Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Monkey Island: Beleidigungsfechten kostenlos im Browser spielen

Das legendäre Beledigungsfechten der Videospielreihe „Monkey Island“ können Liebhaber jetzt kostenlos im spielen. Ein Entwickler mit dem Spitznamen „Karza“ hat das Minispiel in und JavaScript umgesetzt.

Monkey Island: Beleidigungsfechten kostenlos im Browser spielen

Die Videospielreihe „Monkey Island“ hat große Teilhabe am Erfolg des Entwicklerstudios LucasArts, ehemals Lucasfilm Games. Der erste Teil „The Secret of Monkey Island“ kam im Oktober 1990 auf den Markt. Er führte auch das Beleidigungsfechten ein, indem sich Spieler mit viel Sprachgeschick gegen digitale Kontrahenten durchsetzen mussten. Beleidigungen und Gegenbeleidigungen waren an der Tagesordnung.

Monkey Island: Beleidigungsfechten als Browser-Game

Die Vorbereitung auf das Beleidigungsfechten am Lagerfeuer von Monkey Island.

Ein Entwickler mit dem Spitznamen „Karza“ hat das Minispiel jetzt als Browser-Game umgesetzt. Spieler können zu Beginn zwischen den Beleidigungen des ersten und dritten Teils der Videospielreihe wählen. Alle Inhalte sind hierbei auf Englisch. Wer sich als Liebhaber der alten Spiele noch einmal im Beledigungsfechten üben möchte, sollte das Browser-Game ausprobieren. Auch bislang jungfräuliche Monkey-Island-Spieler erhalten hiermit eine erstklassige Möglichkeit, sich in die mehr als 20 Jahre alte Adventure-Welt einzufühlen.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von vladislavmelnik am 17.01.2013 (18:49 Uhr)

    Ach ja, das waren noch Zeiten.

    Das Beleidigungsfechten von Monkey Island 3 ist auch nicht ohne! :)

    Antworten Teilen
  2. von Mike am 18.01.2013 (08:18 Uhr)

    Die gute alte Zeit - wenn ich mir heute nur alles so gut merken könnte, wie damals die Sprüche beim Beleidigungsfechten ;-)

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Browser
Opera-Gründer stellt neuen Browser vor: Das steckt hinter Vivaldi
Opera-Gründer stellt neuen Browser vor: Das steckt hinter Vivaldi

Der Mitbegründer und langjährige Opera-Chef Jon von Tetzchner hat mit Vivaldi eine frühe Version eines neuen Browser vorgestellt. Was der kann, und wo die Reise noch hingehen soll, verraten wir … » weiterlesen

Frameless: Dieser Full-Screen-Browser für iOS erleichtert euch das Prototyping
Frameless: Dieser Full-Screen-Browser für iOS erleichtert euch das Prototyping

Mobile Browser sind nicht gerade gut geeignet, um damit Prototypen zu entwickeln – zu viele störende Elemente sind im Weg. Frameless will das jetzt ändern – der Full-Screen-Browser für iOS ist … » weiterlesen

t3n sucht freie Autoren (m/w) für das Ressort „Entwicklung & Design“
t3n sucht freie Autoren (m/w) für das Ressort „Entwicklung & Design“

Du willst auf freier Basis schreiben, hast einen guten Stil und Webentwicklung und -design gehören zu deinen thematischen Steckenpferden? Dann haben wir was für dich: Wir suchen ab sofort freie … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen