Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Movie2k.to wird Movie4k.to: Unter neuem Namen in altem Gewand [Update]

Seit Mittwoch ist Movie2k.to offline, jetzt haben die Betreiber das Streaming-Portal unter dem neuen Namen Movie4k.to wiederbelebt. Eine provokante Stellungnahme auf dem Portal macht Rechteinhabern deutlich: „Ihr könnt den Willen der Menschen nicht unterdrücken!“

Movie2k.to wird Movie4k.to: Unter neuem Namen in altem Gewand [Update]

Seit Mittwoch letzter Woche ist das Portal Movie2k.to unerreichbar. Die mutmaßlich illegale Website streamt TV-Serien und Filme zum Nulltarif. Die Netzgemeinde hat seitdem über Gründe der Abschaltung spekuliert. Nach Informationen der Zeitung „Die Welt“ hat eine Aktion der Generalstaatsanwaltschaft Dresden zur Unerreichbarkeit des Streaming-Portals geführt. Ein Mitarbeiter des ehemaligen Hosters von Movie2k.to erklärte jedoch, die Betreiber selbst hätten die Abschaltung beantragt und den Vertrag gekündigt.

Movie4k.to statt Movie2k.to: Betreiber geben sich kompromisslos

Movie2k.to ist unter neuem Namen online, er lautet: Movie4k.to. (Screenshot: movie4k.to)
Movie2k.to ist unter neuem Namen online: Movie4k.to. (Screenshot: movie4k.to)

Innerhalb weniger Tage war eine Alternative zu Movie2k unter neuer Domain erreichbar. Seit dem gestrigen Abend hat auch das Original unter anderem Namen eine neue Heimat gefunden: Die neue URL lautet Movie4k.to. In einer provokanten Stellungnahme äußern sich die Betreiber zudem zur Abschaltung und fordern lautstark Akzeptanz von Seiten der Behörden. „Wieso sitzen Raubkopierer 5 Jahre im Gefängnis, während Kinderschänder mit einer Strafe von 22 Monaten auf Bewährung frei kommen?“, heißt es dort.

„Das alles hier ist das Resultat eines kollektiven Bedürfnisses der Menschen nach kostenfreien Medien“, erklären die Betreiber gleich zu Beginn der Stellungnahme. „Geht eine Seite offline, kommen in den nächsten Tagen fünf neue, die deren Platz einnehmen wollen.“ Gegen Ende heißt es kompromisslos: „FU Police.“ Die Position der Betreiber scheint demnach klar, wie auch der Slogan der Plattform verdeutlicht. Movie4k.to sei demnach weiterhin „deine Film, TV-Show und Blockbuster Datenbank“.

Das Aussehen der neuen Plattform gleicht dem ursprünglichen Original: Sowohl das Layout als auch die Inhalte entsprechen Movie2k.to. Dies gilt auch für alle im Zuge der Abschaltung im Netz erschienenen Plattformen. Ob Movie2k.biz oder Movie2k.ru: Sie präsentieren sich als das ehemalige Original, der Liebling vieler Serien- und Kinofreunde. Auf ähnliche Weise gelangte auch Movie2k.to zu Bekanntheit. Es positionierte sich nach der Abschaltung von Kino.to als gelungene Alternative – ohne das Konzept des Vorgängers weiterzuentwickeln.

Sicherheitsexperten warnen vor Virus auf Movie4k.to

Nicht nur die Wiedergeburt des Streaming-Portals ist eine Meldung wert. Sicherheitsexperten melden, die Plattform würde eine Schadsoftware verteilen. Sie trage den Namen „iehighutil.exe“ und werde nach der Installation zum Mining von Bitcoins verwendet. Nur wenige AntiVirus-Programme erkennen den Schädling, darunter Avast und BitDefender. Avira AntiVir biete noch keinen Schutz vor „iehighutil.exe“. Details zur Beseitigung des Virus fasst Google+-Nutzer Stephan Kowalzik zusammen.

[Update] Der erste Schritt seiner Anleitung gilt allen Nutzern der Streaming-Plattform. Auf Google+ schreibt er: „Ich empfehle allen im Taskmanager nach einem Prozess namens iehighutil.exe […] Ausschau zu halten.“ Dieser versuche sich demnach als Internet Explorer zu tarnen. „Zur Sicherheit sollte anschließend natürlich noch ein kompletter Systemscan durchgeführt werde“, heißt es weiter. Seine Software-Empfehlung: die kostenlose Version von Avast. Wer etwas Geld in die Hand nehmen kann, solle jedoch zum Komplettpaket von Bitdefender greifen. [/Update]

Weiterführende Links

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
24 Antworten
  1. von Xfear am 03.06.2013 (18:22 Uhr)

    Hehe, Avast erkennt den Virus schon, Avira noch nicht... Dieses Phänomenen kommt mir sehr bekannt vor. :D

    Antworten Teilen
  2. von Werner am 03.06.2013 (18:37 Uhr)

    =>Bedürfnisses der Menschen nach kostenfreien Medien<=

    Diese Bedürfnis habe ich nicht. Bin gerne bereit etwas zu bezahlen..aber leider kommen die Filme nie online. "Nur im Kino"..oder erst Jahr später. Die Rechte Inhaber sind einfach dumm.

    Antworten Teilen
  3. von Moritz am 03.06.2013 (22:08 Uhr)

    Findet ihr es sinnvoll, über offensichtlich illegale Angebote zu berichten?

    Antworten Teilen
  4. von Jan am 03.06.2013 (22:31 Uhr)

    - Warum "mutmaßlich" illegale Website? Wegen der ungeklärten Streaming Rechtslage, oder was? Aber was ist mit den Filmen, die gestreamt werden? Haben sie dazu die Rechte eingekauft? Wahrscheinlich nicht, oder? Also ziemlich illegal ?!

    - Warum wird das Thema auf t3n für so groß gemacht? Hat die Platform euch bezahlt?

    - Sein eigenes Verbrechen mit einem anderen Verbrechen klein zu reden (und dann noch mit der Keule Kinderschänder ! ! LOL) ist sooo schlecht und zeigt, dass die Betreiber dieser Seite sich auf Kindergartenniveau bewegen.

    - Achtung: Geld bedeutet auch Wertschätzung geben! Wenn jemand nur maximal 20 Euro für eine Flatrate (ALLE Filme und SOFORT, ich will, ich will wie ein kleines Kind alles) im Monat ausgeben will, würde das mich echt richtig persönlich beleidigen, wenn ich ein Produzent wäre.
    Ich würde sofort aufhören und darauf hoffen, dass es bald keinen professionellen Content mehr geben wird und alle sich umsonst YouTube Teenager Short Clips den ganzen Tag anschauen dürfen.

    Aber am besten finde ich das Argument: Die Masse bringt das Geld wieder rein! Juchu! Das finde ich sollte auch für alles gelten: Computer, Schnitzel, Autos ... Aber Geld hast ja nichts mit Wertschätzung zu tun, oder? Deswegen hat der Kunden gerade ja nur einen neuen Mercedes für 100.000 Euro gekauft und findet das seine neue Website ja auch nicht mehr als 800 Euro kosten soll. Weil so Mercedes macht sich ja besser in der Garage und so eine Website ... PFFF ... ist doch nur digitaler Kram .... kann ich mir auch ne Website-Flat holen ....

    - Geil finde ich auch an den eigenen Ast zu sägen: Wer gibt denn die guten Aufträge an die Werbeagenturen / Designer / Programmierer ?

    Ist das Movie4k.to ? Oder ist das 20th Century Fox?


    Also wer gerade auf t3n sich für Movie4k.to ausspricht, hat's echt nicht verstanden und zeigt einen fetten Disrespect gegenüber jeden Kulturschaffenden und der Kulturindustrie, die UNS unterstützt.

    ...

    Antworten Teilen
  5. von Malkav am 04.06.2013 (00:39 Uhr)

    @Jan
    Tja, da die Welt für dich etwas zu kompliziert zu sein scheint, werde ich versuchen dir ein paar Dinge auf einfache Weise klar zu machen, angefangen damit dass ich jeden deiner Punkte der Reihe nach adressiere.

    -Aufgrund der Tatsache dass auf den Servern der Seite keine einzige illegale Datei gelagert ist (weder Film, noch Serie, noch sonnst irgend ein urheber-rechtlich geschütztes Medium), ist es bisher eine juristische Streitfrage ob das "zeigen / linken" auf die tatsächlichen Speicherorte illegal ist oder nicht. Ein Vergleich: Eine Person, die einer anderen mitteilt wo ein drogen-dealer zu finden ist, selbst jedoch keine Drogen besitzt, oder verkauft, ist kein Drogendealer, und deshalb nicht strafbar.

    -Hingewiesen wurde in ihrer Stellungsnahme tatsächlich nur auf die antiproportionale Härte der strafen im Bezug auf diese beiden verbrechen, und ihre tatsächliche Schwere. Wenn überhaupt, entsteht durch movie4k ein finanzieller schaden für die Content-Industrie (eine Aussage die ebenfalls stark umstritten ist). Da der entstandenen seelische schaden eines Kindes während und nach einer Vergewaltigung minderer abgestraft wird als der finanzielle Verlust einer Milliarden-Industrie, ist die Frage, ob es sich hier nach einer Lobby-veranlassten Hexenjagd handelt sehr wohl berechtigt.

    -Aufgrund der Tatsache dass die Seite letzten Donnerstag Platz 17 der meistbesuchten Seiten von Deutschland belegte, war und ist ihre Abschaltung ein Ereigniss von großem öffentlichen Interesse, und wird dem entsprechend verfolgt. Nicht nur hier, sondern im Großteil der medialen Landschaft Deutschlands.

    -Geld bedeutet nicht Wertschätzung, auch wenn es einen monetären "Wert" darstellt und sich diese beiden Begriffe einen gemeinsamen Ursprung teilen. Geld ist ein Tauschmedium, dass universal angenommen wird, im Austausch für Güter und Dienstleistungen. Nicht mehr und nicht weniger. Im Falle von Schenkungen obliegt es deiner subjektiven Wahrnehmung wie viel zu geben du bereit bist.

    -Zu deinem nächsten Punkt empfehle ich dir den begriff "open source" zu googeln und selbst zu lernen warum digitale (a.k.a virtuelle) Güter keine realen Ressourcen benötigten und demnach mit monetären Wert bezahlt werden können (bzw. sollten).

    -Da die Seite Werbepartner hat fördert sie tatsächlich das System, and dessen Ast sie deiner Meinung nach sägt.

    Abschließend kann ich dir nur empfehlen dich in Zukunft besser zu informieren bevor du dich erdreistest deine "Senf" hinzuzugeben. Dies ist gleichzeitig ein allgemeiner Aufruf, der - wenn allseitig befolgt - die Welt zu einem besseren Ort machen könnte ;)

    Antworten Teilen
  6. von Ines am 04.06.2013 (03:34 Uhr)

    Achtung, Avast meldet ein Virus! Ich rate jedem dringenst von der Seite ab.
    Außerdem gibts sowieso viel bessere Seiten!
    z.B. http://istream.ws

    Antworten Teilen
  7. von Sven am 04.06.2013 (08:35 Uhr)

    Es gibt doch ne Super Flat...
    Das Sky Film Paket!
    Dort kommen eigentlich Alle Kinofilme nach kurzer Zeit und wirklich teuer ist es auch nicht für jemanden, der gerne und viele Filme anschaut. Dazu eigentlich alles in HD.

    Antworten Teilen
  8. von Michael am 04.06.2013 (08:38 Uhr)

    Ich bin da noch von der ganz alten Schule, Filme werden gekauft! Auf Datenträgern! Das sieht schön aus, man hat was zum anfassen, lesen und tolles Bonusmaterial. Ich kaufe im Monat ca. 5- 10 Filme auf BD und DVD, teilweise sogar mehr, da brauch ich solche drecks-portale nicht.

    Allerdings kann ich es auch nicht für gutheißen das hier und in anderen Blogs Werbung für diesen M*** gemacht wird. Das diese Seite Viren und Trojaner Verteilt finde ich weitaus wichtiger, darüber hättet ihr einen Artikel schreiben sollen.

    Antworten Teilen
  9. von Jan am 04.06.2013 (10:03 Uhr)

    @Malkav
    Danke für die persönliche Beleidigung zum Schluss. Leider kann ich dir auch nur empfehlen, dich in Zukunft besser zu informieren. Alle deine Argumente sind für mich sofort widerlegbar und zeigen auch keine besondere Tiefe, die du anscheinend bei dir vermutest.

    Und dank deiner Beleidigung habe ich auch keine Lust weiter mit dir zu diskutieren. Dazu ist mir meine Zeit dann doch zu schade.

    Ich bin nur sehr froh zu lesen, dass fast alle Leute hier solche Plattformen meiden.

    Antworten Teilen
  10. von Walter am 04.06.2013 (10:12 Uhr)

    Ich bin arbeitslos und kann mir wie viele Arbeitslose oder Zeitarbeiter keine 15 Euro Kinikarten leisten. Für mich sind solche Portale die einzige Möglichkeit am gesellschaftlichen Leben Teil zu nehmen.
    Illegal ist sowas nur, weil lobbyhörige Abgeordnete Wunschgesetze der Industrie durchwinken. und sich sträuben die Interessend er Bürger zu vertreten, was eigentlich ihre Aufgabe wäre. Sie hätten auch andere Gesetze machen können. Zum Beispiel eine Kulturflatrate.

    Antworten Teilen
  11. von Jouvenez am 04.06.2013 (11:32 Uhr)

    Ich bin persönlich nicht bereit ins Kino zu gehen und dafür zu zahlen..
    Warum?
    Damit sich Sektenanhänger alá John Travolta, Tom Cruise und wie sich nicht alle heißen, an mir ne goldene Nase verdienen können? Mit Sicherheit nicht. Dies schon mal aus Prinzip nicht.
    2. Möchte ich Filme schauen, wann mir danach beliebt, sei es nun 3 Uhr Morgens oder 12 Uhr Mittag.
    3. Möchte ich, wenn ich muss auf die Toilette gehen und Pause drücken
    4. Möchte ich während dem Popcorn / Chips futtern so laut schmatzen wie mir beliebt ohne auf jemanden Rücksicht nehmen zu müssen.
    5. Möchte ich gern während des Film das ein oder andere Zigarettchen rauchen.
    6. Wenn ich während dem Film Lust auf meinen Mann habe, möchte ich ihn auf Ort und Stelle vernaschen und mich nicht gedulden müssen...

    Ich könnte noch ettliche Beispiele aufzählen.

    Ich bin gerne bereit eine "Flatrate-Gebühr" zu bezahlen, wenn sich dadurch der oben genannte "Luxus" ergibt. Aber in ein siffiges Kino, mit xxx Menschen hock ich mich einfach nicht. Ich mag es nicht und es gefällt mir nicht.

    Antworten Teilen
  12. von Droidler90 am 04.06.2013 (11:48 Uhr)

    @Jouvenez
    Das ist ja auch vollkommen in Ordnung, bis auf Punkt 1. Klar, ich finde die Gagen, die die Künstler erhalten zum Teil auch zu heftig. Aber trotzdem ist das illegale beschaffen von Medien nicht in Ordnung. Ich bin auch dafür, dass sich die Filmindustrie an die Gegebenheiten des Internets anpasst und endlich passende Streamingangebote anbietet. Nur sollte das Geld auch nicht so solchen Arschl*** wie denen von Kino.to und movie2k fließen, welche einen noch gleich mit nem Virus versorgen.

    Du kannst all deinen Luxus ja auch haben, dann aber erst, wenn der Film auf DVD/Blueray oder eben auf legalen Platformen verfügbar ist. Deine Argumentationskette ist also schwach. Und das Filme erst so spät auf entsprechenden Medien verfügbar ist, macht auch Sinn, wer würde sonst schon noch ins Kino gehen?

    Und du nennst zwar einige Nachteile, die meisten davon sind aber Schwachsinn.
    Wenn du nicht wie ein normaler Mensch essen kannst, tut mir das leid für dich, ich esse auch wenn ich zuhause allein bin noch wie ein Zivilisierter Mensch und schmatz nicht rum und lass mir das essen aus dem Mund fallen. Das würde mich selbst schon stören.
    Wenn du nicht mal 90Minuten ohne ne Zigarette auskommst hast du ganz andere Probleme, und Filme in Überlänge haben auch fast immer ne Pause im Kino.
    Und wenn du mit dem dich von deinem Mann durchvögeln lassen nicht warten kannst würd ich mir auch andere Sorgen machen....

    Also ernsthaft, deine Argumentationskette ist Schwach.

    Dafür bietet das Kino einfach zu viele Vorteile, insbesondere das sehen eines Film auf eiener großen Leinwand bei perfektem Sound kriegt man so zuhause allein wegen der Räumlichkeiten nicht hin. Nicht zu einem Preis, für den man sich net auch alle Filme im Kino hätte ansehen können (lifetime).

    Antworten Teilen
  13. von Malkav am 04.06.2013 (14:09 Uhr)

    @Jan
    Da du es vorgezogen hast bereits in deinem ersten Kommentar jeden zu beleidigen der unter Umständen eine andere Meinung im Bezug auf Grau-streaming hat als du, ging ich nicht davon aus, dass es notwendig gewesen wäre die übliche Form zu wahren.
    Dennoch sah ich mich in der Lage jeden deiner Punkte sachlich zu diskutieren, worauf hin die bloße Behauptung "alles widerlegen" zu können ehrlich gesagt lachhaft wirkt, sofern sie nicht mit stichhaltigen Argumenten untermauert wird.
    Also bitte, äußere deine Meinung, entschuldige dich für den Ton in deinem ersten Kommentar, und ich werde gern bereit sein das selbige zu tun ;)

    Antworten Teilen
  14. von Malkav am 04.06.2013 (14:25 Uhr)

    @Droidler90
    Zitat: "Und das Filme erst so spät auf entsprechenden Medien verfügbar ist, macht auch Sinn, wer würde sonst schon noch ins Kino gehen?"
    Dies war eindeutig die richtige Frage, für deren Beantwortung man tatsächlich betrachten muss wie die Content-Industrie funktioniert. Ihre Bahnen sind eingerostet, Blockbuster und andere Kinofilme im allgemeinen benötigen Ewigkeiten um auf BD zu erscheinen, während man im Kino für teures Geld und eine verhältnismäßig lange zeit nur eine "light-Fassung" des Films verfügbar hat, bar jeglichem Bonus-materials, meist noch mit absichtlich entfernten Szenen, um den späten Verkauf von tragbaren Medien nicht schon in der ersten Woche selbst zu sabotieren.
    Das Kino stirbt aus.
    Die Besucherzahlen sind seit Jahren rückläufig, die Preise steigen ins Bodenlose, und ein guter Teil der übrigen Besucher sieht sich lediglich genötigt ins Kino gehen zu müssen um "up-to-date" zu sein. Geschuldet ist das einer verkalkten Industrie, die dank horrendem Profits keinen Finger krumm machen müsste um ihr Geschäftsmodell dem Kunden anzupassen.
    Doch dank der "Piraterie" wird nun tatsächlich an der "money-vault" besagter Unternehmen gekratzt, was nicht nur zu einer Hexenjagd führt, sondern auch die Zeitabstände zwischen DVD und Kino-release stark verkürzt hat, Kinos mit umfangreichen Sponsor-Programmen seitens besagter Firmen verbessert hat, und die Bereitstellung von legalen Streaming-Diensten für aktuelle Kinofilme immer näher an die Realität heran bringt.

    Gern geschehen ;)

    Antworten Teilen
  15. von Kovah am 04.06.2013 (15:02 Uhr)

    Kleiner Hinweis zum Artikel, der vielleicht berichtig werden sollte: Movie2k.to streamt überhaupt keine Filme. Das hat auch Kino.to niemals getan. Die Seiten stellen lediglich Links zu den Inhalten bereit, die z.B. auf SockShare hochgeladen werden.
    Da ist rechtlich gesehen ein gewaltiger Unterschied. ;)

    Antworten Teilen
  16. von Jan am 04.06.2013 (16:30 Uhr)

    @Kovah
    Macht rechtlich (noch) einen Unterschied, aber moralisch keinen.

    Antworten Teilen
  17. von Sebastian am 04.06.2013 (19:58 Uhr)

    Was ist denn das hier für eine seltsame Melange?
    Zunächst die Meldung an sich mit Werbung für ein kostenpflichtiges Anti-Viren Programm auf einer Open-Source promotenden Plattform (Bitdefender /t3n) weil dieses angeblich einen bestimmten (behaupteten, siehe unten) Virus erkennen kann?
    Dann diverse Posts, die allesamt direkt von diversen Lobbygruppen zu stammmen scheinen:
    Ines mag scheinbar Avast und istream.ws sehr.
    Walter ist wohl direkt von Movie4K beauftragt, hier eine moralische Rechtfertigung für die Seite zu schaffen.
    Und was die Viren auf movie4k betrifft:
    Einfach mal mit https://www.virustotal.com/de/#url die Seite scannen lassen und staunen...

    Viele Grüße,
    Sebastian

    Antworten Teilen
  18. von Jouvenez am 04.06.2013 (21:01 Uhr)

    @ Droidler90

    Natürlich waren meine Aussagen etwas überspitzt dargestellt.
    Aber nur um zu verdeutlichen welche "Vorteile" das zu Hause sehen für einen bringt.
    Nur weil ich kein Fan von Kino bin, muss ich jetzt also auf neue Filme verzichten? Kann nicht mitreden, wenn sich welche über den Film unterhalten oder muss mir die Enden auf die Nase binden lassen, gewollt oder ungewollt?
    Auch das finde ich nicht richtig.
    Wir leben nun mal in einem Zeitalter, in dem das Internet und die Medien eine riesen Rolle spielen - also muss wohl auch auf das andere Volk zugegangen werden. Wer ins Kino gehen mag kann dies ja weiterhin tun. Wer sich Filme lieber zu Hause ansehen möchte, sollte das auch tun können.
    Und ob das Ansehen illegal oder legal ist ja noch nicht so ganz geklärt. Bis dato tue ich also nichts verbotenes wenn ich mir einen Stream ansehe!! Und solange das so ist werde ich das auch weiterhin so handhaben. Sollte es irgendwann verboten werden ist das wieder ne andere Kiste. Ich tendiere aber noch zu "Flatrates", ein Angebot welches Kinofilme zeitnah zur Verfügung stellen...

    Antworten Teilen
  19. von zuko111 am 13.06.2013 (18:39 Uhr)

    Hallo, hier "moviex. in" taucht noch ein movie2k auf :)

    Antworten Teilen
  20. von mardel.bremer am 13.06.2013 (21:13 Uhr)

    Hi, ich habe durch Google noch eine gute Movie2k alternative hier gefunden: http://movie2k-alternative.com

    Antworten Teilen
  21. von zuko111 am 15.06.2013 (06:43 Uhr)

    Hallo, hier "movieс.in" taucht noch ein movie2k auf :)

    Antworten Teilen
  22. von moviq am 16.06.2013 (19:36 Uhr)

    Inzwischen ist sogar noch eine dritte Seite aufgetaucht, nennt sich vibeo.TV.

    Der Link dazu lautet: http://vibeo.tv

    Jemand eine Ahnung wer das sein könnte? Scheinen ja recht viel Content zu besitzen für einen Newcomer…

    Antworten Teilen
  23. von KatarinaRohe am 17.08.2013 (21:59 Uhr)

    Alternative zu Movie2k.to?
    Beste Filme Online anschauen auf http://moviec.in

    Antworten Teilen
  24. von nora89 am 23.07.2014 (21:18 Uhr)

    Hallo,

    Alternative zu movie2k.to : http://silverkino.to
    20000 filme und 4000 serien online

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema
In neuem Gewand: SEO-Tool linkbird verpasst sich ein Redesign
In neuem Gewand: SEO-Tool linkbird verpasst sich ein Redesign

Linkbirds neues User-Interface steht unter dem Motto „Visibility, Chances, Analysis“. Für den User soll es einfacher, besser und effizienter werden. Wir geben euch einen ersten Einblick in das … » weiterlesen

Das neue Jimdo: Deutscher Website-Baukasten erstrahlt im neuen Glanz
Das neue Jimdo: Deutscher Website-Baukasten erstrahlt im neuen Glanz

Der beliebte Website-Builder Jimdo hat sein Produkt komplett überarbeitet. Die Nutzer erwartet nun ein komplett neu gestalteter Editor und vor allem neue, modernere Templates zum Bauen ihrer … » weiterlesen

Codename Threshold: Windows 9 soll als Gratis-Update für Windows-8-Nutzer kommen
Codename Threshold: Windows 9 soll als Gratis-Update für Windows-8-Nutzer kommen

Windows-8-Nutzer könnten das Update auf Windows 9 kostenlos erhalten. Das behauptet jedenfalls ein indonesischer Microsoft-Manager. Die neue Windows-Version, die den Codenamen Threshold trägt, wird … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen