t3n News Design

Das neue Jimdo: Deutscher Website-Baukasten erstrahlt im neuen Glanz

Das neue Jimdo: Deutscher Website-Baukasten erstrahlt im neuen Glanz

Der beliebte Website-Builder Jimdo hat sein Produkt komplett überarbeitet. Die Nutzer erwartet nun ein komplett neu gestalteter Editor und vor allem neue, modernere zum Bauen ihrer Webseiten.

Das neue Jimdo: Deutscher Website-Baukasten erstrahlt im neuen Glanz

(Quelle: Jimdo)

Jimdo: Marktführer für Homepage-Baukästen in Deutschland

Homepage-Baukästen sind ein beliebtes Mittel für Nutzer, die eine eigene Homepage benötigen, sich aber nicht mit Hosting und komplizierten CMS-Systemen auseinanderzusetzen. Einer der beliebtesten Baukästen in Deutschland stammt aus Hamburg und hört auf den Namen Jimdo. Die Hamburger Firma mit Vorzeige-Startup-Kultur richtet sich mit ihrem Produkt ganz bewusst den Otto Normalverbraucher und möchte auch nicht-technikaffinen Menschen ermöglichen, eine eigene Homepage zu unterhalten. Jimdo adressiert nun mit einem Update einen der häufigsten Kritikpunkte aus der Vergangenheit: Den in die Jahre gekommenen Look der vorgefertigten Homepage-Templates.

Jimdo Facelift: Die neue Jimdo-Version bringt viele schicke neue Templates und einen überarbeiteten Editor mit. (Quelle: Jimdo)
Jimdo Facelift: Die neue Jimdo-Version bringt viele schicke neue Templates und einen überarbeiteten Editor mit. (Quelle: Jimdo)

Rund 30 neue und schicke Templates, die sich an aktuellen Webdesign-Trends orientieren

In Sachen Features und Usability konnte Jimdo in der Vergangenheit bereits voll überzeugen, aber oft wurde kritisiert dass viele der Templates in Jimdos Baukasten sehr alt aussehen, und den Eindruck machen, als ob sie aus den 90ern stammen. Mit einem kompletten Facelift führt Jimdo nun rund 30 neue, attraktive Templates ein, die den Nutzern zur Verfügung stehen. Die neuen Varianten sind deutlich abwechslungsreicher, dynamischer und orientieren sich an aktuellen Trends im Webdesign.

Neuer Editor soll das Bearbeiten von Jimdo-Webseiten noch intuitiver machen

Zusätzlich zu den neuen Templates haben die Hamburger außerdem ihren gesamten Editor überarbeitet. Dieser macht es nun noch leichter, Inhalte einzufügen, Texte zu ändern, die Farben oder die Größe von Elementen zu ändern. Die Templates können vollständig an die Bedürfnisse der Nutzer angepasst werden. Neue Nutzer, die sich bei Jimdo anmelden bekommen automatisch die neue Variante zu sehen. Bestehende Nutzer können in den Editor-Einstellungen zum „neuen Jimdo“ wechseln.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
7 Antworten
  1. von Felix am 26.08.2014 (22:07 Uhr)

    Für mich immer noch einer der besten Baukästen im Netz! Weiter so Jungs und Mädels.

    Antworten Teilen
  2. von Co am 28.08.2014 (09:17 Uhr)

    Werden die neuen Templates nun auch Resposive oder Adaptive sein, bzw. bietet der Editor auch eine Mobil-Ansicht?

    Antworten Teilen
    • von Co am 28.08.2014 (09:27 Uhr)

      Eine Mobilansicht ist laut Jimdo gegeben, lesen hilf ^^

      Es ist echt unglaublich, was Jimdo hier an Features bietet, auch die Free-Version hat ein Shopsystem

      Antworten Teilen
  3. von Paule am 29.08.2014 (08:29 Uhr)

    Servus! Ich begrüße es, das Menschen mit wenig Ahnung auch die Chance gegeben wird, sich/ihre Themen im Internet mit einer eigenen Website zu präsentieren.

    Davon werden freiberufliche Webdesigner, Developer, usw. nicht arbeitslos, vielleicht ja sogar erhöht sich so der potentielle Kundenstamm, wenn später eine Hosted Lösung wie z. B. Jimdo nicht mehr ausreichen sollte.

    Alles, was zur Medien- bzw. Internetkompetenz beiträgt ist zu begrüßen.

    Traurig finde ich allerdings, dass Multiplikatoren wie Journalisten oder Online-Redakteure nicht gerade dazu beitragen.

    Eine Homepage ist lediglich die Startseite einer Website und beileibe nicht die gesamte Internetpräsenz !!!

    Und es heißt "das Blog" und nicht "der Blog", denn es stammt nicht von "der Notizblock" oder "der Schreibpapierblock" ab, sondern ist ein Kunstwort aus "das Logbuch" sowie "das Web", also Weblog oder kurz Blog.

    Es kann daher nur und ausschließlich "das Blog" heißen. Und so veröffentlicht Mensch auch nicht auf einem Blog, sondern in einem Blog, vergleiche "im Logbuch steht geschrieben...".

    Meine Tippfehler bitte ich zu entschuldigen, aber dieses nervige Problem geht mir sehr nahe und da werde ich leider rasch recht emotional ;-)

    Antworten Teilen
  4. von Voo am 29.08.2014 (11:47 Uhr)

    @ Paule: Bzgl. des Geschlechts von der/das "Blog" ist das im Deutschen nicht so klar herleitbar. Es handelt sich um einen englischen Begriff, der ins Deutsche übernommen wird. Dabei gibt es keine fest Regel, dass die möglichen Ursprungsbegriffe des Kunstworts in jedem Fall auch das Geschlecht des Begriffs bestimmen. Vielmehr bestimmt die Sprachpraxis hier auch, welches Geschlecht sich am Ende für den Duden und damit die Rechtsschreibung durchsetzt. Zum Teil existieren dann auch zwei mögliche Geschlechter parallel im Duden.
    Wenn also die Mehrheit von "der" Blog spricht, dann kann das durchaus dazu führen, dass der Blog im Deutschen männlich wird.

    Antworten Teilen
  5. von Dirkster am 07.10.2014 (13:59 Uhr)

    Das Jimdo Update war ein absolut richtiger und notwendiger Schritt. Über das neue/geliftete User Interface wird das gesamte Produkt in der Wertigkeit gehoben und für die Nutzer noch intuitiver. Dieser Schritt war allerdings auch notwendig, wenn man mit der Konkurrenz mithalten, oder sogar vorlaufen will.
    Kurz gesagt: Well done!

    Antworten Teilen
  6. von jimdoforum.de am 17.05.2015 (09:29 Uhr)

    Ein nützlicher Hinweis noch: Ein neues Jimdo Forum ist Jetzt eröffnet unter jimdoforum.de

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Templates
E-Mail-Template entwickeln: So öffnest du das Buch mit den sieben Siegeln
E-Mail-Template entwickeln: So öffnest du das Buch mit den sieben Siegeln

Was gibt es Schlimmeres, als für ältere Browser eine moderne Webseite umzusetzen? Richtig, die Programmierung von einem modernen E-Mail-Template. Jeder Programmierer, der diese Aufgabe bereits … » weiterlesen

Pitchdeck-Vorlage: Google-Slides hilft Gründern mit neuem Profi-Template
Pitchdeck-Vorlage: Google-Slides hilft Gründern mit neuem Profi-Template

Google-Präsentationen haben eine ganze Reihe neuer Vorlagen bekommen. Mit dabei: ein Pitchdeck-Template für Startup-Gründer. Die Vorlage wurde in Kooperation mit Googles eigenem Venture-Kapital-Arm … » weiterlesen

PowerPoint-Templates und Keynote-Vorlagen: 13 Quellen für schicke Präsentationen
PowerPoint-Templates und Keynote-Vorlagen: 13 Quellen für schicke Präsentationen

PowerPoint und Keynote gehören zu den am häufigsten eingesetzten Lösungen für Präsentationen. Wir haben für euch das Web nach schicken PowerPoint-Templates und Vorlagen für Keynote … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?