t3n News Marketing

Experiment fehlgeschlagen: Facebook-Newsfeed geht wieder auf Anfang

Experiment fehlgeschlagen: Facebook-Newsfeed geht wieder auf Anfang

Vor knapp einem Jahr hat einen völlig neuen Newsfeed angekündigt. Das Experiment scheint missglückt. Stattdessen sollen Nutzer in den nächsten Wochen einen überarbeiteten Newsfeed zu Gesicht bekommen, bei dem vieles beim Alten bleibt.

Experiment fehlgeschlagen: Facebook-Newsfeed geht wieder auf Anfang

Der neue Facebook-Newsfeed ähnelt dem alten Newsfeed. (Screenshot: Facebook)

Der neue Facebook-Newsfeed ist tot, lange lebe der neue Facebook-Newsfeed

Der neue Facebook-Newsfeed ähnelt dem alten Newsfeed. (Screenshot: Facebook)
Der neue Facebook-Newsfeed ähnelt dem alten Newsfeed. (Screenshot: Facebook)

Als das Soziale Netzwerk im März 2013 einen neuen Facebook-Newsfeed angekündigt hat, pries das Unternehmen die Übersichtlichkeit der überarbeiteten Oberfläche. In den darauffolgenden Monaten wurde jedoch offensichtlich, dass nur wenige Nutzer in den Genuss des neuen Designs kommen. Der Grund dafür soll eine deutlich geringere Interaktion der Nutzer sein. Im Januar 2014 zeigten sich dann erste Screenshots eines überarbeiten Newsfeeds, der mehr dem entsprach, was Nutzer von jeher von dem Netzwerk kennen. Jetzt ist es amtlich: Facebook hat das Experiment eines völlig überarbeiteten Newsfeeds für beendet erklärt.

Laut Facebook sollen Nutzer des vor einem Jahr vorgestellten Newsfeeds vor allem die Navigation kritisiert haben. Dennoch will der Konzern einige Elemente in sein brandneues Design übernehmen. Während die großen Buttons wieder den altbekannten kleineren Navigationselementen weichen, werden Bilder jetzt größer dargestellt und es gibt eine neue Schriftart. Damit entspricht der Newsfeed größtenteils dem, was die meisten Nutzer auch im letzten Jahr gesehen haben. Nur die Mitglieder, die am Newsfeed-Experiment teilgenommen haben, werden sich wieder umgewöhnen müssen.

Der neue Facebook-Newsfeed kommt in den nächsten Wochen

Laut Facebook beginnt der Rollout des neuen Facebook-Newsfeeds sofort. Innerhalb der nächsten Wochen sollen alle Nutzer das neue Design zu Gesicht bekommen. Das Redesign betrifft nur die Desktop-Seite. Die Mobile-Ansicht bleibt unverändert. Auch für Werbetreibende soll sich nichts ändern. allerdings werden organische Storys und Werbung jetzt in derselben Größe dargestellt. So soll die Anzeige mehr dem entsprechen, was Nutzer auch aus der mobilen Ansicht kennen. An den Vorgaben für die Auflösung und dem Seitenverhältnis ändert sich allerdings nichts.

Dass sich Facebook zu einem weniger radikalen Redesign entschlossen hat, ist nicht verwunderlich. Eine so große Nutzerbasis an ein völlig neues Navigationskonzept zu gewöhnen stellt immer eine Herausforderung dar. Nutzer, die sich schon an den vor einem Jahr vorgestellten Newsfeed gewöhnt haben, könnten jetzt allerdings das Nachsehen haben.

via www.facebook.com

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Dominik am 07.03.2014 (13:15 Uhr)

    Ja, echt schrecklich. Habe gerade deinen Artikel geteilt und da kam etwas Weiteres Schlimmes zum Vorschein: Die Linkzusammenfassung innerhalb von FB ist jetzt in einer schrecklichen Serifen Font! WARUUUUM?

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Facebook Live: Mit diesen drei Erweiterungen will Facebook euch beeindrucken
Facebook Live: Mit diesen drei Erweiterungen will Facebook euch beeindrucken

Facebook hat neue Pläne bekanntgegeben, wie es sich die Zukunft von Facebook Live vorstellt. Die Neuerungen im Überblick. » weiterlesen

Mit Facebook-Sprüchen zum E-Commerce-Player
Mit Facebook-Sprüchen zum E-Commerce-Player

Diese Bilderseite erreicht 25 Prozent aller 18- bis 34-Jährigen in Deutschland und hat einen ungewöhnlichen Monetarisierungsansatz. » weiterlesen

Android-only: Facebook-Messenger kann jetzt auch SMS
Android-only: Facebook-Messenger kann jetzt auch SMS

Facebook erweitert seinen Facebook-Messenger unter Android um eine neue Funktion: Die App ist jetzt auch dazu in der Lage, SMS zu versenden und zu empfangen. Damit kehrt eine Funktion zurück, die … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?