t3n News Hardware

Microsoft arbeitet angeblich an Google-Project-Glass-Konkurrenten

Microsoft arbeitet angeblich an Google-Project-Glass-Konkurrenten

Wie arbeitet offenbar auch an einer Augmented-Reality-Brille, die eventuell schon bald auf den Markt kommen könnte. Anders als Googles Project Glass ist die Microsoft-Datenbrille aber eher auf eine Event-bezogene Nutzung ausgerichtet. Wie weit Microsoft bei der Entwicklung seiner Augmented-Reality-Brille vorangeschritten ist, steht aber derzeit ebenso wenig fest, wie der Zeitpunkt des Marktstarts.

Microsoft arbeitet angeblich an Google-Project-Glass-Konkurrenten

Project-Glass-Rivale aus dem Hause Microsoft

Die Vorstellung von Project Glass, Googles Augmented-Reality-Brille, hatte im Frühjahr für ein großes Medienecho gesorgt. Besonders die Videos, die zeigen, wie ein Tag mit der Datenbrille aussehen könnte – inklusive Navigationshinweisen, Mails, Termine etc. im Microdisplay – kamen auch bei Technikfreunden gut an. Microsofts möglicher Konkurrent verfolgt einen anderen Ansatz, wenn man den im Mai 2011 beim US-Patentamt eingereichten, aber erst jetzt von Unwired View entdeckten Unterlagen glauben darf.

Patentantrag: Microsoft könnte an Konkurrent für Googles Project Glass arbeiten (Foto: Unwired View)

Demnach soll die Datenbrille die User vor allem bei Events wie Baseball-Spielen oder Konzerten durch das Einspielen von Text oder Audio mit Zusatzinfos versorgen. Das klingt nicht nur simpler als Googles Project-Glass-Konzept, es bedeutet auch, dass Microsoft sich bei der Entwicklung weniger um komplexere Anwendungssituationen – wie etwa Probleme im Straßenverkehr – kümmern braucht.

Innerhalb der vergangenen eineinhalb Jahre könnten die Microsoft-Entwickler aber bereits weitere Features hinzugefügt haben. Das Projekt-Google-Glass-Konkurrent könnte ebenso kurz vor der Veröffentlichung stehen wie bereits seit Monaten auf Eis gelegt. Über den aktuellen Entwicklungsstand ist derzeit nichts bekannt – damit fehlen auch Informationen über einen möglichen Marktstart und den Preis für die Augmented-Reality-Brille.

Weiterführende Links:

Newsletter Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte einen exklusiven Artikel aus dem aktuellen t3n Magazin.

Jetzt lesen: t3n Newsletter Nr. 572

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von regko am 20.02.2013 (23:13 Uhr)

    Ein kleines Vorgänger Produkt gibts ja schon... is zwar technologisch noch ein bisschen von der google glass entfernt aber immerhin ;-)

    http://www.krost.at/index.php?page=shop.product_details&flypage=flypage.tpl&product_id=43&category_id=13&option=com_virtuemart&Itemid=79

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Microsoft
Augmented-Reality-Startup Magic Leap: Kampf gegen Roboter im Büro
Augmented-Reality-Startup Magic Leap: Kampf gegen Roboter im Büro

Das Startup Magic Leap hat erstmals einen Blick hinter die Kulissen gewährt. In einem Demo-Video wird der Einsatz der Augmented-Reality-Hardware in der Büroumgebung gezeigt. » weiterlesen

DHL: Datenbrille und Augmented Reality steigern Effizienz bei Lagerarbeitern
DHL: Datenbrille und Augmented Reality steigern Effizienz bei Lagerarbeitern

DHL hat in einem Distributionszentrum in den Niederlanden den Einsatz von Datenbrillen und Augmented-Reality-Anwendungen getestet. Das Ergebnis: Eine 25-prozentige Effizienzsteigerung. » weiterlesen

Das Holodeck ist nahe: Microsofts HoloLens beeindruckt die Besucher der //build 2015
Das Holodeck ist nahe: Microsofts HoloLens beeindruckt die Besucher der //build 2015

Microsoft hat auf der //build 2015 die neueste Demo der Augmented-Reality-Brille HoloLens präsentiert. Was die Besucher zu sehen bekamen macht jetzt schon Lust auf mehr. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?