Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Neue C64-Gehäuse zu Weihnachten: Commodore kehrt nach Deutschland zurück

    Neue C64-Gehäuse zu Weihnachten: Commodore kehrt nach Deutschland zurück
(Foto: Evan-Amos/Wikimedia)

Ein deutscher Computerzubehörhersteller bringt die legendäre Marke Commodore zurück. Ab Herbst/Winter sollen neue C64-Gehäuse im Original-Design verkauft werden.

Commodore 64: Lieblingscomputer der 80er-Jahre-Kids

Für Kids der 80er- und 90er-Jahre war der Commodore 64 (C64) der erste Einstieg in die Welt der Computer. Der auch liebevoll als „Brotkasten“ titulierte Rechner gilt mit zwischen 12,5 und 30 Millionen Exemplaren als der meistverkaufte Heimcomputer der Welt. Kein Wunder, galt der C64 doch als leistungsstark und dennoch leistbar. Auch heute hat der C64 noch jede Menge Fans weltweit. Jetzt will der deutsche Computerzubehörhersteller individual Computers (iComp) die Commodore-Ära in Deutschland wieder aufleben lassen.

Commodore-Comeback: Das sind die neuen C64-Gehäuse. (Bild: iComp)
Commodore-Comeback: Das sind die neuen C64-Gehäuse. (Bild: iComp)

Das Unternehmen hat sich dazu die original Spritzgussform von Commodore angeschafft und die Markenrechte von der Polabe Holding lizenziert, die diese seit 2014 besitzt. Ab Herbst/Winter 2016, voraussichtlich rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft sollen neu produzierte C64c-Gehäuse inklusive Original-Label von Commodore angeboten werden. Die Idee: C64-Fans sollen damit ihre alten Gehäuse ersetzen – Versuche eines C64-Neustarts gab es aber auch schon vorher.

Mit Commodore-Label: Neue C64-Hauptplatinen geplant

Darüber hinaus wird bei iComp an weiterer C64-Hardware geschraubt. Nach der schon nach kurzer Zeit ausverkauften neuen Hauptplatine C64 Reloaded (C64R), die im Mai 2015 gelauncht wurde, sollen zwei neue Versionen des C64R entstehen. Wann diese auf den Markt kommen sollen, steht aber noch nicht fest. Weitere technische Details sollen bald veröffentlicht werden, heißt es in einer Mitteilung von iComp.

Das Unternehmen sei seit langer Zeit das erste, dass alle technischen Anforderungen des Lizenzgebers erfüllen konnte, lässt sich Firmenchef Jens Schönfeld in der Mitteilung zitieren. Schönfeld hatte das Platinendesign des C64R entworfen. Der C64 Reloaded ist mit der Commodore-Hardware kompatibel und soll in aller C64-Gehäuse passen.

Das darfst du nicht verpassen: Der C64 ist zurück – mit USB- und HDMI-Ports oder als Handheld-Konsole

Daniel

Erst der NES mini und nun der C64. Dieses jahr fahren retro gamer auf eine nostalgie tour.

Antworten
Kay
Kay

Der Amiga als Neuauflage wäre wohl interessanter.

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden
Alle Jobs
Zur Startseite
Zur Startseite