t3n News Hardware

Mehr iOS in Unternehmen: Apple holt sich Ex-Feind Cisco als Partner

Mehr iOS in Unternehmen: Apple holt sich Ex-Feind Cisco als Partner

Die beiden Konzerne gaben eine neue Partnerschaft bekannt. Cisco soll dabei helfen, mehr und am Enterprise-Markt zu verkaufen.

Mehr iOS in Unternehmen: Apple holt sich Ex-Feind Cisco als Partner

Apple braucht Unterstützung bei Großkunden

Wegen dem Markennamen „iPhone“ war Apple 2007 in einen Rechtsstreit mit Cisco verwickelt, mittlerweile herrscht offensichtlich Frieden zwischen den beiden Unternehmen. Denn Apple-CEO Tim Cook tauchte als Überraschungsgast bei einer Sales-Konferenz von Cisco in Las Vegas aus, um eine Partnerschaft zwischen den beiden zu verkünden.

Der IT-Dienstleister und der Smartphone-Hersteller wollen den Einsatz von am Arbeitsplatz fördern. Dort seien iPhones und iPads zwar stark vertreten, allerdings meist auf individueller Ebene und nicht vom Arbeitgeber unterstützt. Das wollen die beiden Partner künftig ändern und die Integration von mobilen Endgeräten in bestehende Firmennetzwerke vereinfachen.

Apple-Chef Tim Cook bei der Technologiekonferenz WSJD Live. (Foto: Gary Fong)
Apple-CEO Tim Cook sucht erneut nach Partnern für das Business-Segment, diesmal bei Cisco. (Foto: Gary Fong)

„Schnellspur für iOS-Businesskunden“

Cisco soll Apple dabei helfen, mehr iPhones und iPads im Enterprise-Segment zu verkaufen und Business-Lösungen für die Großkunden zu finden. Konkrete Apps haben die Konzerne noch nicht vorgestellt. Apple spricht von einer „Schnellspur für iOS-Businesskunden“, das Betriebssystem und die Cisco-Netzwerke sollen füreinander optimiert werden.

Die Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen wurde seit zehn Monaten vorbereitet. Es ist nicht das erste Mal, dass Apple sich Hilfe für den Enterprise-Markt, bei dem noch Microsoft tief verankert ist, holt. Vor einem Jahr ging der Technologieriese eine Partnerschaft mit IBM ein. Aus der Kooperation entstanden bereits erste Business-Apps.

via fortune.com

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Stefan Pfeifer am 01.09.2015 (08:01 Uhr)

    Mal sehen wie Apple und Compliance zusammenpassen ... damit wird man sich nämlich beschäftigen müssen, wenn man bei den Großen mitspielt ... leider.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apple
Apple und Virtual Reality: Warum der iPhone-Konzern das iOS-Ökosystem für VR fit machen sollte [Kolumne]
Apple und Virtual Reality: Warum der iPhone-Konzern das iOS-Ökosystem für VR fit machen sollte [Kolumne]

Apple hält sich noch sehr bedeckt, was Virtual Reality angeht. Dabei wäre es an der Zeit, iOS und das iPhone entsprechend aufzurüsten. Die Virtual-Reality-Kolumne „Views on VR“ von Luca Caracciolo. » weiterlesen

10 Dinge, die Apple an iOS und seinen iPhones verbessern soll [Kommentar]
10 Dinge, die Apple an iOS und seinen iPhones verbessern soll [Kommentar]

Apple hat mit seinen iPhones und der dazugehörigen Plattform iOS ein wunderbar aufeinander abgestimmtes System geschaffen, das von hunderten von Millionen Nutzern weltweit verwendet wird. » weiterlesen

Starter-Guide iOS: Apps, Einstellungen, Tipps und Zubehör für iPhone und iPad
Starter-Guide iOS: Apps, Einstellungen, Tipps und Zubehör für iPhone und iPad

Neues iPhone oder iPad geschenkt bekommen? Unser Starter-Guide iOS bringt dich im Nu mit den besten Tipps und versteckten Features, Empfehlungen für Must-have-Apps und Hinweisen für wichtige … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?