Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

E-Commerce

Meet Magento Association: Ein Sicherheitsnetz für Magento

    Meet Magento Association: Ein Sicherheitsnetz für Magento

Die Meet Magento Association.(Grafik: <a href="http://www.shutterstock.com/pic-20022538/stock-vector-editable-vector-illustration-of-a-woman-being-caught-by-many-hands-with-all-arms-as-separate-objects.html?src=LYUw93PEdqhQaRANiWbMsw-1-123">Shutterstock</a> Montage: t3n)

Die Meet Magento Association, der Veranstalter der Community-Events, will zukünftig als Sprachrohr der Community und als Sicherheitsnetz für die teils ungewisse Zukunft des Shopsystems dienen.

Der Veranstalter der Meet Magento Events firmiert seit kurzem als gemeinnützige Einrichtung: Die Meet Magento Association. Die Association ist aber nicht nur der Veranstalter der mittlerweile weltweit verbreiteten Meet Magento Events und verantwortlich für die Pflege der lokalisierten Magento-Versionen, sondern platziert sich auch als Sprachrohr der Community in Richtung Magento.

Der Verband sieht sich sich nicht nur als Veranstalter sondern auch als Sprachrohr der Community. (Screenshot: Meet Magento)
Der Verband sieht sich sich nicht nur als Veranstalter sondern auch als Sprachrohr der Community. (Screenshot: Meet Magento Association)

Meet Magento Association: Sprachrohr der Community

Die Meet Magento Association will zukünftig auch Dienstleistungen und Service-Angebote rund um Magento für Mitglieder anbieten. In Deutschland ist seit kurzem eine Basis-Mitgliedschaft für 99 Euro im Jahr erhältlich. Diese Mitgliedschaft bietet einen begrenzten Online-Support und einige Vergünstigungen auf kostenpflichtige Dienstleistungen. Neben diesen Leistungen können Kunden an zwei Programmen teilnehmen:

  • CCI – Customer Connection Initiative: In dieser Initiative werden Verbesserungen erarbeitet und gesammelt, beispielsweise Bugfixes und Workarounds
  • CEP – Customer Engagement Program: In diesem Programm werden Magento Innovationen und Features erarbeitet

Die Ergebnisse aus den beiden Programmen werden gesammelt und in Zusammenarbeit mit Magento in offizielle Releases eingearbeitet. Die bisherige Praxis, dass Magento quasi nur selbst erstellte Bugfixes in die offiziellen Releases aufnimmt und bereits von der Community gelöste Probleme so immer wieder in den offiziellen Versionen von Magento auftauchen, soll damit beendet werden.

Magento 1: Feature-Pakete

Ein weiteres Projekt wird die Fortführung von Innovationen für Magento 1 sein, wie mir Thomas Fleck von der Meet Magento Association erklärt. Beispielsweise Features für Magento 2, die es nach dem Release der neuen Version nicht mehr in die Releases der alten 1.xx-Version schaffen, könnten so auch für die ältere Magento-Version angeboten werden.

Sicherheitsnetz

Was passiert mit Magento? Bleibt das Shopsystem noch in den Händen von eBay, oder wird das System verkauft? Die Äußerungen des scheidenden eBay-CEOs Donahoe haben für Unruhe gesorgt. Die Meet Magento Association positioniert sich hier ganz offen als Sicherheitsnetz. Sollte Magento verkauft werden und auf dem „Abstellgleis“ landen oder sich ungünstige beim neuen Eigner entwickeln, kann der Verband dem Magento-Ökosystem Sicherheit und ein neues Zuhause bieten. Auch wenn es niemand laut ausspricht oder andeutet – das Wort „Fork“ hängt trotzdem als Worst-Case-Szenario spürbar in der Luft.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Magento, E-Commerce

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen