t3n News E-Commerce

Magento startet Small-Business-Programm

Magento startet Small-Business-Programm

Der Hersteller des Open-Source-Shopsystems hat auf der diesjährigen Meet Magento sein neues Programm für kleine bis mittlere vorgestellt. Alle Infos im Überblick.

Magento startet Small-Business-Programm

Der stark auf Enterprise-Kunden und -Lizenzen fokussierte Kurs hat Magento in der Vergangenheit Kritik aus den Reihen der Community eingebracht, auch wenn es dazu differenzierte Sichtweisen gibt. Neben der Kritik an der eigentlichen Enterprise-Version ist oft herausgestrichen worden, dass viele kleine bis mittlere Unternehmen auf die Community-Edition setzen und durch die Fokussierung auf Enterprise dieser breite Kundenstamm aus dem Blick gerät. Der Hersteller hat jetzt reagiert und stellt zusammen mit Magento-Partnern ein neues Small-Business-Programm auf die Beine.

(Screenshot: Magento)
Magento bemüht sich verstärkt auch um kleine bis mittlere Händler. (Screenshot: Magento)

Das Magento Small-Business-Programm

Grundsätzlich bietet Magento kleinen bis mittleren Händlern in seinem neuen Programm zwei Möglichkeiten: „Do it yourself“ und „Do it for me“. Hinter „Do it yourself“ verbergen sich Magento-basierende SaaS-Angebote von Pixafy und Bluegento, letzteres stammt aus der Feder der Netresearch-App Factory. Preislich beginnen die Angebot bei 89 US-Dollar, beziehungsweise 99 Euro. Bluegento sucht gerade noch Pilotkunden, die für ihre Early-Adopter-Rolle mit intensivem Support und Unterstützung bei der Konzeptionierung und der Einrichtung des Shops belohnt werden sollen. Bluegento zeichnet eine technische Besonderheit aus: Die Installation ist in einer eigens entwickelten Container-Lösung gekapselt worden und kann so quasi mit einem Knopfdruck aus dem Bluegento-Server entfernt und in eine eigene Hosting-Umgebung umgepflanzt werden, falls das Wachstum das nötig machen sollte.

Magento eilt der Ruf voraus, sehr komplex im Setup und in der Eirnichtung zu sein. Händler, die hier selbst keine Hand anlegen möchten, greifen zu „Do it for me“. Einige Magento-Partner bietet dort Bundles an, bestehend aus einem Dienstleistungspaket und der Magento-Community-Edition. Die Partner übernehmen die Einrichtung eines Magento-Onlineshops, unterstützen bei Konzeptionierung und Gestaltung. Die Preise dafür sind recht unterschiedlich, aber meist übersichtlich in Pakete aufgeteilt. Beispielsweise beginnt beim Magento-Partner Orange Collar das Starter-Paket bei 7.000 US-Dollar.

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Magento
Dieses Startup verwandelt euren Instagram-Account in einen Online-Shop
Dieses Startup verwandelt euren Instagram-Account in einen Online-Shop

Mit HeroZebra könnt ihr aus einem Instagram-Account ganz einfach einen Online-Shop machen. Wir verraten euch, wie das funktioniert. » weiterlesen

Von Upselling bis Versandkostengrenze: 5 Tipps für vollere Warenkörbe im Online-Shop
Von Upselling bis Versandkostengrenze: 5 Tipps für vollere Warenkörbe im Online-Shop

Wenn der Kunde nicht nur ein Produkt, sondern gleich mehrere auf einmal kauft, hast du als Shop-Betreiber natürlich mehr davon. Aber wie lassen sich vollere Warenkörbe in der Praxis erreichen?  » weiterlesen

Internationalisierung im E-Commerce: Ein Leitfaden für deinen Online-Shop (Teil 2)
Internationalisierung im E-Commerce: Ein Leitfaden für deinen Online-Shop (Teil 2)

Du willst deinen Shop auch im Ausland anbieten? Im ersten Teil unseres Leitfadens haben wir über die Sprache und Währungen geschrieben. Heute verraten wir dir, was du bei der Internationalisierun … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?