Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Neue Ernte für Zynga: Farmville 2 ist da

Zynga hat mit 2 den Nachfolger seines erfolgreichen Facebook-Spiele-Klassikers an den Start gebracht. Farmville 2 soll die User mit verbesserter Grafik, komplexerem Game-Play und weniger Klicks vor die Bildschirme locken.

Neue Ernte für Zynga: Farmville 2 ist da

Zynga will mit Farmville 2 zu alten Erfolgen

Bis zu 80 Millionen Farmville-Spieler monatlich kümmerten sich zu Hochzeiten um den Ausbau ihrer virtuellen Bauernhöfe. Doch zuletzt ging die Zahl der Zocker zurück – jetzt sollen es noch rund 18 Millionen sein. Zeit also, einen Nachfolger des erfolgreichen Gratis-Games zu präsentieren. „Farmville 2 bietet Spielern eine neue Art der Landbewirtschaftung – durch eine umfassende Erfahrung, ergiebige Charaktere und neue Social-Features“, erklärt Tim LeTourneau, Chef der Games-Sparte bei Zynga in einer Pressemitteilung.

Zynga: Mit Farmville 2 zu alter Stärke?

Bei der Grafik setzt Zynga erstmals komplett auf 3D. Zudem können die Spieler nun mit ihren Tieren interagieren. Die virtuellen Bauern ziehen ihre Tiere nun auf und profitieren auch von den von den Tieren produzierten Produkten. Das Pflanzen und Ernten wurde vereinfacht. Es sind nun weniger Klicks nötig. Eine weitere Dimension hat Zynga Farmville 2 durch die soziale Komponente spendiert. Farmer haben jetzt die Möglichkeit, gemeinsam an ihren Bauernhöfen zu arbeiten. Erstmals setzt Zynga bei einem Game auf Mehrsprachigkeit. Farmville 2 wird in insgesamt 16 Sprachen, darunter deutsch, angeboten.

Social Helpers: Zynga spendiert Farmville 2 soziale Dimension

Ob Zynga mit Farmville 2 an alte Erfolge anknüpfen kann, ist allerdings fraglich. Mit der zunehmenden Verbreitung von Tablets und Smartphones hat sich die Nutzung von Facebook-Spielen wie Farmville stark verringert – obwohl Zynga dutzendweise neue Spiele herausbrachte. Dieser Trend spiegelt sich auch in der Aktienkurs-Entwicklung des Unternehmens wider. Der Wert der Aktie hat seit dem Börsengang im Dezember 2011 um 70 Prozent nachgegeben. Im abgelaufenen zweiten Quartal fuhr Zynga trotz eines um 19 Prozent auf 332 Millionen US-Dollar gestiegenen Umsatzes einen Verlust in Höhe von 22,8 Millionen US-Dollar ein.

Weiterführende Links:

Zynga Reimagines Social Games with the Launch of Farmville 2 - Zynga Pressemitteilung

Can FarmVille 2 help Zynga grow its appeal? - timesunion.com

Verzockt: Spieleschmiede Zynga stürzt ab, Facebook im Sog - t3n-News

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Social Games
Facebook: Update für iPad-App stellt Videos und Games in den Mittelpunkt
Facebook: Update für iPad-App stellt Videos und Games in den Mittelpunkt

Facebook hat neue Features für seine iPad-App angekündigt. Dem Nutzerwunsch entsprechend werden künftig Videos und Games mehr in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt. » weiterlesen

Instagram startet Video-Werbung: Das sind die ersten 4 Clips
Instagram startet Video-Werbung: Das sind die ersten 4 Clips

Angekündigt hatte es sich schon länger, jetzt geht es los: Instagram beginnt mit dem Rollout erster Werbeclips zur Monetarisierung seiner Plattform. Die ersten vier Clips gibt es schon zu sehen. » weiterlesen

Wo bleibt eigentlich Apple TV? Darum hat Cupertino schon wieder keine TV-Lösung präsentiert
Wo bleibt eigentlich Apple TV? Darum hat Cupertino schon wieder keine TV-Lösung präsentiert

Neue iPads, neue iMacs, neues Betriebssystem: Apple hat vor allem Produktverbesserungen vorgestellt und wenig Neues gezeigt. Was ist eigentlich mit der Zukunft von Apple TV? » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 38 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen