Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Microsoft soll an 7-Zoll-Surface-Tablet arbeiten

    Microsoft soll an 7-Zoll-Surface-Tablet arbeiten
(Bild: Microsoft)

Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge ist Microsoft dabei, eine neue Linie der Surface-Tablets auf die Bahn zu bringen. In dem kommenden Portfolio soll sich eine Sieben-Zoll-Variante des hauseigenen Windows-8-Tablets befinden.

Surface „Mini“ mit Sieben-Zoll-Screen – Vorstellung auf der BUILD-Konferenz im Juni?

Microsoft konnte mit seinem im vergangenen Jahr vorgestellten Portfolio an Surface-Tablets mit Windows 8 und Windows RT bislang nicht wirklich punkten. Mit einem breiteren Spektrum an Surface-Produkten wagt der Redmonder Konzern in diesem Jahr einen weiteren Anlauf. Wie das gut vernetzte und renommierte Wall Street Journal berichtet, soll Microsoft an einem sieben Zoll großen Surface-Modell arbeiten, das mehr Nutzer hin zu Windows 8 spülen soll. Das kleine Modell soll Microsoft recht kurzfristig ins Programm genommen haben, denn im letzten Jahr war ein solches Produkt nach Angaben einer Quelle nicht Bestandteil der Roadmap.

surface 7-zoll
Ob wir auf der BUILD-Konferenz im Juni ein Sieben-Zoll-Surface-Modell sehen werden? (Foto: Microsoft)

Das große Schlachtschiff Microsoft hat offenbar gemerkt, dass man rascher agieren und mit dem Trend gehen muss. So versucht der Konzern, in vielen Bereichen schneller zu liefern – sei es beim Betriebssystem (Windows Blue), bei Software-Updates oder der Hardware. Eine neue Surface-Serie könnte auf der BUILD-Konferenz im Juni dieses Jahres vorgestellt werden – mit dabei besagtes Sieben-Zoll-Surface-Tablet. Dieser Formfaktor war nach Angaben des Marktforschungsunternehmens IDC im vierten Quartal letzten Jahres besonders erfolgreich – die Hälfte aller Tablets seien kleiner als acht Zoll gewesen – zu den angesagtesten Modellen gehörten das Nexus 7 von Google sowie Apples iPad mini.

Dass Microsoft ein Stück vom Kuchen abhaben möchte, ist verständlich. Um ein kleineres Surface-Modell auf die Strecke zu bringen hat der Konzern schon vor Kurzem die Mindestanforderungen für die Displayauflösung geändert, wodurch ein kleinerer Screen überhaupt erst verwendet werden kann. Wie die neuen Windows-Verrsionen auf einem kleineren Display jedoch funktionieren sollen, ist fraglich, denn sowohl Windows 8 als auch Windows RT verfügen noch über eine klassische Desktop-Oberfläche, die auf einem Acht-Zoller und erst Recht auf einem noch kleineren Screen keinen Sinn ergäbe. Ein Surface-Tablet ausschließlich mit der Kacheloberfläche des Modern UI wäre durchaus denkbar. Interessant ist in diesem Kontext auch die Vermutung, dass Windows Phone 8 und Windows RT miteinander verschmolzen werden könnten.

Weiterführende Links

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen