t3n News Design

Marvel 2.0: Das Prototyping-Tool, das für alle da sein will

Marvel 2.0: Das Prototyping-Tool, das für alle da sein will

Das Prototyping-Tool Marvel ist schon seit ein paar Jahren auf dem Markt, jetzt ist die neue Version Marvel 2.0 erschienen. Wir haben euch die wichtigsten Fakten zusammen gefasst.

Marvel 2.0: Das Prototyping-Tool, das für alle da sein will

Welcome  to Marvel 2.0 (Grafik: Marvel.com)

Das bietet Marvel 2.0

Marvel: Dein nächstes Prototype Tool? (Grafik: twitter.com/marvelapp)
Folge Marvel auf Twitter unter @marvelapp und erfahre frühzeitig von neuen Features. (Grafik: twitter.com/marvelapp)

Prototyping-Tools werden heute nicht mehr ausschließlich fürs Webdesign benutzt und müssen daher Möglichkeiten für eine Vielzahl verschiedener Anwender bieten – egal auf welchem technischen Stand sie sind. Marvel 2.0 will genau das ermöglichen – das Tool soll laut den Entwicklern von jedem bedient werden können.

Für die neue Version wurden sieben alte Features entfernt – welche das genau sind, verraten die Entwickler leider nicht – und durch einige neue ersetzt. Zudem wurden Teile der App überarbeitet, was ein schnelleres Arbeiten ermöglichen soll. Das Interface ist aufgeräumter und wirkt frischer, zudem wurde es dem neuen Style-Guide angepasst. Gleichzeitig wurden ein neues Logo und ein Blog entwickelt, in dem laufend neue Funktionen vorgestellt werden.

In Version 2.0 kannst du jetzt außerdem Kontakte aus Chats wie Slack oder Asana importieren und dank einer weiteren neuen Funktion Benutzer-Gruppen erstellen und einen Read-only-Mode einrichten. Damit du nicht mehr den Überblick verlierst, kann du außerdem Ordner erstellen und deine Arbeiten strukturiert ordnen.

Wer steckt hinter Marvel?

Das Unternehmen Marvel hat seinen Sitz in London und wurde 2013 von Murat Mutlu (Designer), Brendan Moore (Lead Developer) und Jonathan Siao (Lead iOS Developer) gegründet. Seit dem dreht sich alles um Design, und Zusammenarbeit. Das Prototyping-Tool steht für iOS und Android zur Verfügung und ist auch als Desktop-App erhältlich.

Laut Marvel liegt die Benutzerzahl des Prototyping-Tools bei 1.000 Benutzern täglich. Um dir einen Einblick zu verschaffen, kannst du deine ersten drei Projekte kostenlos starten, danach werden für die Pro-Version ab 15 US-Dollar im Monat fällig – die Team-Version liegt bei 42 US-Dollar für drei Benutzer. Wenn du dir einen Eindruck von Marvel machen willst und Praxisbeispiele suchst, kannst du in den Story-Sections eine Sammlung mit Case-Studies von bekannten Marvel-Nutzern finden.

Falls du Marvel mit anderen Prototyping-Tools vergleichen willst, schau dir auch unseren Artikel „Wireframe bis Prototype: Die besten 5 Tools für dein nächstes Webdesign im Vergleich“ an.

via blog.marvelapp.com

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Prototyping
Kostenfreies Prototyping-Tool von Facebook: Das steckt hinter Origami Studio
Kostenfreies Prototyping-Tool von Facebook: Das steckt hinter Origami Studio

Mit Origami Studio will Facebook noch dieses Jahr ein kostenfreies Prototyping-Tool für OS X veröffentlichen. Wir verraten euch, welche Vorteile sich App-Designer davon erhoffen können. » weiterlesen

Hardware-Prototyping: Tinylab bringt alles mit, was ihr braucht
Hardware-Prototyping: Tinylab bringt alles mit, was ihr braucht

Von Buttons bis hin zu LEDs und Bluetooth: Das Arduino-kompatible Tinylab bringt alles möglichen Komponenten mit. Dank der Open-Source-Hardware soll Prototyping noch einfacher werden. » weiterlesen

Prototyping-Tool Framer mit großem Update: Code und visuelle Bearbeitung vereint
Prototyping-Tool Framer mit großem Update: Code und visuelle Bearbeitung vereint

Das Prototyping-Tool Framer bietet jetzt ein neues Feature namens Auto-Code. Die Funktion soll die flexibilität von eigenem Code mit der Einfachheit eines visuellen Editors verbinden. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?