t3n News E-Commerce

Mobile Payment: Payback will Apple Pay übertrumpfen

Mobile Payment: Payback will Apple Pay übertrumpfen

Auch Payback will jetzt in das Mobile-Payment-Geschäft einsteigen und arbeitet an einem eigenen mobilen Bezahldienst, der in Konkurrenz zu Pay stehen soll.

Mobile Payment: Payback will Apple Pay übertrumpfen

(Foto: © Tyler Olson - Fotolia.com)

Payback-Chef Dominik Dommick gab gegenüber der Wirtschaftswoche bekannt, dass man an einem eigenen Dienst arbeite, da dass Mobile Payment erst dann für die Nutzer wirklich interessant werden würde, wenn man mit der Technik nicht nur bezahlen, sondern auch weitere Vorgänge, wie das Zeigen der Treuekarte, abdecken könne." schafft alleine nicht genug Mehrwert", so Dommick. Diese Lücke will Payback schließen.

"Mobile Payment schafft alleine nicht genug Mehrwert"

Ein Datum für den Start gibt es zur Zeit noch nicht, da sich das System noch im Test befinde. Derzeit gibt es in Deutschland über 24 Millionen aktive Payback-Nutzer, weltweit sollen es etwa 75 Millionen sein. Payback arbeitet mit über 620 Partnern zusammen, die Vorraussetzungen sind grundsätzlich gut. Dennoch stünde der Bezahldienst in starker Konkurrenz zu Apple Pay und PayPal.

"Bislang gibt es viele Einzellösungen, aber keiner ist stark genug, sie zum Standard zu machen. Ich glaube, selbst der Marktanteil von Apple reicht dafür nicht", so Dommick zur Wirtschaftswoche. "Wir werden daher auch in Zukunft zwei, drei oder vier Standards sehen."

 

 

 

 

via www.wiwo.de

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Thomas am 03.11.2014 (21:29 Uhr)

    Niemand der noch ganz bei Trost ist wird Payback als Bezahldienst verwenden. Was man einfach nicht vergessen darf: Das gesamte System Payback basiert darauf, die Kaufgewohnheiten der Mitglieder zu studieren und für Werbung nutzbar aufzubereiten. So einem Laden soll ich nun auch noch meine Zahlungen anvertrauen? Niemals!
    Apple macht es einfach richtig. Zahlung abwickeln und Schluss. Ohne Spionage und den ganzen Data-Mining scheiss.

    Antworten Teilen
  2. von KKMM am 27.11.2014 (19:27 Uhr)

    ... ich nutze Payback und meine Verlobte kann dann immer davon kostenlos Dekozeugs bei Depot kaufen ;)

    ... und wenn schon die alles wissen was ich kaufe... werbung bekommt man so oder so... und so wenigstens etwas was mich auch interessiert ;)

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apple
Mobile Payment: Tausende unterstützen Petition für Apple Pay in Deutschland
Mobile Payment: Tausende unterstützen Petition für Apple Pay in Deutschland

In den USA und Großbritannien können Nutzer schon mit Apple Pay zahlen. In Deutschland ist der mobile Bezahldienst noch Zukunftsmusik. Eine Petition will das jetzt ändern – und Tausende haben … » weiterlesen

Mobile Payment in Deutschland: Warum Apple und Google den Markt unter sich aufteilen werden
Mobile Payment in Deutschland: Warum Apple und Google den Markt unter sich aufteilen werden

Stell dir vor, man kann mit dem Smartphone an der Kasse im Handel bezahlen und keiner nutzt es. Eine Bestandsanalyse zur Mobile-Payment-Situation in Deutschland. » weiterlesen

Payback Pay knackt die Nuss: Der Mobile-Payment-Durchbruch kommt [Kommentar]
Payback Pay knackt die Nuss: Der Mobile-Payment-Durchbruch kommt [Kommentar]

Payback Pay wird eine Erfolgsgeschichte, da ist sich t3n-Redakteur Jochen G. Fuchs sicher. Eine Kombination aus guten Startvoraussetzungen und tatsächlichem Kundennutzen sorgt für Zuversichtlichkeit. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?