t3n News Hardware

Mac Mini: Jetzt mit Quad-Core und bis zu 16 GB RAM

Mac Mini: Jetzt mit Quad-Core und bis zu 16 GB RAM

Wie vermutet hat auf seiner heutigen Pressekonferenz den Mini aktualisiert. Große Veränderungen gibt es dabei nicht. Lediglich unter der Haube gibt es nun mehr Leistung – bis zu 2,5 GHz und vier Kerne, sowie bis zu 16 GB RAM.

Mac Mini: Jetzt mit Quad-Core und bis zu 16 GB RAM

Jetzt mit Quad-Core und bis zu 16 GB RAM

Die Aktualisierung des Mac Mini war längst überfällig. Denn die letzte Auffrischung des Einstiegs-Macs ist bereits über ein Jahr her und fand im Juli 2011 statt.

Der Mac Mini kommt ab jetzt mindestens mit einem Intel Core i5 daher.

Aufregende Neuigkeiten gibt es aber auch 2012 nicht zu vermelden. Optisch hat sich das Gerät nicht verändert. Apple hat lediglich an der Leistungsschraube gedreht und verkauft den Mac Mini nun in zwei Basiskonfigurationen. Eine Version für Heimanwender, die ab 599 US-Dollar zu haben ist, und eine Server-Version mit dem entsprechenden Betriebssystem ab 999 Dollar:

  • 2.5 GHz Intel Core i5 Dual-Core-Prozessor, 4 GB RAM, 500 GB HDD für 599 Dollar
  • Server: 2.3 GHz Intel Core i7 Quad-Core, 4GB of RAM, 2 x 1 TB HDD

Beide Macs sind ab sofort verfügbar, und können gegen Aufpreis mit bis zu 16 GB RAM und 256 GB SSD-Speicher ausgestattet werden.

Die Server-Variante des Mac Mini kommt mit OS X Server als Betriebssystem.

Weiterführende Links:

Hänge dich jetzt an unsere Facebook-Seite und sichere dir deinen #Wissensvorsprung!
t3n gefällt mir!
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Daniel am 23.10.2012 (21:51 Uhr)

    Für 599,00 Euro bekommt man schon einen vollwertigen Laptop mit vergleichbaren technischen Daten, bei dem i7-Modell locker mit besseren Leistungsdaten. Seit dem Ableben von Steve Jobs scheint sich Apple wieder nur auf Nachäffen und "Differenzierung" mittels anderer Bezeichnungen und Anschlüsse zu setzen. Innovation sieht anders aus.

    Antworten Teilen
  2. von ntiedt am 24.10.2012 (10:02 Uhr)

    Oh was für eine technische Innovation – USB3.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Mac
Microsoft schenkt Apple etwas Liebe: Office für Mac 2016 noch vor Windows-Version erhältlich
Microsoft schenkt Apple etwas Liebe: Office für Mac 2016 noch vor Windows-Version erhältlich

Office für Mac 2016 ist nach fast fünf Jahren seit der letzten Version fertig. Die Bürosoftware für OS X steht noch vor der Windows-Version zur Verfügung. Microsoft hat Word, Powerpoint und … » weiterlesen

iOS 9 und Mac OX X 10.11: So bekommst du die neuen Betriebssysteme früher
iOS 9 und Mac OX X 10.11: So bekommst du die neuen Betriebssysteme früher

Apple hat am gestrigen Abend auf der der WWDC sowohl iOS 9 als auch Mac OS X 10.11 vorgestellt. Wir zeigen euch, wie ihr an die Beta-Versionen der neuen Software kommt. » weiterlesen

So hat Apple die Navigationsleiste optimiert
So hat Apple die Navigationsleiste optimiert

In diesem Artikel zeigen wir euch, wie Apple seine Navigation über die Jahre optimiert hat – von 2000 bis 2015, vom Software-Fokus auf Hardware, Apple hat vor allem rund um iTunes und iPod optimiert. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 40 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen