Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung

Magento 2.0 Beta: Das ändert sich für Entwickler und Händler

    Magento 2.0 Beta: Das ändert sich für Entwickler und Händler

Magento 2.0 Beta: Das ändert sich. (Foto: Magento)

Kurz vor Weihnachten war es soweit: Die Beta von Magento 2.0 wurde veröffentlicht und kann somit jetzt öffentlich getestet werden. Der erste Eindruck: Die JS-Library Prototype wurde durch jQuery ersetzt und Magento unterstützt nun offiziell PHP in Version 5.5. In diesem Artikel lest ihr mehr über das ersehnte Release.

Das neue Beta-Release von Magento setzt auf jQuery und trennt sich von der Prototype-Bibliothek. Frontend-Entwickler können sich nun an einem Basis-Responsive-Template erfreuen, das eine Umsetzung für mobile Geräte erleichtern soll. Durch die Unterstützung von PHP 5.5 versprechen sich die Entwickler hinter Magento eine höhere Stabilität und eine damit einhergehende Erhöhung der Software-Qualität.

Trotz PHP 5.5 und jQuery: Magento setzt auf Zend 1

Entwickler kritisieren den weiteren Einsatz des Zend-Frameworks, welches einige nicht als zukunftsträchtig erachten. Die Entscheidung über das Festhalten am Zend-Framework 1 bei Magento 2 scheint allerdings unumstößlich zu sein, wie Alan Kent von eBay beschreibt:

„While the current plan remains unchanged, with the developer beta period coming up it feels like a good time to review this decision and gauge current public opinion. This would be used as one input to internal discussions.“

Die Beta von Magento 2.0 erlaubt Backend-Entwicklern auch den Einsatz von „Dependency Injections“, welche nicht nur Abhängikeiten injizieren sondern auch in einem Container verwaltet werden können. Nachteil: Erweiterungen aus Magento 1 werden dadurch zum größten Teil unbrauchbar gemacht, da sie nicht mehr mit Version 2.0 kompatibel sind. Die vollständige Liste zu den Magento-2-Updates findet ihr hier.

Magento 2.0: Erleichterung für Shopbetreiber

Durch das weitere Zusammenführen der Ebay-Töchter Paypal und Magento soll eine Integration von Paypal im Webshop erleichtert werden. Durch verbesserte Analyse-Möglichkeiten für das Marketing soll Magento gerade für Shop-Betreiber noch attraktiver werden.

Ihr könnt euch die Magento-Beta-Version bei GitHub herunterladen.

Was ist eure bevorzuge E-Commerce-Software?

Finde einen Job, den du liebst zum Thema TYPO3, PHP

2 Reaktionen
Alem
Alem

Ein wenig zu bescheiden der Artikel, wenn es sich doch um so ein mächtiges Tool handelt, wie Magento.

Sieht tatsächlich so aus, als hätte sich die redaktion da wohl nicht sonderlich bemüht.
Auch wegen dem was Nico schreibt.

Wollte man da nicht noch eine Frontend-Engine(Twig) einbauen?

Antworten

Nico Saborowski
Nico Saborowski

Der Artikel ist sehr nett...kommt mir aber irgendwie bekannt vor. Achja, ich habe gestern ungefähr das gleiche geschrieben.

Ich hätte nichts dagegen, wenn nur das Thema und der Inhalt der selbe wären, doch auch einzelne Formulierungen und der Aufbau sind meinem Artikel sehr ähnlich.

Zufall? Wohl kaum.
Eine Erwähnung wäre dahingehend wirklich nett (gewesen).

http://www.handelskraft.de/2015/01/magento-2-was-andert-sich-fur-entwickler-und-shopbetreiber/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen