Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Mehr als nur Filter: Snapchat bietet jetzt auch Games an

    Mehr als nur Filter: Snapchat bietet jetzt auch Games an

(Screenshot: Snapchat)

Snapchat setzt für seine Linsen jetzt auf mehr Entertainment. Santa’s Helper ist ein Game, das man direkt in der App spielen kann.

Snapchat bringt Spiele in die App

Snapchat launcht ein eigenes Weihnachts-Game. Damit bringt das Unternehmen den Gamification-Aspekt in die App. Laut Techcrunch bestätigt Snap, dass das der Launch eines neuen nativen Games-Features ist.

Schon zuvor testete Snapchat unterschiedliche Varianten von Games, etwa mit einer gesponserten Variante und einer Version wo man sein Gesicht aus einem Puzzle wieder zusammensetzen musste. Andere Games, die außerhalb von Snapchat gehostet waren, konnten trotzdem aus der App direkt gelauncht werden. Jetzt soll das Native-Game-Feature aber dauerhaft bleiben.

Das aktuelle Game, Santa's Helper, kann man mit einem seinen eigenen Gesicht spielen. Der Körper dazu fährt eine Skipiste hinunter und sammelt dabei unterschiedliche Objekte ein. Ausschnitte aus dem Game kann man außerdem an seine Freunde schicken. Gesteuert wird das Spiel indem man seinen Kopf von links nach rechts und wieder zurück bewegt.

Facebook launchte Instant Games, Snapchat zieht nach

Facebooks Messenger fügte in den letzten Woche einige Snapchat ähnliche Features hinzu und will damit der App Konkurrenz machen. Ende November rollten sie auch ihr Instant-Games-Feature aus, die Spiele auch dauerhaft für den Messenger verfügbar machen. Zuvor wurde schon mit unterschiedlichen versteckten Spielen getestet. So konnte man etwa einen Basketball in einen Korb werfen.

Wie Mashable betont, testete Snapchat auch noch weitere Game-Features, wie Werbung für Sport. Mashable hat auch einige Snap-Job-Postings entdeckt, die auf eine Weiterentwicklung der Linsen und anderen Augmented-Reality-Features hindeuten. Auch wenn sich das Unternehmen diesbezüglich mit einem Kommentar noch zurückhält, könnte dies nach dem Launch der Spectacles-Brillen ein durchaus logischer Schritt sein.

In diesem Kontext auch interessant: Snapchat veröffentlicht erstmals Hardware und ändert Namen zu Snap Inc.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema iOS, Android

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden