t3n News Marketing

Freigaben für Facebook, Twitter & Co.: Mit Mypermissions verwaltest du sie in Minuten

Freigaben für Facebook, Twitter & Co.: Mit Mypermissions verwaltest du sie in Minuten

MyPermissions ist eine praktische Website, mit der ihr einen schnellen Überblick über all eure Datenfreigaben für die großen Dienste und sozialen Netzwerke bekommt – inklusive IFTTT-Anbindung.

Freigaben für Facebook, Twitter & Co.: Mit Mypermissions verwaltest du sie in Minuten

(Bild: Shutterstock)

Mypermissions.org
MyPermissions.org sollte jeder in seine Bookmarks aufnehmen. (Screenshot: Mypermissions)

MyPermissions: Freigaben schnell entfernen

Besonders bei , Google und kommt schnell einiges zusammen – hier eine Freigabe zum Testen einer App, dort eine für einen neuen Service. Schnell geht die Übersicht verloren. Ein weiteres Problem: Wo finde ich im Link-Dickicht von Facebook die Unterseite, auf der ich alle Freigaben widerrufen kann? Die zentrale Anlaufstelle dafür ist künftig MyPermissions.org.

Die Website MyPermissions.org besteht in erster Linie aus einer Handvoll Links zu den jeweiligen Freigabeeinstellungen von Diensten wie Facebook, Twitter, Google, Yahoo, LinkedIn, Dropbox, Instagram und Flickr. Es ist dringend zu empfehlen, diese Freigaben regelmäßig zu aktualisieren, denn wer möchte schon seine Daten für Dienste freigeben, die ohnehin nicht mehr genutzt werden?

MyPermissions regelmäßig überprüfen: IFTTT hilft

Ein IFTTT-Rezept hilft dabei, dass ihr Mypermissions nicht vergesst. (Screenshot: t3n)
Ein IFTTT-Rezept sorgt dafür, dass ihr MyPermissions nicht vergesst. (Screenshot: t3n)

Als ich auf die Seite stieß und die Links durchklickte, war ich überrascht, wie viele Freigaben ich Facebook und Twitter erteilt hatte. Zum Glück war die Aufräumarbeit binnen weniger Minuten erledigt, sodass jetzt nur noch die Dienste und Apps auf meine Daten zugreifen können, die ich auch wirklich nutze. Wisst ihr noch, welche Dienste auf eure Daten zugreifen können? Schaut doch einfach mal auf mypermissions.org vorbei und klickt euch durch.

Die Überprüfung von App-Berechtigungen wird schnell vergessen. Damit das in Zukunft nicht mehr passiert, könnt ihr euch mithilfe eines IFTTT-Rezepts eine regelmäßige Erinnerungsmail mit dem Link zu MyPermissions zusenden lassen. Hierfür müsst ihr nur bemühen und das entsprechende Rezept aktivieren. Anschließend bekommt ihr jeden Monat eine Mail in euer Postfach.

Letztes Update des Artikels: 3. Juni 2016

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Dude am 03.01.2012 (11:15 Uhr)

    @Felix
    Genau das macht die Website ja, einfach die Links zu den Übersichtsseiten für die Freigaben der Plattformen sammeln.

    Sehe den Sinn aber nicht ganz, ich habe meine Freigaben immer im Blick, nutze ich eine App nicht mehr, wird die Freigabe direkt deaktiviert.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema IFTTT
Flow: Microsoft baut IFTTT nach
Flow: Microsoft baut IFTTT nach

Microsoft launcht einen Task-Manager für automatisierte Workflows. Das Tool setzt den Schwerpunkt auf Microsoft-Dienste, integriert aber auch andere Tools. » weiterlesen

t3n-Daily-Kickoff: Twitter will eines der beliebtesten Facebook-Features einführen, testet bereits
t3n-Daily-Kickoff: Twitter will eines der beliebtesten Facebook-Features einführen, testet bereits

Während ihr geschlafen habt, ist einiges passiert da draußen. Der t3n-Daily-Kickoff bringt euch deshalb jeden Morgen auf den neuesten Stand – pünktlich zum ersten Kaffee des Tages und live aus … » weiterlesen

Rezepte für die Überholspur: BMW bekommt eigenen IFTTT-Channel
Rezepte für die Überholspur: BMW bekommt eigenen IFTTT-Channel

BMW verbindet neuere Modelle des Herstellers jetzt mit IFTTT. Wir verraten euch, was ihr damit anstellen könnt und welche Fahrzeugmodelle davon profitieren. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?