Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Modern.IE: Microsoft’s Hilfspaket für geplagte Webworker

Mit Modern.IE brachte Anfang Februar eine Reihe von Tools, die Webworkern das Optimieren ihrer Websites für verschiedene Versionen des erleichtern sollen. Wir haben einen genaueren Blick riskiert.

Modern.IE: Microsoft’s Hilfspaket für geplagte Webworker

Mit Modern.IE startete Microsoft Anfang des Monats einen neuen Dienst mit dem Websites auf Internet-Explorer-Tauglichkeit geprüft werden können. Ein lange überfälliges Hilfsmittel, wenn man den Ruf des Internet Explorers betrachtet.

Der Microsoft-Browser hat bei vielen Webworkern ein massives Image-Problem. Gezeichnet durch den Browserkrieg zwischen Microsoft und Netscape erfuhr der Browser immer mehr Veränderungen und erhielt Features, die teilweise abseits von Standards lagen.

Zwar ist der Browser spätestens seit der Version 9 eine durchaus akzeptable Plattform für Websites - die Tatsache, dass viele User den vorinstallierten Browser nicht aktualisierten, zwingt Webworker aber auch im Jahr 2013 dazu, ihre Projekte weiterhin für ältere Internet-Explorer-Versionen zu optimieren. Das führt zu entsprechend hohem Frustpotenzial.

Anfang Februar brachte Microsoft eine Reihe Tools auf den Markt, die es Webworkern ermöglichen sollen, ihre Projekte schneller für den Internet Explorer fit zu machen: Modern.IE. Dieses Tool besteht aus drei Komponenten: einem Assistenten zur Analyse des Quellcodes, Tools zum Testen auf verschiedenen Browsern sowie Betriebssystemen und eine Sammlung von Hilfestellungen und Praxisbeispielen für besseres Coden.

Modern.IE - Internet Explorer Validierung

Das Quellcode-Analyse-Tools scannt Webseiten auf bekannte Kompatibilitätsprobleme mit dem Internet Explorer, gibt Tipps, wie man den Code verbessern könnte, und weist auf veraltete Versionen von im Projekt verwendeten Bibliotheken hin. Da der neue Internet Explorer 10 für die Bedienung auf Touch-Geräten ausgelegt ist, gibt das Tool zusätzliche Hilfestellungen um die Webseiten für die Touch-Funktionen des Browser fit zu machen.

Modern.IE Testergebnisse

Über die tatsächliche Funktionsfähigkeit und User-Experience der jeweiligen Projekte, kann das Tool aber nur sehr beschränkt Auskunft geben. Ein Projekt könnte ohne Fehlermeldungen durch den Validator kommen und dennoch Probleme aufweisen, da nur sehr rudimentäre Überprüfungen des Quell-Codes vorgenommen werden.

Modern.IE - Allgemeine Tipps für besseren Code

Unter Code with standards gibt Microsoft derzeit eine Reihe von Tipps, wie eine Website am besten programmiert werden sollte, um browserübergreifend zu funktionieren. Ein wenig ironisch, wenn man bedenkt, wie lange sich die Produkte des Unternehmens gegen Web-Standards gestellt haben.

Die Tipps, die im aktuellen und einzigen Blog-Beitrag gegeben werden, sind eher allgemeiner Natur und daher für unerfahrene Webworker interessant. Der ein oder andere Blick in den Blog könnte aber auch für erfahrenere Webworker vom Nutzen sein. Die Geschichte lehrt uns: Für Microsoft sind Standards ein eher dehnbarer Begriff.

Modern.IE - Testen unter Realbedingungen

Einen Ersatz für reale Tests können das Code-Analyse-Tool und die Codebeispiele leider nicht bieten. Hierfür stellt Microsoft die „Virtual Tools“ zur Verfügung. Diese bestehen aus einem „3 Monate Test-Gutschein“ für BrowserStack und einem Satz von Virtual-Machine-Images.

Auf BrowserStack können Webseiten auf verschiedensten Desktop- und Mobilsystemen mit den beliebtesten Browsern in verschiedensten Versionen in einer virtualisierten Umgebung getestet werden. Dieses Angebot dürfte vor Allem für das Testen von Projekten mit sehr breitem Publikum geeignet sein.

Webworker, die sich auf das Testen mit dem Internet Explorer beschränken, sind mit den Virtual-Machine-Images von Microsoft sehr gut bedient. Derzeit können Images von Windows mit den Internet-Explorer-Versionen von 7 bis 10 für folgende Virtualisierungs-Tools heruntergeladen werden.

  • Hyper-V (Windows Server 2008, Windows Server 2012, Windows 8 Pro mit Hyper-V)
  • Virtual PC
  • VirtualBox (Windows, Mac, Linux)
  • VMWare Player (Windows)
  • VMWare Fusion (Mac)
Modern.IE - Virtual Machine mit IE7 unter MacOS

Eine Möglichkeit, alle Browser in einer Virtual Machine unterzubringen, hat Microsoft leider nicht gefunden, sodass für das Testen mit allen Internet-Explorer-Versionen Downloads von mehreren Gigabyte und zum parallelen Testen etwas leistungsstärkere Hostrechner benötigt werden.

Modern.IE - Längst überfälliges Hilfsmittel

Beim ersten Blick auf die Tools hinter Modern.IE fragt man sich: Warum nicht früher? Seit Jahren ärgern sich Webworker auf der ganzen Welt darüber, wie viel zusätzliche Arbeit der Internet Explorer verursacht. Einige machen sich mit Hass-Seiten Luft, andere führen eine IE-Steuer in ihre Online-Shops ein.

Der Code-Validator und der Technik-Blog sind ein nettes Extra. Das Hauptfeature von Modern.IE sind aber die Virtual-Machine-Images, die den Frust beim Entwickeln und Testen mit dem Lieblingsfeind vieler Webworker erleichtern und den Frust ein wenig minimieren.

Insgesamt bietet Modern.IE eine willkommene Hilfestellung, bei der Entwicklung für den aktuellen und die alten Internet Explorer, die auf jeden Fall einen Blick auf die Seite von Modern.IE wert ist.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
10 Antworten
  1. von Dennis Becker am 18.02.2013 (09:54Uhr)

    Vielleicht ist es t3n entgangen, aber Microsoft bot schon seit Jahren VirtualPC Images mit dem IE an für Kompatibilitätstests. Neu ist eigentlich hauptsächlich der zentrale Anlaufpunkt sowie nativer Support anderer Virtual Machine Tools. Der IE Blog gab auch schon Tipps zum entwickeln. Das Analysetool dagegen ist wirklich neu :)

    Antworten Teilen
  2. von nachtgold am 18.02.2013 (12:23Uhr)

    Haben die wirklich den IE10 an Windows8 gekoppelt?

    Antworten Teilen
  3. von Jakiku am 18.02.2013 (13:03Uhr)

    "Zwar ist der Browser spätestens seit der Version 9 eine durchaus akzeptable Plattform für Websites" Bitte was? Selbst die Version 9 unterstützt kaum CSS 3 Features. Selbst die Version 10 hinkt hinterher. Also ich nenne das nicht akzeptabel.

    Antworten Teilen
  4. von Felix am 18.02.2013 (14:15Uhr)

    Ich bin da weiterhin ein großer Fan des IETesters... Natürlich läuft der alles andere als stabil, aber zum Testen reicht das vollkommen.

    Antworten Teilen
  5. von Christoph S. Ackermann am 18.02.2013 (14:37Uhr)

    Leider hat es Microsoft aber auch hier wieder versäumt, alle Zweifel aus dem Weg zu räumen.
    Der Key für die VMs sind leider nur 60 Tage gültig, danach muss schon wieder Geld in die MS-Maschinerie gesteckt werden.

    Auch ist eine Doku zu den VMs nicht auffindbar, hätte z.B. gerne das Passwort des Benutzers IETester gewusst, damit ich über RemoteDesktop verbinden kann.

    So musste ich einen neuen Benutzer einrichten, damit ich das IETester PW zurücksetzen konnte.

    Schöner Ansatz, jedoch einmal mehr nicht zu Ende gedacht. Die Richtung stimmt aber langsam.

    Antworten Teilen
  6. von Martin V am 18.02.2013 (17:16Uhr)

    Die Keys sind zwar nur begrenzt gültig, das VM Image lässt sich aber später trotzdem noch ohne weiteres booten und nutzen (läuft hier seit 2 Jahren). Einziger wirklicher Nachteil daran ist, dass man die ganzen Updates für den IE8 nicht installieren und somit auch nicht zu 100% alles testen kann.

    Antworten Teilen
  7. von Julian am 18.02.2013 (21:28Uhr)

    Mordern.IE - kleiner Rechtschreibfehler ;)

    Antworten Teilen
  8. von Till am 19.02.2013 (16:05Uhr)

    Danke Jakiku! ^^

    Antworten Teilen
  9. von FriBla am 22.11.2013 (11:02Uhr)

    Für den VMPlayer ist das IE8 Win7 Passwort: Passw0rd!

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Internet Explorer
Internet Explorer: Schwere Sicherheitslücke in Versionen 6 bis 11
Internet Explorer: Schwere Sicherheitslücke in Versionen 6 bis 11

Microsoft hat Informationen über eine neuentdeckte Sicherheitslücke im Internet Explorer veröffentlicht. Die Sicherheitslücke betrifft alle Internet Explorer ab Version 6. » weiterlesen

Ein Traum wird wahr: Töte IE6 und XP in Microsofts neuem Browser-Game
Ein Traum wird wahr: Töte IE6 und XP in Microsofts neuem Browser-Game

Microsoft feiert das Ende des Supports für Windows XP und den Internet Explorer 6 auf eine ganz eigene Art und Weise. In Form eines kostenfreien Browser-Games könnt ihr euch endlich an der … » weiterlesen

Internet Explorer Developer Channel: Microsoft veröffentlicht Vorab-Versionen des IE
Internet Explorer Developer Channel: Microsoft veröffentlicht Vorab-Versionen des IE

Genau wie Google, Mozilla und Co. wird auch Microsoft ab sofort einen öffentlichen Developer-Release seiner zukünftigen Internet-Explorer-Version anbieten. Die „Internet Explorer Developer … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 36 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen