Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Meistgenutzte iPhone-App: WhatsApp jetzt gleichauf mit Facebook

    Meistgenutzte iPhone-App: WhatsApp jetzt gleichauf mit Facebook

Die iPhone-User haben sich von den jüngsten Diskussionen und der Kritik an WhatsApp nicht groß beeinflussen lassen – unter iOS hat der Messenger jetzt sogar zu Facebook als meistgenutzte App aufgeschlossen. Für Facebook ist das durchaus ein ernstes Problem.

Ranking der meistgenutzten iPhone-Apps an: Facebook nur noch knapp vor WhatsApp

Im aktuellen App Monitor der Statistik-Plattform Statista liegt Facebook nur noch ganz knapp vor dem Messenger WhatsApp, auch wenn beide Apps im Vergleich zum letzten Ranking verloren haben. Während die mobile Facebook-App in der Gunst der iPhone-Nutzer um 8,8 Prozentpunkte gesunken und im Beobachtungsmonat Dezember 2012 von 60,6 Prozent aller iPhone-Nutzer verwendet worden ist, konnte WhatsApp den Verlust deutlich geringer halten. Mit einem Minus von 3,8 Prozentpunkten liegt WhatsApp jetzt nur noch 1,1 Prozentpunkte hinter Facebook. Im letzten Ranking, in dem die Zahlen vom September 2012 verarbeitet wurden, betrug der Abstand immerhin noch 6,1 Prozentpunkte.

Kritik an WhatsApp stört iPhone-Nutzer kaum

Sowohl Facebook als jüngst auch WhatsApp haben immer wieder mit kritischen Stimmen und Meldungen zu kämpfen. Während das bei Facebook schon fast zur Normalität gehört, sorgte WhatsApp mit ominösen Zahlungsaufforderungen und einer Sicherheitslücke in den letzten Monaten für Schlagzeilen. So ist denn auch der leichte Rückgang in der Nutzung zu erklären, einen massiven Einbruch hat es aber nicht gegeben.

Ein Klick auf den Ausschnitt öffnet das komplette Ranking.

Noch liegt Facebook bei den meistgenutzten iPhone-Apps knapp vor WhatsApp (Quelle: Statista



Fazit: Facebook hat ein „Mobil-Problem“

Setzt sich die augenblickliche Tendenz fort, so wird WhatsApp im nächsten Ranking vor Facebook liegen. Wie Martin Weigert bei netzwertig sehr schön ausführt, wäre das schon eine kleine Sensation, denn Facebook sollte mit seinen 25 Millionen aktiven Nutzern weit vorne liegen. Nimmt man die steigende Bedeutung der mobilen Nutzung als weiteren Faktor hinzu, wird deutlich, dass Facebook mit dieser Entwicklung nicht glücklich sein kann. Während der Markt insgesamt wächst, sinkt die mobile Nutzung von Facebook gegen den Trend.

Zwar ist die Facebook-App mit dem letzten Update etwas besser geworden, doch wirklich schnell ist sie immer noch nicht. Innovationen sucht man genauso vergeblich wie Standardfunktion – das Teilen von Inhalten geht beispielsweise mit der iOS-App immer noch nicht. Und dann ist da auch noch WhatsApp. Der Messenger ist Facebook nicht nur im Ranking der meistgenutzten iPhone-Apps dicht auf den Fersen, sondern übernimmt auch einen Teil der Kernkompetenz von Facebook: die direkte Kommunikation mit Freunden.

Zwar hat Facebook hier auch noch den eigenen Messenger im Rennen, doch der liegt im Ranking mit 16,8 Prozent weit abgeschlagen auf dem 8. Platz.

Weiterführende Links:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Social Media, Online Marketing

2 Reaktionen
samira.krashniqi
samira.krashniqi

hey

Antworten
wo liegt Instragram
wo liegt Instragram

Nebenfrage: Was ist denn mit Instragram ?
Die größten Auf- und Absteiger kann man ruhig auch benennen.

25 Mio aktive User sind wohl nur mobile-App-User und nicht der gesamte Facebook-Bestand.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen