Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Neue Features: Google+ wird zum Unternehmenstool

Google putzt sein soziales Netzwerk Google+ für Unternehmen heraus. Neue Funktionen wie die sogenannten „Restricted Posts“ und die stärkere Integration von Google+ Features in die Google-Apps-Palette sollen eine bessere Business-Nutzung ermöglichen.

Neue Features: Google+ wird zum Unternehmenstool

Google+ Inhalte auf Unternehmen beschränken

So erhalten Google-Apps-User ab sofort mehr Kontrolle über die auf geposteten Inhalte. Mithilfe der „Restricted Posts“ lassen sich Beiträge auf das eigene Unternehmen beschränken. Das heißt, nur Mitarbeiter können diese sehen. Es ist aber auch möglich, Beiträge mit Kunden oder anderen Organisationen zu teilen. In diesem Fall sind ein paar extra Schritte notwendig und der User erhält einen Warnhinweis, wie The Next Web berichtet.

Google+ Funktionen für Unternehmen: „Restricted Posts“

Darüber hinaus wird das Videochat-Feature Hangouts noch stärker in Apps integriert. War es bisher möglich, ein Hangout aus Gmail oder Google Docs zu starten, funktioniert dies nun auch mit Google Calendar. Passwörter oder eine extra Einrichtung sind nicht nötig. Bis zu zehn eingeladene Kollegen können nun über Notebook, Smartphone oder Tablet an einer Videokonferenz teilnehmen, egal, wo sie sich gerade befinden. Auch nicht schlecht: Während des Videochats können die Teilnehmer nun parallel in einem auf dem Bildschirm sichtbaren Docs-File arbeiten, wie Clay Bavor, Product Manager Google Apps, in einem Blogeintrag erklärt.

Docs-Files in Google+ Hangouts bearbeiten

Google+ für Business-User: Mobile Version kommt

Auch die Administratoren erhalten mehr Kontrollmöglichkeiten, sie können nun voreinstellen, ob Google+-Inhalte nur innerhalb des Unternehmens sichtbar sind, oder die Hangout-Funktion auf interne Meetings begrenzen. Die neuen Features sind aber nur der Anfang, wie Bavor versichert. Geplant seien etwa eine mobile Version von Google+ für Business-User und weitere Kontrollmöglichkeiten für Administratoren. Die neuen Business-Features befinden sich aktuell in einem Preview-Status und sollen bis Ende 2013 kostenlos nutzbar sein.

Google hat in den vergangenen Wochen und Monaten eine ganze Reihe von neuen Google+ Features an den Start gebracht – nicht zuletzt, um die Integration von Google+ in andere Google-Dienste voranzutreiben. So lassen sich beispielsweise jetzt Google+ Beiträge direkt aus Gmail beantworten.

Weiterführende Links:

250 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
8 Antworten
  1. von Alexander Kensy via facebook am 30.08.2012 (11:32Uhr)

    :-* (Bussi-ness-Kommentar)

  2. von Susanne Hartmann via facebook am 30.08.2012 (11:39Uhr)

    Das hört sich sehr nützlich an, eine spannende Frage bleibt hier der Datenschutz...

  3. von Dirk Spannaus via facebook am 30.08.2012 (15:50Uhr)

    Wir es denn möglich sein, ein doppeltes persönliches Profil (privates und Google Apps für die Firma) zu vermeiden? Ich mag den schizophrenen Ansatz zweier Accounts nicht so sehr ;)

  4. von Neue Features: Google+ wird zum Unterneh… am 30.08.2012 (16:04Uhr)

    [...] Google putzt sein soziales Netzwerk Google+ für Unternehmen heraus. Neue Funktionen wie die sogenannten „Restricted Posts“ und die stärkere Integration von Google+ Features in die Google-Apps-Palette sollen eine bessere Business-Nutzung ermöglichen.  [...]

  5. von Linkwertig: LSR, Innovation, App.net, G+… am 03.09.2012 (07:01Uhr)

    [...] auf das eigene Unternehmen beschränken. Das heißt, nur Mitarbeiter können diese sehen.» Neue Features: Google+ wird zum Unternehmenstool Urheberrecht Oh nein: eine relative Mehrheit der Menschen unter 30 will im Internet überhaupt [...]

  6. von 5 Lesetipps für den 3. September |… am 03.09.2012 (11:36Uhr)

    [...] FEATURES Google+ wird zum Unternehmenstool: Google putzt sein soziales Netzwerk Google+ für Unternehmen heraus. Neue Funktionen wie die [...]

  7. von Gedankenspiele zu Online Relations vom 4… am 04.09.2012 (10:47Uhr)

    [...] als Unternehmenstool Google baut Google+ immer stärker zum Unternehmenstool heraus, wie auch t3n schreibt: Inhalte wie Hangouts lassen sich auf das eigene Unternehmen beschränken. Wenn man sieht, [...]

  8. von Google+ als Turbo der Suchmaschinensicht… am 24.09.2012 (11:40Uhr)

    [...] Calendar können Hangouts nun auch über diese Punkte gestartet werden. Eine bereits avisierte mobile Lösung für Business-Kunden mit neuen Kontrollmöglichkeiten für Admins und einer besseren Kontrolle zur Sichtbarkeit der [...]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google+
Social-Media-Analytics: 8 Tools zur Analyse deiner sozialen Aktivitäten [#smwhh]
Social-Media-Analytics: 8 Tools zur Analyse deiner sozialen Aktivitäten [#smwhh]

Fast jedes Unternehmen ist mittlerweile in Sozialen Netzwerken aktiv, teilt regelmäßig auf Plattformen wie Facebook oder YouTube eigene und fremde Inhalte. Doch was bringt das alles eigentlich?... » weiterlesen

Facebook und Google+: Wer sie vergleicht, hat’s nicht verstanden [Kolumne]
Facebook und Google+: Wer sie vergleicht, hat’s nicht verstanden [Kolumne]

Welches Netzwerk ist besser: Facebook oder Google+? Und welches Netzwerk eignet sich für welche Zwecke? Björn Tantau geht den Fragen nach und zeigt: Eigentlich lassen sich die beiden gar nicht... » weiterlesen

Wie Google+ die Google-Suche beeinflusst – und wie ihr euch das zunutze machen könnt
Wie Google+ die Google-Suche beeinflusst – und wie ihr euch das zunutze machen könnt

Manche Aussagen zum Einfluss von Links aus Sozialen Netzwerken auf die Google-Suchergebnisse sind widersprüchlich. Eric Enge hat jetzt einen Zusammenhang zwischen Google+-Beziehungen und... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen