Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Neue Amazon-Tower sollen Stadtbild von Seattle prägen [Galerie]

Amazon plant einen neuen Campus. Erste Zeichnungen sind jetzt an die Öffentlichkeit gelangt und zeigen ein auffällig farbenfrohes Design, das in Zukunft das Stadtbild Seattles prägen soll.

Neue Amazon-Tower sollen Stadtbild von Seattle prägen [Galerie]

Amazon plant den Bau eines neuen Campus im Stadtzentrum Seattles. Drei etwa 150 Meter hohe Hochhäuser sollen in Zukunft das Stadtbild prägen – vor allem durch die auffällige Farbgebung. Je nach Blickwinkel erscheinen sie in einem grünen, gelben oder roten Farbton. Damit geht im Vergleich zu anderen US-Technologieunternehmen einen Sonderweg: Apple und Google etwa haben eher in die Breite als in die Höhe gebaut und sich abseits des Stadtzentrums (von San Francisco) niedergelassen.

Amazon-Tower: Auffällig und eindrucksvoll

Der neue Amazon-Campus wird das Stadtbild Seattles prägen, schreibt GeekWire. Bevor die Bauarbeiten beginnen, muss das aber noch eine Prüfung der Stadt durchlaufen. Sollte das fünfte und wahrscheinlich letzte Meeting der zwei Parteien am 25. September erfolgreich enden, fehlt nur noch die finale Baugenehmigung. Die Arbeiten am neuen Amazon-Campus sollen dann im nächsten Jahr beginnen, heißt es in einem Blogpost der Seattle Times.

Besonders auffällig ist die Farbgebung der Amazon-Tower.

Weniger auffällig und eindrucksvoll, aber ebenso prägend für das Stadtbild ist der Jentower (ehemals Intershop Tower) in Jena. Wer die Stadt schon einmal besucht hat, wird das 130-Meter-Hochhaus kennen. Für ähnlich viel Aufmerksamkeit in einer deutlich größeren Stadt soll jetzt offenbar der neue Amazon-Campus sorgen. Anhand der ersten öffentlich gewordenen Zeichnungen lässt sich bereits erahnen, dass dies durchaus möglich ist.

Wie gefällt euch das Design des neuen Amazon-Campus?

Autor:
50 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
4 Antworten
  1. von Tom Kolbe via facebook am 20.09.2012 (13:29Uhr)

    Wann bauen die mal bei uns was? Wäre ja auch mal fair bei den Umsätzen, die hierzulande gemacht werden.

  2. von Stephan Jäckel via facebook am 20.09.2012 (13:31Uhr)

    Bissl mehr Überdachung gegen den Regen im Zwischenhof. wäre vielleicht gut...... sonst nett :-)

  3. von Stefan Wienströer am 20.09.2012 (15:43Uhr)

    Wenn die einen auf Google machen möchten, müssen die Rutschen von oben nach unten machen. Muss man im Brandfall nicht auf die Treppe zurückgreifen ;-)

  4. von Dor Schwarze via facebook am 20.09.2012 (20:24Uhr)

    ja irgendwie auch nüscht neues

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Amazon
Amazon-Kindle-Phone: Erste Bilder vom Smartphone geleakt
Amazon-Kindle-Phone: Erste Bilder vom Smartphone geleakt

Amazon greift immer mehr Hardware-Segmente an, um sein Ökosystem anzufeuern. Die Gerüchte um das Amazon Smartphone verdichten sich. Jetzt wurden neben Informationen zum Marktstart bereits erste... » weiterlesen

Möge die Macht mit Dir sein: Amazon stellt „Dash“ vor – das Laserschwert fürs Online-Shopping
Möge die Macht mit Dir sein: Amazon stellt „Dash“ vor – das Laserschwert fürs Online-Shopping

Einkaufen mit dem Smartphone war gestern. Geht es nach Amazon, bestellt man künftig online mit einem Laserschwert – dem Amazon Dash. » weiterlesen

Self-Publishing: 10 Tipps für ein erfolgreiches E-Book-Projekt
Self-Publishing: 10 Tipps für ein erfolgreiches E-Book-Projekt

Self-Publishing war in Zeiten des Internets noch nie so einfach, oder? Tobias Gillen erzählt von seinem ersten E-Book-Projekt. Ein Erfahrungsaustausch. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen