Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Revival: Slide-out-Tastatur macht aus dem Moto Z beinahe ein Motorola Milestone

Da kommt Milestone-Feeling auf. (Bild: Livermorium)

Das Motorola Milestone kommt zurück! Naja, zumindest ein wenig mit Hilfe eines Mods für das Moto Z. Die herausziehbare Tastatur soll per Crowdfunding finanziert werden.

Moto Z: Slide-out-Tastatur für Milestone-Fans

Mit dem Moto Z und dem Moto Z Play hat Lenovo zwei Smartphones ins Rennen gebracht, die sich modular um neue Funktionen erweitern lassen können. Im Unterschied zu LGs Lösung beim G5 wirkt das Ganze weit durchdachter, denn die Module lassen sich per Magnet an der Rückseite befestigen. Lenovo hat schon eine Reihe an so genannten Mods im Handel – dazu gehören beispielsweise ein Projektor, JBL-Lautsprecher und Akkupacks. Die auf Indiegogo gestartete Kampagne für ein Slide-out-Keyboard dürfte die Herzen alter Milestone-Fans höher schlagen lassen.

Wie andere Mods auch, lässt sich das Hardware-Keyboard an der Rückseite des Moto Z (Play) befestigen. Haltet ihr das Smartphone dann im Querformat, könnt ihr die Tastatur herausziehen und eifrig drauflostippen, wie einst auf dem Klassiker Motorola Milestone.

Das Moto Z könnt ihr bald mit Slide-out-Tastatur nutzen. (Bild: Livermorium)

Der so genannte „Physical Keyboard Mod“ besitzt eine fünfreihige Tastatur und kann zum bequemeren Schreiben im 45-Grad-Winkel herausgestellt werden. Das Keyboard verfügt laut Entwickler über abgerundete Tasten und eine Hintergrundbeleuchtung. Beim Fotografieren dürfte das Keyboard hingegen im Wege sein, denn es verdeckt die komplette Hauptkamera. Da es sich aber im Nu abnehmen lässt, dürfte dieser Aspekt kein großes Hindernis sein.

Das Moto Z könnt ihr bald mit Slide-out-Tastatur nutzen. (Bild: Livermorium)

1 von 9

Anzeige

Slide-out-Tastatur fürs Moto Z – zum Knipsen muss das Keyboard ausgefahren sein

Die Tastatur befindet sich den Entwicklern zufolge noch in der Konzeptionierungsphase, sodass am Ende sogar noch ein Akku im Innern Platz finden könnte. Die Macher sind aber schon so weit fortgeschritten, dass einer Auslieferung im Sommer dieses Jahres, sofern die Finanzierung gelingt, nichts im Wege stehen soll.

Die Slide-out-Tastatur für das Moto Z soll in verschiedenen Farben angeboten werden. (Bild: Livermorium)

Das Keyboard soll dabei nicht nur mit US-Tastatur-QWERTY-Layout, sondern auch optional mit anderen Layouts – also auch mit der hierzulande üblichen QWERTZ-Anordnung – erhältlich sein. Early-Bird-Preise – auch für ein QWERTZ-Tastaturlayout – beginnen bei 60 US-Dollar. Falls die Crowdfunding-Kampagne nicht von Erfolg gekrönt ist, sollte Lenovo das Projekt unterstützten und das Keyboard dennoch auf den Markt bringen, zumal das Unternehmen das Angebot an Mods kontinuierlich erweitern will. Darüber hinaus passt es perfekt in den Nostalgie-Trend, den Nokia mit seinem neuen 3310 losgetreten hat.

Zum Weiterlesen:

Das neue Nokia 3310in Bildern
Das neue Nokia 3310. (Foto: t3n)

1 von 17

via www.mobiflip.de

Finde einen Job, den du liebst

Eine Reaktion
Nico

Sieht sehr cool aus! Aber ob es sich am Markt durchsetzen wird...Eher schwierig. Ich bin auf jeden Fall mit meinem Iphone vollkommen zufrieden und sehe in dem Handy nun keinen Must-Have-Kaufgrund

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot