Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Aufwendige Newsletter ohne eine Zeile Code: So funktioniert Mailmalade

    Aufwendige Newsletter ohne eine Zeile Code: So funktioniert Mailmalade

E-Mail-Newsletter erstellen. (Screenshot: Mailmalade)

Mit dem kostenlosen Tool Mailmalade könnt ihr mit wenigen Klicks aus grafischen Entwürfen fertige E-Mails für eure nächste Kampagne erstellen. Wie das geht, und welche Nachteile die Web-App hat, verraten wir euch in diesem Artikel.

Mailmalade: Aus grafischen Vorlagen fertige E-Mails generieren

Anhand grafischer Entwürfe eine schicke E-Mail zu erstellen ist ohne das notwendige Wissen eine nicht ganz einfache Aufgabe. Mailmalade soll genau dieses Problem beheben. Ihr erstellt eure Entwürfe in einem Bildbearbeitungsprogramm und importiert die fertige Grafik in das Tool. Anschließend unterteilt ihr die verschiedenen Bereiche mit Mailmalade und legt Links über die passenden Bestandteile des Bildes.

Auf die Art könnt ihr beispielsweise abgebildete Produkte direkt mit einem Link zu eurem Online-Shop versehen. Außerdem könnt ihr für die einzelnen Bereiche alternative Texte für den Fall festlegen, dass der Mail-Client eines Kunden die Bilder nicht anzeigt. Zusätzlich könnt ihr ober- und unterhalb eurer Grafik zusätzliche Texte und Links einfügen. Das Ergebnis könnt ihr euch anschließend als ZIP-Datei herunterladen oder direkt in MailChimp oder Campaign Monitor exportieren.

Mit Mailmalade erstellt ihr aus grafischen Vorlagen schnell ansprechende E-Mail-Kampagnen. (Screenshot: Mailmalade)
Mit Mailmalade erstellt ihr aus grafischen Vorlagen schnell ansprechende E-Mail-Kampagnen. (Screenshot: Mailmalade)

Mailmalade: Das Problem mit grafiklastigen E-Mails

Aus dieser Studie zum E-Mail-Marketing wissen wir, dass Nutzer nach eigener Einschätzung gerne grafiklastige Mails erhalten. Allerdings zeigte eine datengestützte Analyse, dass viele Bilder in der Realität eher zu einer verminderten Klickrate führen. Außerdem sind die bildlastigen Mails natürlich weniger gut für Mobile-Nutzer geeignet. Mailmalade kann euch die Arbeit natürlich vereinfachen, wenn ihr mit grafischen Vorlagen für eure Mails arbeitet, allerdings fahrt ihr mit schicken, responsiven HTML-Mails vermutlich besser.

Ein wirklich einfaches Tool um solche E-Mails für eure Kampagnen zu erstellen, ist beispielsweise BeeFree. Die Nutzung der Web-App ist genau wie Mailmalade kostenfrei. Wer stattdessen doch lieber tief in den für responsive E-Mails notwendigen Code eintauchen möchte, der kann einen Blick auf unsere Artikel „So gestaltet man Responsive HTML-Newsletter“ und „Ink: Responsive E-Mail-Framework von den Foundation-Machern“ werfen.

via www.producthunt.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema iOS, Android

4 Reaktionen
Iris
Iris

Ja bin einverstanden, MailChimp lässt sich auch einfach nutzen und gehört zu unseren Favoriten, auch um seine Press Relations zu verwalten: https://www.1min30.com/?p=17559

Antworten
rene.petry
rene.petry

Ich nutze Mailchimp sehr erfolgreich...
http://www.socialmediapush.ch

Antworten
Steven

Sieht gar nicht so schlecht aus. Ich kann natürlich die Einwände von Robert verstehen, werde aber beim nächsten Newsletter mal zum Test auf die Plattform zurückgreifen.

Antworten
Robert
Robert

Hi liebes t3n - team,
interessanter Artikel, aber scheint doch etwas kompliziert mit dem Import - Export, usw... Wer alles aus einer Hand haben möchte - Drag & Drop Newsletter Erstellung ohne Programmierung, Responsive Design (mobilfreundlich), Unterstützung aller Email Software, Analysen, Kundensegmentierung mit versch. Listen etc., der sollte sich LianaMailer von Lianatech anschauen: http://www.lianamailer.de
Beste Grüße, Robert

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen