Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Startups

Startups: MyHeritage aus Israel kauft verwandt.de

Das israelische Startup MyHeritage übernimmt nach Informationen von TechCrunch mit der Online Social Networking GmbH das Unternehmen hinter dem deutschen Startup verwandt.de und sechs weiteren ähnlichen Plattformen in verschiedenen Ländern. Beide Startups beschäftigen sich mit der Familiengeschichte und mit Stammbäumen und kommen nun zusammen auf über 540 Millionen Profile und über 47 Millionen aktive Mitglieder in 35 Ländern.

MyHeritage hatte bereits im September 2008 das paneuropäische Familiennetzwerk Kindo gekauft, das dann vollständig in MyHeritage aufging und selbst als Marke vom Markt verschwunden ist. Ähnliches kann man nun auch bei verwandt.de erwarten. Allerdings sollen viele Funktionen von verwandt.de weitergeführt werden und das Familien-Netzwerk von MyHeritage bereichern. Auch sollen alle angelegten Profile und Mitgliedschaften datenschutzrechtlich einwandfrei überführt werden.

MyHeritage hat bisher insgesamt 24 Millionen US-Dollar von Kapitalgebern erhalten und hat im letzten Jahr erstmals über E-Commerce-Verbindungen und Premium-Angebote Gewinne erzielen können.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Startups

Alle Jobs zum Thema Startups
1 Reaktionen
blogstone
blogstone

Also ich bin auch nach mehreren Testversuchen von myheritage.com noch immer nicht überzeugt.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen