanten Inhalten der Mail, zu passenden Inhalten auf dem lokalen Rechner des Nutzers oder aus dem Web und alle weiteren dazugehörenden E-Mails und Kalendereinträge anzeigen.

„Social Lens“ - soziale Nachrichten nach Relevanz filtern

Im Zusammenhang mit sozialen Netzwerken und deren Streams wird gerne von dem sogenannten „Information-Overflow“ gesprochen. Gemeint ist damit ein Überangebot an Informationen, das zur Überforderung der Nutzer führen kann und verhindert, dass die wichtigsten Informationen auch wirklich wahrgenommen werden können. Die „Social Lens“ von Michael Muller sollen dieses Problem künftig lösen helfen. Statt sich nur auf eine Person zu fokussieren, sollen diese Linsen themenorientiert sein und immer nur ein bestimmtes Thema aus dem Stream von Personen, Dokumenten, Communities, Blogs und anderen Quellen herausfiltern. Diese „Social Lens“ lassen sich mit anderen Personen teilen und jeder kann seinen eigenen Themen folgen.

Hätte es die Zeit zugelassen, so hätte ich mir noch viele weitere Innovationen erklären lassen können. Viele Projekte aus dem Innovation Lab von IBM drehen sich um Informationen und wie man sie besser nutzen, verfügbar machen und organisieren kann. Alles wichtige Punkte für unsere zukünftige Arbeitswelt, in der es mit Sicherheit noch mehr Informationen und Wissen geben wird, als es heute schon der Fall ist.

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot