Vorheriger Artikel Nächster Artikel

MYO: Innovatives Armband zur Gestensteuerung per Muskelkraft

Das Thalmic Labs will eine neue Ära der begründen: Mit dem Armband Myo können Nutzer technische Geräte über verschiedene Bewegungs- und Muskel-Sensoren steuern, erklärt das Unternehmen. Der passende Slogan: „Entfessel deinen inneren Jedi.“

MYO: Innovatives Armband zur Gestensteuerung per Muskelkraft

MYO misst die Bewegung und Muskelaktivität des Arms über Sensoren. Einzelne Gesten kann das Armband identifizieren und für technische Geräte in Befehle übersetzen. Vom Start weg soll Myo Mac OS X und Windows unterstützen, um beispielsweise Musik starten und stoppen zu können. Über eine API können Entwickler auch andere Geräte steuerbar machen, darunter iOS- und Android-Smartphones.

MYO kommuniziert via Bluetooth

Das Armband tritt über Bluetooth mit dem jeweiligen Kommunikationspartner in Verbindung. Eine wiederaufladbare Batterie betreibt den integrierten ARM-Prozessor. Weitere Details zu Hardware und Umsetzung sind bislang nicht bekannt. Die zugrundeliegende Vision verdeutlicht das Entwickler-Team aber im folgenden YouTube-Video.

Interessierte Leser können Myo für 149 US-Dollar vorbestellen. Der Betrag wird erst nach Versand des Armbands abgebucht, versprechen die Macher. Die ersten Geräte sollen Ende des Jahres verfügbar sein. Weitere Informationen für Entwickler will Thalmic Labs in Kürze veröffentlichen. In der FAQ-Sektion ihrer Website empfiehlt das Unternehmen, dem Twitter-Account @ThalmicDev zu folgen.

Newsletter Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte einen exklusiven Artikel aus dem aktuellen t3n Magazin.

Jetzt lesen: t3n Newsletter Nr. 555

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Thomas Quensen am 26.02.2013 (11:10 Uhr)

    Krass - falls das wirklich so gut funktioniert wie im Video :)
    Man darf skeptisch sein...
    Aber das Teil zusammen mit Google Glass wäre ein Traum!

    Antworten Teilen
  2. von Jürgen am 26.02.2013 (14:34 Uhr)

    Kann mir nicht vorstellen, dass das den gewünschten Effekt hat...Google Glass find ich auch eher ne Schnapidee :)

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Gestensteuerung
Flow: Schickes Eingabegerät für Designer und Entwickler mit Gestensteuerung
Flow: Schickes Eingabegerät für Designer und Entwickler mit Gestensteuerung

Flow soll künftig der Maussteuerung Konkurrenz machen. Das schicke Eingabegerät lässt sich per Metallrad, Touch- und Gestensteuerung bedienen. Insbesondere Designer, Entwickler und Gamer sollen … » weiterlesen

Ein Blick in die Zukunft: Googles neues „Project Soli“ sieht unglaublich futuristisch aus
Ein Blick in die Zukunft: Googles neues „Project Soli“ sieht unglaublich futuristisch aus

Wie benutzen wir künftig Smartwatches und andere Wearables? Per Touchscreen? Oder per Sprachbefehl? Wenn es nach Google geht, wird die Antwort in Richtung Gestensteuerung gehen: Das „Project … » weiterlesen

Aus Fehlern lernen: Autopsy.io seziert gescheiterte Startups
Aus Fehlern lernen: Autopsy.io seziert gescheiterte Startups

Die minimalistisch eingerichtete Website Autopsy.io hilft Gründern, aus den Fehlern gescheiterter Startups zu lernen. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 40 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen