let's
play
china
Panda ausblenden

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Fundstück

Makerbuino: Diese Spielekonsole kannst du selbst bauen

    Makerbuino: Diese Spielekonsole kannst du selbst bauen

(Bild: Albert Gajšak)

Ein 18-jähriger kroatischer Programmierer hat mit dem Makerbuino eine DIY-Spielekonsole entwickelt, die Kinder und Erwachsene leicht selbst zusammenbauen können. Der Bausatz kostet 35 US-Dollar.

Makerbuino: DIY-Spielekonsole aus Kroatien

Der 18-jährige kroatische Programmierer Albert Gajšak hat mit Unterstützung seines Bruders und seines Vaters eine Retro-Spielekonsole zum Selberbasteln entwickelt. Der Makerbuino ist ein Arduino-basierter 8-Bit-Handheld, der auf den auch im Arduino One verbauten ATmega328-16MHz als Hauptprozessor setzt. Als Bildschirm kommt ein 84 mal 48 Pixel umfassendes LC-Display zum Einsatz, das einem Nokia-5110-Handy entnommen ist.

Makerbuino ist eine Retro-Spielekonsole, die Kinder und Erwachsene einfach selbst zusammenbauen können sollen. (Bild: Albert Gajšak)

Der interne Flash-Speicher bietet 32 Kilobyte Platz, kann aber mit SD-Speicherkarten um bis zu zwei Gigabyte Speicherplatz erweitert werden. Eine 128-Megabyte-SD-Karte mit Spielen ist im Lieferumfang enthalten. Anders als beim Arduino Uno können beim Makerbuino dank eines speziellen Bootloaders Spiele und Anwendungen von der Karte direkt in den internen Speicher geladen werden. Der Arbeitsspeicher wird mit zwei Kilobyte angegeben. Für die Stromversorgung und das Laden des 600-Milliamperestundenakkus sorgt ein Micro-USB-Port. Auch Kopfhörer (3,5 Millimeter Klinke) lassen sich anschließen.

Makerbuino. (Bild: Albert Gajšak)

1 von 17

Zur Galerie

Der Makerbuino-Bausatz wird in der Basisvariante mit allen für den Zusammenbau notwendigen Komponenten sowie einer Bauanleitung geliefert. Wer zudem noch Werkzeug wie einen Lötkolben oder die passenden Schraubendreher benötigt, kann einen entsprechend teureren Bausatz wählen. Das Open-Source-Projekt ist laut Gajšak nach Belieben erweiterbar, etwa durch zusätzliche LEDs oder Schalter. Auch interessant: Wie früher beim Gameboy können auch zwei Makerbuino per Kabel verbunden werden und die Spieler gegeneinander antreten.

Makerbuino bei Kickstarter ab 35 US-Dollar

Makerbuino steht auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter zur Vorbestellung bereit. Der einfach Bausatz kostet 35 US-Dollar. Für 45 Dollar bekommt man noch Werkzeug obendrauf oder ein schon zusammengebautes Gadget. Das Projekt ist bereits finanziert, das Ziel von 10.000 Dollar deutlich übertroffen worden. Knapp eine Woche vor dem Ende der Finanzierungskampagne stehen über 50.000 Dollar auf der Spendenuhr. Geliefert werden sollen die bestellten Makerbuinos schon im Mai. Beim Versand nach Deutschland und Österreich werden neun Dollar zusätzlich fällig.

Mehr zum Thema:

via www.heise.de

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden