Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Microsoft vereint ERP- und CRM-Tools als Cloud-Service: Das kann Dynamics 365

    Microsoft vereint ERP- und CRM-Tools als Cloud-Service: Das kann Dynamics 365

(Foto: hans engbers / Shutterstock.com)

Microsoft bündelt seine ERP- und CRM-Tools in einem Cloud-Service: Das neue Angebot heißt Dynamics 365 und soll im Herbst dieses Jahres an den Start gehen.

Dynamics 365: Neuer Cloud-Service von Microsoft

Mit Dynamics 365 hat Microsoft einen neuen Cloud-Service angekündigt, in dem die bisherigen Cloud-Dienste von Dynamics ERP und Dynamics CRM gebündelt werden sollen. Microsoft bezeichnet das Angebot in einem entsprechenden Blogeintrag als „End-to-End-Suite für intelligentes Business aus der Cloud“. Dynamics 365 soll ab Herbst 2016 verfügbar sein.

Neuer Cloud-Service von Microsoft: Das soll Dynamics 365 können. (Screenshot: Microsoft)
Neuer Cloud-Service von Microsoft: Das soll Dynamics 365 können. (Screenshot: Microsoft)

Das kommende Microsoft-Angebot soll über neue Geschäftsanwendungen verfügen, unter anderem in den Bereichen Finanzen, Außendienst, Verkauf und Vertrieb, Marketing, Projekt-Service-Automation und Kundenservice. Dank der Datentechnologien Power BI und Cortana Intelligence sollen Geschäftskunden bei Vorhersagen und konkreten Handlungsempfehlungen – Predictive und Prescriptive Business Analytics – auf Basis von Daten aus dem Internet der Dinge (IoT) unterstützt werden.

Cloud-Service Dynamics 365: Preise folgen

Zudem wird Microsoft Dynamics 365 und Office 365 integrieren. Damit sollen Anwender den Workflow von Geschäftsanwendungen besser bei Team- und Produktivitätssoftware nutzbar machen und so die Produktivität steigern können. Beide Technologien nutzen laut Microsoft dasselbe Datenmodell. Dadurch werden Datenmanagement und -analysen erleichtert. Zu den Preisen für Dynamics 365 will sich Microsoft in den kommenden Wochen noch genauer äußern.

Neben Dynamics 365 hat Microsoft die Plattform Appsource gelauncht. Dort sollen Geschäftskunden des Softwarekonzerns Zugriff auf mehr als 200 Software-as-a-Service-Apps erhalten. Im Angebot sind Datenanalysen, Finanz- und HR-Tools sowie Marketing- oder Vertriebs-Apps von Microsoft oder Microsoft-Partnern. Die Apps können kostenlos getestet werden.

Einblicke auf der WPC16 und dem Summit 2016

Microsoft will Dynamics 365 und Appsource auf der Microsoft Worldwide Partner Conference (WPC16) präsentieren, die vom 10. bis 14. Juli 2016 in Toronto stattfindet. Auch beim Summit 2016, der vom 11. bis 14. Oktober 2016 in Tampa, Florida stattfindet, soll es einen Einblick in den neuen Microsoft-Dienst geben.

Finde einen Job, den du liebst

Eine Reaktion
R. Wolfram
R. Wolfram

Man kann vor diesem Ansatz von Microsoft nur warnen. Insbesondere alles, was irgendwie mit xy365 endet. Die Office-Integration in alle und jede Anwendung funktioniert nicht. Im Grunde prozessiert man am Ende nur Office-Dokumente.

Bei einem Upgrade muss man dann alle eigenen Anwendungen updaten. Hat man mehrere eigene Anwendungen für ein bestimmtes Release entwickelt - und eigene Anwendungen braucht man immer, auch wenn Microsoft den Eindruck erweckt, für alles eine Lösung zu haben -, braucht man Jahre, um auf das nächste Release umzusteigen. Wahrscheinlich existiert schon das übernächste Release, wenn man es geschafft hat. Man sollte schon viel früher kündigen, weil es einfach keinen Spaß mehr macht.

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden