Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Microsoft testet automatische Internet Explorer Updates

Microsoft hat angekündigt, bei einem bestimmten Nutzerkreis automatische Updates seines Internet Explorers einzuführen. Ist damit ein Ende der alten Probleme abzusehen?

Microsoft testet automatische Internet Explorer Updates

Zunächst sollen diese Updates bei Windows XP, Vista und 7 für Nutzer in Australien und Brasilien automatisiert werden. Dabei ist aber zu beachten, dass das nur auf die zutrifft, die in ihren Einstellungen automatische Updates aktiviert haben.

Allerdings haben wahrscheinlich viele Nutzer diese Option aktiviert und das bedeutet, dass eine große Zahl an Nutzern nun zu einem neuen gebracht wird, leider wird aber nicht erwähnt, wann diese automatische Updates in anderen Ländern eingeführt werden.

Verhindern automatischer Updates des Internet Explorers bleibt möglich

Microsoft will aber Firmen und Organisationen nicht verärgern, die eigene Upgrade-Zyklen eingeführt haben. Zu diesem Zweck bieten sie Blocker-Toolkits für IE8 und IE9 an. Dadurch wird es Organisationen ermöglicht, normale Updates anzubieten, auch wenn sie zuvor Updates auf die neueste Browsergeneration abgelehnt haben.

Damit folgt dem Weg, Marktanteile zurückerobern zu wollen und Webentwickler zu besänftigen, denen die Existenz und die hohen Marktanteile der oft technologisch veralteten Generationen 6 und 7 viele Kopfschmerzen bereitet hat. Microsoft setzt dabei aber vor allem auf die Devise der Sicherheit, da Microsoft eigenen Nachforschungen zufolge 99 Prozent der Sicherheitsprobleme in Browsern aus unzureichenden Updates resultieren.

Der Internet Explorer 7 im Acid3-Test
Der Internet Explorer 7 im Acid3-Test

Kommt das Ende der Leidenszeit für Webentwickler ?

Schon vor einiger Zeit hatte Microsoft Webentwickler- und Designer dazu aufgefordert, den Internet Explorer 6 in neuen Projekten nicht mehr zu unterstützen. Damit konnte man ab sofort hoffen, dass Microsoft alte Fehler einsieht und endlich den Weg der offenen Webstandards geht.

Doch ein Ende der Leidenszeit ist auch mit automatischen Updates nicht abzusehen. Denn, selbst wenn automatische Updates für wirklich alle Windowsnutzer zur Pflicht werden sollten, muss Microsoft auch konsequent den Weg gehen, neue Standards einzuführen und den Entwicklern damit keine Steine mehr in den Weg zu legen.

Was haltet ihr von automatischen Updates? Erobert Microsoft damit seine hohen Marktanteile zurück oder werden in Zukunft trotzdem immer mehr Nutzer zu den Browser-Alternativen wechseln ?

Weiterführende Links:

111 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
16 Antworten
  1. von Jan-Philipp Wallhorn via facebook am 16.12.2011 (13:28Uhr)

    Ab der Version 9 finde ich den Internet Explorer wirklich sehr interessant und für mich eine gute Alternative zum Firefox, daher finde ich das Automatische Update sehr gut. Ist jedoch auch mehr als überfällig

  2. von Uwe Wöhlbrandt via facebook am 16.12.2011 (13:29Uhr)

    Das begrüße ich aufs Herzlichste!

  3. von Sven Finger via facebook am 16.12.2011 (13:29Uhr)

    Es ist auf jeden Fall eine Wohltuung für Web Designer. Damit sinken die Marktanteile von IE6 und IE7 hoffentlich ins Bodenlose.

  4. von Fabian Eßer via facebook am 16.12.2011 (13:37Uhr)

    Ist mir wurscht was die Leute dann machen... hauptsache ist, dass man nicht immer extra für die uralt-IE's anpassen muss, was mir als Frontend-Designer das Leben um einiges einfacher macht!

  5. von Alexander Stengelin via facebook am 16.12.2011 (13:38Uhr)

    Ich würde mich ja schon freuen, wenn der IE6 endlich gänzlich verschwinden würde. Dafür wäre ein automatisches Update sehr gut. Sonst hat es natürlich auch seine Nachteile!

  6. von Christian Ehret via facebook am 16.12.2011 (13:45Uhr)

    wäre schon super, wenn dadurch die alten IE Versionen endlich mal verschwinden würden. Ich befürchte nur, dass die Admins von großen Firmen, diese Updates weiterhin verhindern, damit die auf IE6 basierten Intranetapplikationen auch weiterhin funktionieren :-(

  7. von Nicole Yvonne Männl via facebook am 16.12.2011 (13:49Uhr)

    Wenn es wissentlich (wie Christian Ehret sagt) verhindert wird, dass ein Update gefahren wird, weil sonst die SAP-Anbindung oder wer-weiß-was-Zeugs nicht mehr in einer großen Firma funktioniert, dann okay. Wenn der Normalo-User es nicht verhindert, dass ein Update gefahren wird. Gut.
    Doch Sven, Du wirst wahrscheinlich als Frontendler genau für DIESE Firma eine Website gestalten, die noch den IE7 hat ... #Murphy ... ;-)

  8. von Dennis Lenz via facebook am 16.12.2011 (14:03Uhr)

    Microsoft soll erst einmal ein funktionierendes Betriebssystem auf den Markt bringen bevor Sie andere Sachen weiter entwickeln (und sich mit dem ie endlich mal an Webstandards halten!). Ich weiß, warum ich auf Mac umgestiegen bin. Kann es jedem nur empfehlen...

  9. von Daniel Web via facebook am 16.12.2011 (14:07Uhr)

    Der IE9 ist in der Tat mal halbwegs erträglich. Aber viel wichtiger als automatische Updates finde ich die Unterstützung der Standards vom W3C anstelle der Verwurstung durch eigene Extensions und jede Menge Bugs...

  10. von Daniel Web via facebook am 16.12.2011 (14:12Uhr)

    Dennis, ein BSD, worauf OSX ja basiert, kann man auch ohne Mac nutzen, das nur am Rande. Außerdem ging es um Browser, niht umd Betriebssysteme. Aber da Du schon dabei bist: Mal Windows 7 ausprobiert? Könnte ein Aha-Erlebnis für Dich werden. Ich kenne diverse Leute, die ihren Mac nur noch benutzen, um darauf virtuell Windows XP oder Windows 7 laufen zu lassen. Vermutlich geht denen auch das penetrante Sendungsbewußtsein der Mac-User auf die Nerven. Es soll auch Leute geben, die mit ihrem Rechner und OS nur arbeiten wollen, anstatt damit möglicherweise zu klein geratene Egos und Unterleibe zu vergrößern :P

  11. von Sergej Lamonos via facebook am 16.12.2011 (14:31Uhr)

    Danke danke Microsoft für diese arbeitserleichterung für webdesigner:)

  12. von Dennis Schmitz via facebook am 16.12.2011 (14:44Uhr)

    Egal was die bei MS noch machen mit dem IE. Ich werd das Teil nie mögen. Hab den einzigst um zu schauen ob er wieder ne extra Wurst braucht damit er die Website so wie gewollt anzeigt.

  13. von Tim Kraut am 16.12.2011 (16:19Uhr)

    Microsoft in der Weihnachtszeit gefällt mir :-) Erst verschenkt man jede Woche ein eBook, jetzt gibts ein Geschenk für alle IE-geplagten Webdesigner - unabhängig davon, ob es noch Admins gibt, die sich gegen modernere Versionen sträuben, dürften insbesondere die "Ach, davon gibts mehrere Versionen?"- und "Wieso sollte ich upgraden? Internet kann der doch auch"-Fans weniger werden - und das ist ja wohl mal eine gute Nachricht!

  14. von Marc Büttner via facebook am 16.12.2011 (17:27Uhr)

    Nach den Updates hatte ich meistens ersmal mehr Probleme als weniger also - nein Niemals

  15. von Thomas Klüppel am 17.12.2011 (12:46Uhr)

    Das sehe ich kritisch. Es gibt einige kritische Systeme, die umfangreich bei jedem Update getestet werden müssen, z.B. SAP Bw oder Citrix. Unternehmen dürften also nur sehr eingeschränkt davon profitieren.

  16. von rubyist am 18.12.2011 (17:26Uhr)

    @Thomas Klüppel
    Menschen die auf die von dir genannte Systeme angewiesen sind, arbeiten für normal in einem größeren Unternehmen mit eigener IT-Abteilung. Die dort tätigen Admins können dann in Zukunft, wie auch jetzt schon die von ihnen freigegebenen und nur diese Updates über WSUS verteilen. Denn was wäre das für ein Chaos/Traffic wenn sich jeder einzelne Angestellten-Rechner eines Unternehmens wie VW ihre Updates direkt vom MS-Server herunterladen würde... Deshalb: Keine Panik, das wird zu keinen Problemen führen...

    Aus Endbenutzer-Sicht finde ich das wirklich sehr sehr angenehm, aber am meisten profitieren hier wirklich die Webdesigner, die sich nicht mehr mit IE6 herumschlagen müssen (Wobei ich IE6 schon lange nicht mehr unterstütze).

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Microsoft
Ein Traum wird wahr: Töte IE6 und XP in Microsofts neuem Browser-Game
Ein Traum wird wahr: Töte IE6 und XP in Microsofts neuem Browser-Game

Microsoft feiert das Ende des Supports für Windows XP und den Internet Explorer 6 auf eine ganz eigene Art und Weise. In Form eines kostenfreien Browser-Games könnt ihr euch endlich an der... » weiterlesen

Windows 8.1: Update steht zum Download bereit
Windows 8.1: Update steht zum Download bereit

Ab jetzt steht das Update auf Windows 8.1 zum Download bereit. Neben der Rückkehr des Start-Buttons hat Microsoft auch an anderen Ecken des Betriebssystems gefeilt. » weiterlesen

Windows 8.1: Microsoft zahlt 100.000 Dollar für das Auffinden einer Sicherheitslücke
Windows 8.1: Microsoft zahlt 100.000 Dollar für das Auffinden einer Sicherheitslücke

Microsoft hat erstmals ein Kopfgeld von 100.000 Dollar für das Auffinden einer Sicherheitslücke in Windows 8.1 bezahlt. Die gefundene Sicherheitslücke ist so speziell und kritisch, dass Microsoft.. ... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen