Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software & Infrastruktur

Magnolia CMS 4.5: Responsive Webdesign mit Multi Channel Publishing

    Magnolia CMS 4.5: Responsive Webdesign mit Multi Channel Publishing

Mit Magnolia CMS 4.5 ist das bisher größte Upgrade des Java-basierten CMS aus der Schweiz erschienen. Neu ist unter anderem das schnelle Erstellen von mobilen Webseiten über ein Multi Channel Publishing Framework. Unterstützung von HTML5 und das Veröffentlichen von Inhalten über mehrere Kanäle ebnen den Weg zu Responsive Webdesigns. Wir stellen euch die wichtigsten neuen Magnolia-Funktionalitäten kurz vor.

Magnolia CMS 4.5 Startseite

Magnolia CMS 4.5 als Community- oder Enterprise-Edition

Magnolia CMS 4.5 ist in zwei verschiedenen Editonen erhältlich. In der Community-Edition ist Magnolia CMS als Open-Source unter GPLv3-Lizenz verfügbar. Die Enterprise-Edition kann für 30 Tage kostenlos getestet werden. Die beiden Versionen unterscheiden sich in Hinsicht auf Support und Funktionsumfang. Die Community-Edition enthält die wichtigsten grundlegenden Features, die ein CMS benötigt. Erweiterte Funktionalitäten wie z.B. gleichzeitiges Bearbeiten von Inhalten, Versionierung, automatische Bildgenerierung, Multi-Seiten-Unterstützung, Tagging oder das Veröffentlichen von Audio- und Video-Inhalten über alle Kanäle sind hingegen nur in der Enterprise-Edition dabei. Eine komplette Feature-Gegenüberstellung der beiden Versionen ist als pdf-Datei bei Magnolia verfügbar.

Magnolia-Enterprise-Kunden sind z.B. ING, Lloyds TSB, Sony, EADS, Seat Deutschland, Stadtwerke München oder das US Department of Defense. Eine komplette Referenzübersicht findet ihr auf der Magnolia-Webseite.

Erweiterbare Ausgabekanäle und mobile Vorschaufunktion

In Magnolia CMS 4.5 ist eine Kategorisierung der Webseitenbesucher nach Endgerät oder Standort mit automatischer Geräteerkennung integriert. Entwickler können Ausgabekanäle beliebig konfigurieren oder eigene neue Kanäle ergänzen. So können Inhalte z.B. für Zielgruppen, Endgeräte oder Standorte angepasst ausgeliefert werden. Mögliche Ausgabekanäle können z.B. optimierte Versionen für Web-Desktop, Smartphone, Tablet, E-Book, Newsletter- oder Email sein.

Magnolia CMS 4.5: Vorschaufunktion für Smartphone-Ausgabe

Boris Kraft, der CTO und Mitbegründer von Magnolia, schreibt zu Magnolia CSM 4.5:

„Die neuen Möglichkeiten im Mobile-Bereich mit Magnolia sind nur der Anfang bezüglich unseres Multichannel-Frameworks. Aufgrund unbegrenzter Konfigurationsmöglichkeiten und Kanäle, eröffnet diese neue Architektur außerordentliche Möglichkeiten. Wir können uns vorstellen, dass Kanäle programmiert werden, die anhand eines CRM und sogar Social-Media-Informationen automatisch die Interessen von Website-Besuchern identifizieren. Das Multichannel-Framework liefert dann die passenden optimierten Inhalte in hoher Qualität aus.“

Magnolia CMS 4.5 wandelt bestehende Inhalte ohne Zwischenschritt in mobile optimierte Webseiten für Smartphones oder Tablets um. Über eine mobile Vorschaufunktion können Autoren mittels eines Bildschirmmodells komfortabel überprüfen wie die Inhalte auf dem Smartphone oder Tablet aussehen.

Neue Standards in Magnolia CMS 4.5: JCR 2.0 und HTML5

Das neue Template-API in Magnolia CMS 4.5 basiert auf Standard-Java-Klassen und vereinfacht so das Zusammenspiel mit anderen Template-Sprachen wie z.B. Cold Fusion. Mit der Unterstützung von Content Management Interoperability Services (CMIS) ist außerdem ein offener Standard für die Bereitstellung von SOAP- und REST-Schnittstellen verfügbar. Magnolia CMS 4.5 unterstützt Java 6 und das JCR 2.0 (Java Content Repository) für einheitliches Inhaltsmanagement. In Hinsicht auf HTML5 bietet Magnolia CMS 4.5 z.B. native Videounterstützung, clientseitige Formularvalidierung und semantisches HTML.

Magnolia CMS 4.5: Demosystem

Laut Boris Kraft hat Magnolia CMS im Vergleich zu anderen Open-Source-Cms außerhalb Europas noch relativ wenige Partnerfirmen, die bei der Projektumsetzung helfen. Weil Magnolia CMS mit Java arbeitet, ist somit ein Java-fähiger Webserver wie Tomcat oder Webspere nötig. Dadurch wird das Hosting aufwendiger als bei weitverbreiteteren PHP-basierten CMS. Die Verwendung von offenen Standards wie z.B. JCR 2.0, Java Authentication and Authorization Service (JAAS) oder CMIS machen es aber andererseits möglich, Magnolia CMS in komplexe Enterprise-Umgebungen als flexibles Multi Channel Publishing System für alle denkbaren Ausgabekanäle ganz im Sinne von Responsive Webdesign einzubinden.

Weiterführende Links:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema TYPO3, PHP

5 Reaktionen
peter
peter

Aber die Java-Welt sollte nicht vernachlässigt werden... Liferay, Magnolia usw.

Antworten
Christian
Christian

BINGO!

Antworten
Gaby

Ich schließe mich mal meinem Vorkommentator Alex an. Wäre klasse, wenn Drupal und Joomla ins Artikel-Portfolio aufgenommen werden würde.

Antworten
Alex

Liebe t3n,
Eure Leserschaft wächst. Darum bitte ich Euch, endlich auch mal über Joomla und Drupal zu berichten. Da geht nämlich die Post ab und nicht hier...

Besten Dank.

Antworten
Christian Baer

"Responsive Webdesign mit Multi Channel Publishing"
...
BUZZWORD-ALARM!!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen